Currently browsing category

Kultur

Prof. Tilmann Wick kommt mit einem Cello-Ensemble zur Kammermusik.( Foto: Agentur )

Kammermuskalische Reihe: Tilmann Wick im Spiegelsaal

Mit sechs Jahren beginnt er das Cel­lo­spiel, mit 16 debü­tiert er als Solist des Osna­brücker Sym­pho­nie­or­che­sters, mit 26 gibt er bereits 80 Kon­zerte im Jahr welt­weit, mit 36 erhält er den Ruf an die Hoch­schule für Musik, Theater und Medien Han­nover. Am Don­nerstag (12. Dezember) gastiert Prof. Til­mann Wick in …

Begleitet seine Frau Andrea bei der Märchenlesung mit der Harfe: Tom Daun. (Foto: Uli Kopka)

WeltMusik MusikWelt: Harfe und Märchen im Spiegelsaal

Pünkt­lich zum ersten Advent wird es besinn­lich-schön auf Haus Opher­dicke, wenn Tom und Andrea Daun im Spie­gel­saal gastieren. Gleich zwei Ver­an­stal­tungen hält der Sonntag, 1. Dezember im Rahmen der Welt­Musik Musik­Welt-Reihe bereit: Andrea Daun liest aus ihren Kin­der­mär­chen vor, wäh­rend ihr Mann Tom Daun diese mit fabel­hafter Har­fen­musik begleitet. Später am Abend gibt Tom Daun ein reines Har­fen­kon­zert zum Besten.

Andy Houscheid verzaubert am 14. November wieder das Publikum mit seiner Band im Spiegelsaal auf Haus Opherdicke. (Foto: Andy Houscheid)

Andy Houscheid auf Haus Opherdicke: Jazz, Pop und Emotionen

Talent“ heißt sein drittes Album, mit dem Andy Houscheid die ver­gan­genen Monate über zahl­reiche Bühnen getourt ist. Talent ist das Stich­wort! Denn der bel­gi­sche Pia­nist ver­blüfft sein Publikum mit seiner Bega­bung, die Musik­rich­tungen Jazz, Pop und Rock zu ver­schmelzen. Am Don­nerstag, 14. November kommt Houscheid im Rahmen der Ver­an­stal­tungs­reihe „Welt­Musik Musik­Welt“ in den Kreis.

Louise te Poele, Stien, 2009, Fotografie auf Aluminium, 100 x 150 cm ( Leihgabe der Künstlerin)

Nach Ausstellung auf Haus Opherdicke: Filmabend mit Hitchcock im Spiegelsaal

Auf Haus Opher­dicke kann man aktuell in eine wun­dersam-wirk­liche Welt ein­tau­chen. Bis Februar 2020 stellt der Kreis dort Magi­schen und Neo-Rea­lismus aus den Nie­der­landen – Leih­gaben des Museums in Arn­heim – aus. Am Don­nerstag, 7. November können Inter­es­sierte einen Tag ganz im Zei­chen wun­der­samer Wirk­lich­keit ver­bringen: Erst in der Aus­stel­lung „Wun­dersam Wirk­lich – Magi­scher- und Neo-Rea­lismus aus den Nie­der­landen“, anschlie­ßend bei einer Film­vor­stel­lung.

Makellose Technik und ausdrucksstarke Vielseitigkeit bei der Kammermusik auf Haus Opherdicke: Pianistin Rachel Kudo. (Foto: Jiyang Chen)

Kammermusikalische Reihe: Rachel Kudo im Spiegelsaal

Ihre Kri­tiker spre­chen von einer außer­ge­wöhn­li­chen Pia­ni­stin, die auf dem besten Weg ist, eine Jahr­hun­dert­le­gende zu werden. Die Rede ist von Rachel Kudo. Welt­weit begei­stert die Kam­mer­mu­si­kerin ihr Publikum mit makel­loser Technik sowie aus­drucks­starker Viel­sei­tig­keit. Am Don­nerstag, 21. November gastiert sie auf Haus Opher­dicke im Rahmen der kam­mer­mu­si­ka­li­schen Reihe.