(Foto: Succo - Pixabay)

Szenen einer Ehe: Geflüchtete Ehefrau bringt Vater ihres Kindes vor Gericht

Die Anklage, mit der sich der 31 Jahre alte Holzwickeder C. in der vergangenen Woche vor dem Amtsgericht Unna konfrontiert sah, war starker Tobak: gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Nötigung und Sachbeschädigung. Angezeigt hatte ihn seine 24 Jahre alte Noch-Ehefrau, mit der C. einen gemeinsamen Sohn hat und in Scheidung lebt.

Weiterlesen

Holzwickeder wegen Beleidigung und Körperverletzung angeklagt: Freispruch in einem Rosenkrieg

Als Opfer eines Rosenkrieges sieht sich der 33 Jahre alte B. aus Holzwickede. Der Vater einer kleinen Tochter musste sich am Freitag (4.6.) wegen Beleidigung und Körperverletzung vor dem Amtsgericht Unna verantworten. Angezeigt hatte ihn seine 28 Jahre alte Ehefrau, von der er sich scheiden lassen will.

Weiterlesen

Enkeltrick-Betrügerin zu zwei Jahren und acht Monaten verurteilt

Die 35. Strafkammer des Dortmunder Landgerichtes hat das Urteil gegen die 30 Jahre alte Enkeltrick-Betrügerin Sandra K.  gesprochen. Die Angeklagte war wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs in vier Fällen angeklagt. Verurteilt wurde Sandra K. allerdings nur in einem Fall zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten.  Vor der Urteilsverkündung zeigte sich die einschlägig Vorbestrafte reuig und bat um Verzeihung

Weiterlesen

Das Foto zeigt den Stand des Dart Clubs auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt im Jahr 2017. Unter dem Vordach links neben dem Stand ist auf dem Boden die schwarze Querstrebe zu erkennen, über die eine Besucherin im Jahr darauf stürzte. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Zivilklage nach Sturz auf Weihnachtsmarkt: Albtraum für Dart Club Holzwickede endet mit Vergleich

Nach dem Sturz einer Besucherin am Stand des Dart Club Holzwickede (DCH) auf dem Weihnachtsmarkt im Jahr 2018 drohte dem Verein eine saftige Schadensersatzforderung: Zweieinhalb Jahre hing die belastende Zivilklage mit einem Streitwert in mittlerem fünfstelligen Bereich wie ein Damoklesschwert über den noch jugendlichen Mitgliedern des Dart Clubs. Am Donnerstag vor Pfingsten endete ihr Albtraum vor dem Landgericht Dortmund mit einem Vergleich. Das Verfahren dürfte auch für alle anderen Aussteller auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt von Bedeutung sein.

Weiterlesen

Prozessauftakt: Holzwickeder Senioren bringen Enkeltrick-Betrügerin auf Anklagebank

Vor der 35. Strafkammer des Dortmunder Landgerichtes wurde heute der Prozess gegen 31-jährige Sandra K. eröffnet. Die Angeklagte ist wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs in vier Fällen angeklagt, wobei es in einem Fall beim Versuch geblieben ist. Sandra K. soll als Abholerin und Mitglied einer Bande mit dem sogenannten Enkeltrick Senioren um große Bargeldbeträge und Vermögenswerte erleichtert haben. Insgesamt soll die Beute mehr als 69.000 Euro betragen haben. Dass die Angeklagte überhaupt erwischt wurde, ist dem Holzwickeder Ehepaar Maria und Johann Schuller zu verdanken, die trotz ihres Alters von 85 und 88 Jahren die Enkelbetrüger hellwach ausgetrickst haben.

Weiterlesen

(Foto: Succo - Pixabay)

Holzwickeder täuscht Beschäftigung für Kredit vor: 2.700 Euro Geldstrafe wegen Urkundenfälschung

Wegen Betrugs und Urkundenfälschung musste sich der 30jährige R. aus Holzwickede heute (3. Mai) vor dem Amtsgericht verantworten. Die Anklage warf dem ledigen Vater eines Kindes vor, am 29. Oktober 2019 einen Kredit in Höhe von 15.000 Euro bei der Targo Bank aufgenommen zu haben und dafür einen Beschäftigungsnachweis vorgelegt zu haben, obwohl er zu dem angegebenen Zeitpunkt gar nicht beschäftigt war. Zudem habe R. von dem Kredit anschließend nur eine Monatsrate in Höhe von 250 Euro zurückgezahlt.

Weiterlesen

21-Jähriger touchiert Schülerin beim Linksabbiegen und fährt weiter: 500 Euro Schmerzensgeld

Noch einmal glimpflich davongekommen ist der 21 Jahre alte Auszubildende B. aus Dortmund, der sich heute vor dem Amtsgericht Unna mit einer Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort konfrontiert sah. Das Verfahren gegen ihn wurde nach § 153a vorbehaltlich der Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe 500 Euro an das Unfallopfer eingestellt.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv