Dafür erntete er zahlreiche anerkennde "Aaahss!" und "Ohhs!" bei seinen jungen Studierenden: Dr. Scheuer fabrizierte natürlich auch selbst einige Seifenblasen im praktischen Versuch. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Schillernde Seifenblasen faszinieren junge Studierende in der Kinder-Uni

Die Sumerer im Alten Orient haben bereits vor 5.000 Jahren die Seife erfunden. Seitdem macht Waschen mehr Spaß und ist hygienischer. Aber nicht nur das: Seit tausenden von Jahren erfreuen sich die Menschen auf der ganzen Welt auch an Seifenblasen. Vor allem Kinder sind von den bunt schillernden Farben begeistert. Das zeigte einmal mehr die Kinderuni heute (14. Februar) in Holzwickede: „Warum platzen Seifenblasen?“ lautete das Thema und gut 150 Kinder und weitere Eltern aus Holzwickede und dem Kreis füllten das Forum im Schulzentrum.

Weiterlesen

Zum Frauentag 2020 lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Manuela Hubrach, zu einer Vortragsveranstaltung mit Dr. Christian Lüdke unter dem Titel "Wenn die Seele brennt..." am Donnerstag (5. März) in die Gemeindebibliothek ein. In seinem gleichnamigen Buch zeigt der Referent überraschende Perspektiven im Umgang mit Krisen auf.

Frauentag 2020: Vortrag „Wenn die Seele brennt…“ von Dr. Christian Lüdke

Zum Frauentag 2020 lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Manuela Hubrach, zu einer Vortragsveranstaltung mit Dr. Christian Lüdke unter dem Titel "Wenn die Seele brennt..." am Donnerstag (5. März) in die Gemeindebibliothek ein. In seinem gleichnamigen Buch zeigt der Referent überraschende Perspektiven im Umgang mit Krisen auf.

Weiterlesen

Sturmwarnung: Am Montag schulfrei an allen Holzwickeder Schulen

Wegen der zu erwartenden Wetterlage wird am Montag, 10. Februar, kein Unterricht an den Holzwickeder Schulen stattfinden, wie die Gemeinde heute (8. Februar) mitteilt.

Hintergrund ist eine Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes, der vor schweren Sturmböen mit bis zu 120 km/h warnt, die in der Nacht zum Montag und bis zum Montagmorgen andauern soll.

Deshalb hat die Gemeinde Holzwickede entschieden, dass die sichere Erreichbarkeit der Schulen nicht garantiert werden kann und die Schulen geschlossen bleiben.

Schulleitungen sowie Lehrerinnen und Lehrer müssen zum Dienst erscheinen, daher sind die Schulen mit einem Notdienst besetzt. Kinder, die dennoch die Schulen erreichen sollten, werden also nicht vor verschlossenen Türen stehen.

Update v. 9. 2.: Auch die Karl-Brauckmann-Schule, eine Förderschule des Kreises Unna, bleibt am Montag (10. Februar) geschlossen, wie die Kreispressestelle bekannt gibt.

ei den Investitionen in die Schulen der Gemeinde will der Bürgerblock keine Abstriche machen: Einsatz mobiler Displays im Unterricht der Dudenrothschule. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Zuwendungsbescheid da: Grundschulen bekommen endlich schnelles Internet

Der Bund fördert das „schnelle Internet“ im ländlichen Raum bekanntlich massiv. Mit Fördermitteln des Bundes baut auch in Holzwickede die Landes die Firma Muenet das Glasfasernetz aus. „Hier stehen wir kurz vor dem finalen Zuwendungsbescheid“, erläutert Holzwickedes Wirtschaftsförderer Stefan Thiel. Es gibt aber auch noch ein Förderprogramm des Landes NRW (Schulen ans Giganetz), mit dem die Schulen ans Breitbandnetz gebracht werden sollen.

Weiterlesen

Unterstützen statt bestrafen: Beratung bei Zeugnissorgen

Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Holzwickede: Inga Richter weiß, dass es viele Gründe für schlechte Noten gibt. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Die Zeugnisvergabe steht vor der Tür. Während der eine das Papier freudestrahlend nach Hause trägt, kämpft manch anderer mit einem mulmigen Gefühl. Denn wenn die Noten aus Sicht der Eltern nicht stimmen, kann es für den Nachwuchs schon mal stressig werden. Hilfe bei Zeugnis-Sorgen gibt es bei verschiedenen Beratungsstellen.  

„Mancher Schüler hat Angst vor Bestrafung in der Familie, aber auch Angst, der „Klassenschlechteste“ zu sein und ausgelacht zu werden“, sagt Inga Richter. Die Leiterin der Psychologische Beratungsstelle für Bönen, Fröndenberg und Holzwickede weiß auch: „Eltern haben ebenfalls Angst vor den Zeugnissen, weil sie sich um die Zukunftsperspektiven ihrer Kinder sorgen.“  

Die Note als Momentaufnahme

Es gibt viele Gründe für Lernschwierigkeiten. „Vielleicht war wegen eines Umzugs ein Schulwechsel nötig, vielleicht haben sich die Eltern getrennt oder die Oma ist gestorben“, nennt Inga Richter Beispiele und rät: „Eltern sollten nicht nur die schlechten Noten sehen, sondern auch die Begleitumstände, also den Alltag ihrer Kinder, im Blick haben.“  

Rat und Hilfe bei verschiedenen Stellen: 

Psychologische Beratungsstelle des Kreises: Tel. 0 23 01 / 94 59 40 Allgemeiner Sozialdienst in Bönen: Tel. 0 23 83 / 92 16 0
Allgemeiner Sozialdienst in Fröndenberg: Tel. 0 23 73 / 75 26 80
Allgemeiner Sozialdienst in Holzwickede: Tel. 0 23 01 / 94 59 10 Bundesweite „Nummer gegen den Kummer“: 0 800 / 11 10 333

Faszinierend schön und geheimnisvoll: Seifenblasen sind das Thema der Kinder-Uni in Holzwickede am 14. Februar. (Foto: Lanju Fotografie - Unsplash)

Kinder-Uni in Holzwickede: Chemiker erklärt Seifenblasen

Faszinierend schön und geheimnisvoll: Seifenblasen sind das Thema der Kinder-Uni in Holzwickede am 14. Februar.  (Foto: Lanju Fotografie - Unsplash)
Faszinierend schön und geheimnisvoll: Seifenblasen sind das Thema der Kinder-Uni in Holzwickede am 14. Februar. (Foto: Lanju Fotografie – Unsplash)

Sie fliegen fast schwerelos durch die Luft, wirken in einem Moment noch stabil, im nächsten sehr empfindlich und erfreuen seit tausenden von Jahren klein wie groß. Die Rede ist von Seifenblasen.

So simpel ihre Zusammensetzung auch ist, jede für sich ist ein kleines faszinierendes Kunstwerk. Hinter dem seifigen Spaß steckt eine chemische Erklärung. Dieser widmet sich die nächste Vorlesung der Kinder-Uni am Freitag, 14. Februar in Holzwickede.  

Warum platzen Seifenblasen eigentlich? Die Antwort auf diese und ähnliche Fragen liefert Dr. Rupert Scheuer von der Technischen Universität Dortmund am 14. Februar ab 17 Uhr im Forum des Schulzentrums in Holzwickede, Opherdicker Straße 44. Nach getaner Forschung gibt es für jeden Teilnehmer ein Seifenblasen-Set zum Mitnehmen.

Anmeldung nicht erforderlich

Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. Kinder, die alle Vorlesungen des Semesters besuchen, bekommen zum Abschluss das Kinder-Uni-Diplom und dürfen mit auf eine Exkursion zu einer echten Hochschule.

Für Fragen steht Martina Bier telefonisch unter Tel. 0 23 03 27 – 24 61 oder per E-Mail an martina.bier@kreis-unna.de zur Verfügung. Weitere Info gibt es auf www.kreis-unna.de/kinderuni.  

  • Termin: Freitag (14. Februar), 17 Uhr, Forum Schulzentrum, Opherdicker Straße 44

Josef-Reding-Schule öffnet Türen: Viele Eltern und auch Ehemalige schauten vorbei

Maurice lauscht interessiert den Erklärungen von Jamie (Klasse 10b) und Lehrer Ralf Bodemer (v.l.) zu einem 3D-Drucker. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Josef-Reding-Schule hatte am Samstag ihre Türen für Eltern, Jugendliche und alle anderen Interessierten geöffnet. Mitglieder des Kollegiums, erkennbar am Aufkleber „Schule mit Herz“, des Förderverein sowie Schüler und einige Eltern hatten von 11 bis 14 Uhr ein interessantes Programm vorbereitet, um den Besuchern einen Eindruck vom pädagogischen Angebot und Schulleben der Holzwickeder olzwickeder Hauptschule zu vermitteln.

„Es sind wohl heute deutlich mehr Besucher als im Vorjahr“, so der Eindruck von Klaus Helmig. Was den Schulleiter der Josef-Reding-Schule besonders freut: „Es sind auch wieder zahlreiche Ehemalige gekommen. Das zeigt doch, dass sich die Schüler offenbar nicht ganz so unwohl bei uns fühlen“, schmunzelt Helmig.

Einblick in das Schulleben und Vorführungen

[envira-gallery id=“46295″]

In den Klassen waren Ausstellungen zu verschiedenen Projekten zu sehen, u.a. zum Thema Regenwald, Müllvermeidung, zur heimatlichen Region, aber auch zu gefährdeten Tieren in Australien. Ein paar Räume erhielten die Besucher Einblick in den Mathematik- oder naturwissenschaftlichen Unterricht. So wurde gezeigt, wie man sich auch der vermeintlich „trockenen“ Mathematik spielerisch nähern kann oder mit dem Mikroskop im Biologieunterricht gearbeitet wird. In einem eigenen Raum demonstrierten die Schüler die Arbeit mit 3D-Druckern.  

Breiten Raum nahmen auch die unterschiedlichsten Kreativangebote und -projekte ein. So wurden etwa Karnevalsmasken im Kunstunterricht hergestellt oder gezeigt, wie man aus vermeintlichen Abfällen sinnvolle neue Produkte herstellen kann. Der Hauswirtschaftskurs zeigte, wie aus Nikoläusen leckerer Kuchen wird. In der kleinen Turnhalle gab es sportliche Demonstrationen. Schließlich kümmerten sich die Jugendlichen der Schülerfirma der Josef Reding Schule mit Grillwürsten, Waffeln und Getränken um das leibliche Wohl der Besucher.

Selbstverständlich kam auch die Information zur die Eltern, deren Kinder vor dem Wechsel zu einer weiterführenden Schule stehen, nicht zu kurz: Im Förderraum wurden die GU-Eltern speziell zum Thema Inklusion und die zur Verfügung stehenden Fördermaterialien informiert. Ab 14 Uhr gab es dann auch noch eine spezielle Informationsveranstaltung der Schulleitung für diese Zielgruppe.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns