Erhöhte Förderquote: SPD beantragt zusätzliche öffentliche Ladeinfrastruktur

Nach Informationen der SPD fördert das Land NRW die Einrichtung von Ladeinfrastruktur mit einer erhöhten Förderung von bis zu 80 Prozent noch bis zum 30. November. Die SPD-Fraktion hat deshalb jetzt mit Blick auf die Förderquoten und die Realisierung der angestrebten Klimaziele die Einrichtung weiterer öffentlicher Ladeinfrastrukturen im Gemeindegebiet beantragt.

Weiterlesen

Auf dem ehemaligen Künstler-Gelände befinden sich Altlasten, die teilweise schon entsorgt wurden oder auf Abholung durch das Schadstoffmobil des Kreises Unna warten. Die SPD hat dazu jetzt eine Anfrage an die Gemeinde gestellt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Anfrage der SPD zu möglichen Altlasten auf ehemaligen Künstler-Gelände

Wäre es nach dem Willen der SPD-Fraktion gegangen, hätte die Gemeinde Holzwickede das ehemalige Künstler-Gelände übernommen und dort Gewerbeansiedlungen realisiert. Doch ein privater Projektentwickler kam der Gemeinde zuvor und kaufte das Gelände vom Vorbesitzer auf. Über seine Pläne mit dem Gelände hat der Emscherblog bereits berichtet. Jetzt treibt die SPD-Fraktion die Sorge um, dass sich Altlasten auf dem Gelände befinden. Die SPD-Fraktion stellt dazu einige Fragen an die Verwaltungsspitze, die sie im nächsten Planungs- und Bauausschuss beantwortet haben möchte.

Weiterlesen

Der Kreis Unna gibt auf seiner Internetseite Tipps für 16 attraktive Wandertouren. (Foto: Kreis Unna)

Tourenvorschläge im Kreis Unna: „Echt wanderbar!“

Herbstzeit ist Wanderzeit. Und sie eröffnet mitunter ganz neue Ausblicke – zum Beispiel im Ruhrtal oder an der Lippe, wenn Nebelschwaden die Landschaft früh morgens in eine verwunschene Märchenwelt verwandeln. Dazu raschelt das Laub nicht nur unter den Füßen, sondern malt an den Bäumen auch eine farbenfrohe Kulisse. Die Temperaturen sind so angenehm, dass Sonnenstrahlen eine Rast im Grünen möglich machen. Wer noch Tipps für die perfekte Wanderung benötigt, ist beim Kreis Unna an der richtigen Adresse: Auf der Internetseite http://www.kreis-unna.de (Suchbegriff: Wandertouren) finden sich 16 Tourenvorschläge von 4 bis 18 Kilometer. "Echt wanderbar!"

Weiterlesen

Jasmin Kümper und Melvin Weimann, MitArbeiter der GWA, haben ihr Urteil schon gefällt: Die Transportsäcke der GWA sind haltbarer als andere Einwegsäcke und wiederverwendbar. (Foto: GWA Kreis Unna)

Praktische Transportsäcke für Gartenabfälle

Jetzt ist Gartenhochsaison und die Transportsäcke der GWA sind wieder stark gefragt. „Die Transportsäcke sind reißfest, vielseitig einsatzfähig und im Vergleich zu anderen ,Einweg-Plastiksäcken' auch wiederverwendbar“, so Regine Hees von der GWA-Abfallberatung. „Vielen Hobby-Gärtnern bieten wir damit eine ebenso praktische wie preiswerte Lösung für den Transport von Gartenabfällen.“

Weiterlesen

Bürgerblock pflanzt Ahorn am Tag der Deutschen Einheit

Auch in diesem Jahr pflanzt der Bürgerblock wieder einen Baum: Im Rahmen der Baumpflanzaktion "Einheitsbuddeln", die im Zusammenhang mit dem Tag der deutschen Einheit im Vorjahr ins Leben gerufen wurde, spendierte der Bürgerblock auch in diesem Jahr der Gemeinde Holzwickede wieder einen Baum. Gepflanzt wurde der schon recht stattliche Ahorn am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) auf dem Spielplatz an der Kantstraße

Weiterlesen

Enttäuscht von der Antwort des NRW-Umweltministers Wüst auf seine Kleine Anfrage zum Flughafen: Hartmut Ganzke, Landtagsabgeordneter der SPD. (Foto: SPD Kreis Unna)

Keine Umweltverträglichkeitsprüfung beim Flughafen: Minister Wüst lässt Gründe im Dunkeln

Mitte August hat der heimische Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke (SPD) sich mit einer Kleinen Anfrage zur geplanten Schwellenverlagerung am Flughafen Dortmund an die Landesregierung gewandt. Grund der Anfrage ist die erklärte Absicht der Bezirksregierung Münster, keine neue Umweltverträglichkeitsprüfung beim Genehmigungsverfahren für die Start- und Landebahnverlängerung, um 300 m am Dortmunder Flughafen vornehmen zu wollen. Eine konkrete Antwort auf Ganzkes zentrale Frage, mit welchen Feinstaub-, Ultrafeinstaub und Stickoxiden die Unnaer Bürger zukünftig rechnen müssen, bleibt der zuständige Verkehrsminister Hendrik Wüst jedoch schuldig.

Weiterlesen

Von links: Energie- und Zukunftsforscher Professor Dipl.-Ing. Timo Leukefeld mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Theodor Rieke; ganz rechts UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer. In der Bildmitte das sog. „Autarkie-Team“ mit Jürgen Kannemann, UKBS-Prokurist Martin Kolander und Klaus Hennecke. (Foto: E. Teimann - UKBS)

UKBS schnürt für Mieter „Rundum-Sorglos-Paket“

Das kommunale Wohnungsunternehmen Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) ist auf dem Wege zu einem umfassenden Dienstleister in der Wohnungswirtschaft. Ziel ist nach Auskunft von Geschäftsführer Matthias Fischer ein „Rundum-Sorglospaket“ für die Mieterinnen und Mieter. „Dabei ist Klimaschutz die Grundlage unseres Handelns“, so Fischer. Wie das umgesetzt werden kann, darüber ließen sich jetzt die Mitglieder des Aufsichtsrates und die UKBS-Geschäftsführung von einem Expertenteam ausführlich informieren.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv