Currently browsing tag

Karl-Brauckmann-Schule

Bernd Engelhardt, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Kultur(SPD)

Förderschulen mit Schwerpunkt Geistige Entwicklung: SPD fordert Gesamtkonzept

Zwei För­der­schulen mit dem Schwer­punkt gei­stige Ent­wick­lung gibt es in Trä­ger­schaft des Kreises Unna: Die Fried­rich-von Bodel­schwingh-Schule in Berg­kamen-Heil und die Karl-Brauck­mann-Schule in Holzwickede. Die SPD-Frak­tion im Kreistag for­dert ange­sichts der Ent­wick­lung der Schü­ler­zahlen und des anste­henden Sanie­rungs­be­darfs ein schu­li­sches und päd­ago­gi­sches Gesamt­kon­zept.

Seniorenbeirat überreicht Karl-Brauckmann-Schülern Ruhebank als Dankeschön

Große Freude bei den Schü­lern der Karl-Brauck­­mann-Schule: Der Senio­ren­beirat schenkte der Schule eine neue Ruhe­bank als kleines Dan­ke­schön für ihre Hilfe bei der Restau­rie­rung der Bänke, die öffent­lich in der Gemeinde auf­ge­stellt sind. „Das war eine sehr schöne gemein­same Aktion und wir haben uns sehr über diese Zusam­men­ar­beit gefreut“, meint …

Hatten heute viel Spaß miteinander: Die Kinder der Aloysiusschule und der Karl-Brauckmann-Schule feierten heute ein buntes Spielfest miteinander. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kinder der Karl-Brauckmann-Schule und Aloysiusschule feiern gemeinsames Spielfest

Es war ein ganz beson­deres Spiel­fest heute (13. Sep­tember) Vor­mittag in der Aloy­si­us­schule, das die Schule in Zusam­men­ar­beit mit der Karl-Brauck­mann-Schule und dem Orts­ju­gend­ring fei­erte: Die Kinder der katho­li­schen Grund­schule und der För­der­schule des Kreises Unna mit dem För­der­schwer­punkt gei­stige Ent­wick­lung fei­erten gemeinsam ein buntes Fest und hatten gren­zen­losen Spaß mit­ein­ander auf dem Schul­ge­lände an der Haupt­straße.

(Die Schüler lernen, mit einem Gabelstapler umzugehen. Foto: Karl Brauckmann Schule)

Kooperationsprojekt: Berufsorientierung für Förderschüler der Karl-Brauckmann-Schule

Waren­sen­dung kon­trol­lieren, Gabel­stapler bewegen und Kar­tons sicher sta­peln – die För­der­schüler der Karl-Brauck­mann-Schule in Holzwickede haben einiges zu tun, wenn sie das Übungs­lager des Hansa Berufs­kol­legs besu­chen: Das Pro­jekt der kreis­ei­genen För­der­schule ist ein indi­vi­du­elles För­der­an­gebot für bis zu sechs Schüler auf dem Weg der Berufs­ori­en­tie­rung.

Sieben Förderschüler qualifizieren sich für Garten- und Landschaftsbau

Vier Schüler der Karl-Brauck­mann-Schule in Holzwickede und drei Schüler der Fried­rich-von-Bodel­schwingh-Schule in Berg­kamen, beides För­der­schulen des Kreises Unna mit Schwer­punkt gei­stige Ent­wick­lung, haben erfolg­reich eine Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nahme zur Inte­gra­tion auf dem ersten Arbeits­markt absol­viert. Bei dem Pro­jekt, das auf dem Schul­ge­lände an der Karl-Brauck­mann-Straße durch­ge­führt wurde, haben die Jugend­li­chen unter Anlei­tung des Holzwickeder Gärt­ner­mei­sters Ulrich Kuhl­mann den sicheren Umgang mit Ben­zin­ra­sen­mä­hern und ‑frei­schnei­dern erlernt.

Bank-Projekt der Karl-Brauckmann-Schüler und Senioren ein Gewinn für alle

Es gibt Pro­jekte im Leben, die ent­wickeln eine Eigen­dy­namik, mit der so nie­mand rechnen konnte und bei denen am Ende alle Betei­ligten gewonnen haben – ganz beson­ders im zwi­schen­mensch­li­chen Bereich. Das gemein­same Pro­jekt von Senio­ren­beirat und Karl-Brauck­mann-Schule ist so ein Pro­jekt. Formal abge­schlossen wurde es heute. Doch ist es auch beendet? Ganz sicher nicht.

Warum man an der Haltestelle Abstand zum, Bus halten soll, verdeutlichte die Bustrainerin mit einem rot-weißen Hütchen und einem blauen Stofftier. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Premiere an Karl-Brauckmann-Schule: Spezielles Bustraining für Förderschüler

Im Januar 2017 wurde die Bus­schule der VKU für Grund­schüler im Auf­trag des Kreises Unna zusätz­lich um das spe­zi­elle Bus­trai­ning für För­der­schüler erwei­tert. Nachdem im Vor­jahr bereits mit einigen aus­ge­wählten Schü­lern der Karl-Brauck­mann-Schule eine Schu­lung durch­ge­führt wurde, rückte Trai­nerin Heike Len­ning­haus mit einem großen VKU-Bus heute erst­mals für alle Schüler an. In den näch­sten drei bis vier Wochen wird Heike Len­ning­haus nun jeden Tag mit den Schü­lern der ver­schie­denen Jahr­gangs­stufen der Karl-Brauck­mann-Schule trai­nieren, wie sie selbst­ständig und gefahrlos mit dem Bus fahren können.