Autor: Peter Gräber

Dipl.-Journalist
Die Wasserleitung in diesem Bereich ist och immer nicht angeschlossen: die Baugrube im Einmündungsbereich Landskroner Straße/Römerstraße. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Landskroner Straße bis Ende Mai endlich wieder offen: Im Sommer droht neue Sperrung

Nach knapp zweijähriger Bauzeit ist ein Ende der Bauarbeiten an der Landskroner Straße endlich in Sicht. Ende Mai soll die dann auf 5,5 Meter verbreiterte und neu aufgebaute Kreisstraße fertig und die Sperrung aufgehoben werden. Anlieger und alle übrigen Verkehrsteilnehmer können aufatmen. Aber nur kurz: Denn schon im Sommer sollen die Bauarbeiten für den neuen Radweg an der Landskroner Straße beginnen und die Kreisstraße erneut für einige Monate gesperrt werden.

Weiterlesen

Auch für Sanierung der Fassade des alten Rathauses gibt es keine Zuschüsse aus dem Städtebauförderprogramm 2021 des Landes. Nun hofft die Veraltungsspitze auf Denkmalförderung. Sonst könnten die gut 400.000 Euro teure Fassadensanierung den Kostendeckel von 20 Mio. Euro für den Rathaus-Neubau sprengen. (Foto:P. Gräber - Emscherblog)

Städtebauförderung 2021: Statt Landesmittel in Millionenhöhe geht Holzwickede wieder leer aus

Schlechte Nachrichten für die Gemeinde Holzwickede: Statt der erhofften Fördermittel in Millionenhöhe aus dem Städtebauförderprogramm des Landes NRW geht die Gemeinde dieses Jahr erneut leer aus. Offenbar sind für das neue Rat- und Bürgerhausnoch immer so viele Fördermittel vereinnahmten worden, dass Holzwickede sich bei allen anderen Maßnahmen zur Städtebauförderung weiter hinten anstellen muss. Wie die Gemeinde heute (12. April) bestätigt, wurde das Städtebauförderprogramm des Landes NRW für das Jahr 2021 inzwischen veröffentlicht. „Leider ist die Gemeinde Holzwickede mit keinem der beantragten Projekte dabei.“

Weiterlesen

Eine physiotherapeutische Behandlung ist auch in diesen Pandemiezeiten weiterhin uneingeschränkt möglich - allerdings nur nach ärztlicher Verordnung. (Foto: Pixabay.de)

Bürokratischer Coronaschutz: Physiotherapie und Fußflege erlaubt – Reha-Sport nicht

Deutschlands stumpfe Waffe im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist die Bürokratie. Was dazu führt, dass mitunter die Betroffenen selbst nicht mehr genau wissen, was erlaubt oder verboten ist. So wunderte sich in der vergangenen Woche eine Leserin des Emscherblogs darüber, dass sie von ihrer psychotherapeutischen Praxis mit Hinweis auf die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVo) abgewiesen wurde, während in einer anderen Holzwickeder Praxis munter weiterbehandelt wird.

Weiterlesen

Unübersehbar: Die Bautätigkeit im Wohnpark Emscherquelle hat rasant zugenommen. Die Nachfrage nach den Immobilien ist groß. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Immobilien im Wohnpark Emscherquelle sind heiß begehrt: Übergabe der ersten Häuser im August

Die hektische Betriebsamkeit auf der Baustelle des Wohnparks Emscherquelle ist für jeden Beobachter deutlich erkennbar. Was nicht auf den ersten Blick für Außenstehende deutlich ist: Die rasante Bautätigkeit entspricht der großen Nachfrage nach Immobilien im Wohnpark an der Sölder Straße.  Anders ausgedrückt: Die von der WILMA angebotenen Ein- und Zweifamilienhäuser verkaufen sich wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“.

Weiterlesen

In der Ziegelstraße stürzte heute gegen Abend ein großer Baum um und beschädigte dabei eine Laterne. Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sind derzeit noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
Die Einsatzkräfte des Löschzuges Mitte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede rückten heute (7. April) gegen 18.30 Uhr zur Ziegelstraße aus. Der Grund war allerdings kein Feueralarm: Vielmehr hatten starke Windböen einen großen Baum in der Ziegelstraße umgeworfen. Beim Umfallen hatte der Baum eine Straßenlaterne stark beschädigt, wie Einheitsführer Jens Preetz erklärt. Personen durch den umgestürzten Baum glücklicherweise nicht zu Schaden.

Weiterlesen

Die Namensgebung der traditionsreichen Nordschule wird derzeit öffentlich heiß diskutiert. Friedhelm Klemp, Ratsherr der Grünen, sieht allerdings andere Gründe als den Nam,en für die geringen Anmeldezahlen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Friedhelm Klemp: Name der Nordschule nicht für Anmeldezahlen verantwortlich

Der Vorschlag der Veraltungsspitze, die 131 Jahre alte Nordschule umzubenennen, wird weiter öffentlich kontrovers diskutiert. In dieser Diskussion meldet sich jetzt auch Friedhelm Klemp, langjähriges Ratsmitglied der Grünen, zu Wort. Er sieht andere Gründe als den Namen der Schule für die geringen Annmeldezahlen.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv