Warb für die Diamorphinambulanz in Holzwickede: Dr. Christian Plattner, Betreiber der Praxis an der Wilhelmstraße. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Nach Gespräch mit Praxisbetreibern: Politik verabredet Runden Tisch zur Diamorphinpraxis

Vertreter der Gemeinde waren am Montag voriger Woche in der Diamorphin-Praxis an der Wilhelmstraße zu einem Gespräch mit den Praxisbetreibern. Holzwickedes Beigeordneter Bernd Kasischke berichtete den Fraktionen über dieses Gespräch im Hauptausschuss gestern Abend (23.9.) Konkrete Ergebnisse brachte der aus dem Gespräch nicht mit. Immerhin signalisierten die Praxisbetreiber weitere Bereitschaft zum Dialog. Zudem scheint sich die Situation vor der Praxis an den Haltestellen in der Wilhelmstraße seit einigen Tagen spürbar entspannt zu haben.

Weiterlesen

Geschäftsführerin des Frauenforums Birgit Unger (l.) überreicht das Dankeschön stellvertretend an Gesundheitsdezernent Uwe Hasche, Fachbereichsleiter Josef Merfels und Sachgebietsleiterin Birgit Kollmann (v. l.). (Foto: Kreis Unna)

Besuch im Gesundheitsamt: Frauenforum dankt für Einsatz gegen Corona

Ein ganz besonderes Dankeschön erhielt jetzt das Team des Kreis-Gesundheitsamts: Das Frauenforum im Kreis Unna e.V. war zu Gast im Gesundheitsamt an der Platanenallee in Unna. "Wir wollen einfach mal Danke sagen – dafür, dass Sie nun schon eineinhalb Jahre lang alles Ihnen Mögliche gegen dieses Virus und für unser aller Gesundheit getan haben", erklärt Geschäftsführerin Birgit Unger.  

Weiterlesen

Selbsthilfgegruppe Erwachsene mit AD(H)S trifft sich erstmals

Mit Öffnung des Gesundheitshauses Unna findet das erste Treffen der Selbsthilfegruppe Erwachsene mit AD(H)S am Dienstag, 21. September um 19 Uhr im Raum D1 statt. Die Abkürzung AD(H)S steht für eine Aufmerksamkeitsdefizit-Störung, die mit oder ohne Hyperaktivität einhergehen kann. Alle Interessierten sind eingeladen.  

Weiterlesen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

Verkürzte Quarantäne für Kontaktpersonen: Neue Allgemeinverfügung des Kreises

Mit einer neuen Allgemeinverfügung reagiert der Kreis Unna auf die geänderte Corona-Test- und Quarantäneverordnung des Landes NRW vom vergangenen Samstag. Darin wird die Quarantäne von Kontaktpersonen verkürzt. Seit Montag, 13. September müssen Kontaktpersonen aus dem Kreis Unna nur noch eine Quarantäne von maximal zehn Tagen einhalten.

Weiterlesen

Suizide stehen nicht selten mit einer schwer belastenden psychischen Krankheit in Verbindung. Zum Welttag der Suizid-Prävention macht der kreis Unna auf seine Hilfsangebote aufmerksam. (Foto: Pixabay.de)

Welttag der Suizid-Prävention: Hilfsangebote im Kreis Unna

Suizid ist in weiten Teilen der Gesellschaft noch immer ein Tabu-Thema. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief deshalb im Jahr 2003 erstmals am 10. September den Welttag der Suizid-Prävention aus. Der Tag soll mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und dient zum Gedenken an all jene die ihr Leben durch Suizid beendet haben. Darauf weist der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Unna hin.  

Weiterlesen

Das Team der Bundeswehr beim Dienstantritt im Gesundheitsamt. (Foto: Anita Lehrke – Kreis Unna)

Corona-Pandemie im Kreis Unna: Bundeswehr unterstützt wieder Gesundheitsamt

Im Juni sind sie verabschiedet worden – im September kommen sie schon wieder: Zehn Bundeswehrsoldaten unterstützen seit heute früh die Kontaktpersonennachverfolgung im Gesundheitsamt. Hilfe, die dringend benötigt wird, bei steigenden Neuinfektionen und über 1.500 engen Kontaktpersonen in Quarantäne.  

Weiterlesen

Der Kreis Unna unterstützt angehende Mediziner mit 500 Euro monatlich. (Foto: Kreis Unna)

Medizinstipendium durch den Kreis Unna: Bewerbungsfrist läuft ab

Der Kreis Unna bietet angehenden Medizinern ein Stipendium an: Mit 500 Euro im Monat unterstützt die Kreisverwaltung Studierende, um einem möglichen Ärztemangel rechtzeitig zu begegnen. Im Gegenzug verpflichten sich die angehenden Ärzte, nach dem Studium fünf Jahre im Kreis Unna zu arbeiten oder eine Weiterbildung zum Facharzt im Kreis Unna zu absolvieren. Die Bewerbungsfrist läuft Ende September ab.  

Weiterlesen

Feierten den erfolgreichen Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung: Die frischgebackenen Altenpflegekräfte aus der Pflegeschule der Werkstatt im Kreis Unna. Hinweis: alle Menschen auf den Bildern sind coronakonform geimpft und noch tagesaktuell getestet. (Foto: Werkstatt-im-Kreis-Unna.de)

Werkstatt bildet dringend gesuchte Pflegekräfte aus: Nach staatlicher Pflegeschule ist ein Job sicher

Der Pflegenotstand wächst. Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen und Pflegedienste suchen dringend ausgebildete Fachkräfte. Die Werkstatt im Kreis Unna engagiert sich für den Nachwuchs: Die staatliche anerkannte Pflegeschule der Werkstatt feierte am 31. August mit elf Absolventinnen den erfolgreichen Abschluss ihrer dreijährigen Altenpflegeausbildung. Am 1. September startete ein neuer Lehrgang in die „generalistische“ Pflegeausbildung. Der Kurs mit 28 Teilnehmern war schnell ausgebucht. Nach der dreijährigen Ausbildung können die Schülerinnen und Schüler bei der Pflege von Menschen aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen aktiv werden: in Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen und in der ambulanten Pflege.

Weiterlesen

Der Kreis Unna stellt für weitere Personen Restimpfdosen bereit. (Foto: Kreis Unna)

Impfzentrum Unna schließt bald: Neue Öffnungszeiten

Aufgrund der in den zurückliegenden Wochen nur noch geringen Auslastung des Impfzentrums Unna werden die Öffnungszeiten ab der nächsten Woche eingeschränkt. Bis einschließlich Sonntag, 5. September, ist das Zentrum noch täglich von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr geöffnet - und ab der kommenden Woche nur noch mittwochs und samstags, ebenfalls von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr. Impfwillige können jeweils mit und ohne Termin kommen.  

Weiterlesen

 Landrat Mario Löhr mit der luca-App. (Foto: Anita Lehrke Kreis Unna)

Kreis Unna setzt auf Vielfalt bei Kontakterfassung: IRIS-connect sichert Anbindung verschiedener Apps

Die Kontakt-Nachverfolgungs-App LUCA wird auch im Kreis Unna vielerorts eingesetzt. Sie ist vermutlich die bekannteste App in diesem Zusammenhang, die einzige ist sie nicht. Der Kreis Unna setzt deshalb auf Pluralismus und Offenheit auch bei der Anbindung anderer Nachverfolgungs-Apps an das Gesundheitsamt. Möglich macht dies IRIS-connect, ein Gateway, das die Anbindung der meisten Apps für das Gesundheitsamt sicherstellt.  

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv