Die Kreis-Gesundheitsbehörde rät: Die Grippe-Impfung ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. (Foto: CFalk / Pixelio.de)

Ordnungsamt informiert zu anstehenden Impfungen

Aus gegebenem Anlass informiert das Ordnungsamt der Gemeinde über die geplanten Corona-Schutzimpfungen: Mit der Verfügbarkeit eines Impfstoffes gegen das COVID-19-Virus sind in ganz Deutschland die Impfaktionen angelaufen, beginnend aktuell mit Heimbewohnerinnen und -bewohnern, da diese zu den am meisten gefährdeten Personengruppen gehören.

Weiterlesen

In Holzwickede hat bislang nur das Perthes-Haus als einzige Pflegeeinrichtung in der Gemeinde Unterstützungsbedarf für die Corona-Schnelltests beim DRK angemeldet.- (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

DRK-Kreisverband bietet Pflegeheimen Unterstützung bei Schnelltests an

Weihnachten, ohne die pflegebedürftige Mutter oder Oma besuchen und ein paar schöne gemeinsame Momente verbringen zu können? Genau das möchte NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann nach Möglichkeit erhindern. Mit Unterstützung der Hilfsorganisationen in NRW – also dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst, dem Arbeiter-Samariter-Bund und der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Weiterlesen

Stellten heute das Impfzentrum an der Platanenallee 20a in Unna vor, v.li.: Kreis-Gesundheitsdezernent Uwe Hasche, Dr. Theodor Spanke, Dr. Prosper Rodewyk, Josef Merfels (Leiter Gesundheitsamt), Sandra Pflanz (Bereich Gesundheit u. Verbraucher Kreis Unna) und Holger Gutzeit (Zentrale Dienste). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Impfzentrum betriebsbereit: Doch zunächst gibt es nur 509 Dosen für ganzen Kreis Unna

Der Kreis Unna und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) haben ihre Hausaufgaben gemacht: Das Impfzentrum in der Kreissporthalle II an der Platanenallee 20a in Unna ist betriebsbereit. Die erste Charge Impfstoff wird am 27. Dezember erwartet. Doch um vorschnellen Erwartungen gleich einen Dämpfer zu geben: Es kommen lediglich 509 Dosen für den gesamten Kreis Unna im ersten Anlauf. Diese erste Charge wird an die Pflegeeinrichtungen gehen - und nicht einmal für alle reichen. Nachschub ist noch nicht in Sicht.

Weiterlesen

Logo KI

Integrationszentrum erstellt Videos mit internationalen Corona-Tipps

Coronavirus, vîrusa koronayê, koronavirüs – das Virus ist auf der ganzen Welt und auf vielen verschiedenen Sprachen bekannt. Auch im multikulturellen Kreis Unna leben Menschen, die nicht gut Deutsch sprechen und nach leicht zugänglichen Informationen auf ihrer Sprache suchen. Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Unna hat daher zahlreiche Informationen auf verschiedenen Sprachen zusammengetragen – und jetzt auch Videos zum Herunterladen und Teilen veröffentlicht.

Weiterlesen

Leider sehr unter der Einsamkeit: Christa Biernath im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Frank Brockbals. Seit ein paar Tagen funktioniert wenigstens ihr Fernseher wieder. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Einsamkeit in Coronazeiten: Wenn Kreuzworträtsel das einzige Vergnügen ist

Christa B. ist eine adrette, rüstige 80 Jahre alte Dame. Ihre Tochter lebt in Ungarn, die Enkelin in Berlin. Vor drei Jahren zog Christa Biernath von Heeren nach Holzwickede. Ihr größtes Problem hier ist die Einsamkeit und Isolation: „Ich finde einfach keinen Kontakt“, sagt die 80-Jährige traurig. Dabei ist Christa B. weder auf den Mund gefallen noch kontaktscheu. Doch ihre sporadischen Versuche, Kontakte etwa zu einer Spielrunde in einem Seniorenhaus oder auch den Ehrenamtlichen eines Kirchcafés zu bekommen, sind leider sehr einseitig verlaufen. „Die wollten mich wohl nicht“, meint die 80-Jährige.

Weiterlesen

Alle Eltern werden gebeten, ihre Kinder ab Montag nur noch in die Kita schicken, wenn es unbed8ngt notwendig ist. Für das Familienzentrum Löwenzahn (Bild) und alle anderen 21 Betreuungseinrichtungen des Ev. Kindergartenwerks im Kreis Unna gilt dennoch: Die Kitas bleiben zunächst noch geöffnet. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Appell an Eltern: Kinder möglichst nicht in die Kita schicken

NRW-Familienminister Joachim Stamp hat heute in Zusammenhang mit den neuen verschärften Corona-Regeln an alle Eltern appelliert, die Betreuungsangebote der Kindertagesstätten ab kommenden Montag (14. Dezember) nur noch zu nutzen, wenn es unbedingt notwendig ist und die Kinder möglichst zu Hause zu lassen. Die Eltern von Kindern, die in einer der 21 Einrichtungen des Kindergartenwerkes des Evangelischen Kirchenkreises betreut werden, wurden hierüber sofort von dem Träger der Einrichtungen informiert.

Weiterlesen

Josef Merfels, der Leiter des Gesundheitsamtes , Gesundheitsdezernent Uwe Hasche und Landrat Mario Löhr (v.li.) erläuterten heute im Kreishaus die Planungen für das Impfzentrum im Kreis Unna. (Foto: Anita Lehrke - Kreis Unna)

Ein Impfzentrum für den Kreis Unna: Vieles offen – aber Planungen laufen mit Hochdruck

53 Impfzentren sollen in NRW entstehen. Auch im Kreis Unna laufen die Planungen für ein Impfzentrum bereits auf Hochtouren: In der neuen Kreissporthalle II an der Platanenallee werden fünf Impfstraßen eingerichtet. Ziel ist, noch vor Weihnachten alles fertig zu haben, um mit den Impfungen beginnen zu können, sobald der Impfstoff bereitgestellt werden kann. "Der Kampf gegen die Corona-Pandemie hat für mich oberste Priorität", sagt Landrat Mario Löhr. "Die Impfung bedeutet für viele Menschen Hoffnung auf das Ende der globalen Pandemie. Wir im Kreis Unna unterstützen das Land bei der gewaltigen Aufgabe gerne, viele Millionen Menschen gegen das Virus zu impfen und die dafür notwendigen Strukturen zu schaffen."

Weiterlesen

Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Fachbereichsleiter Matthias Aufermann präsentieren ein Plakat mit Weihnachtsgrüßen, das überall im Gemeindegebiet zu sehen sein wird. Neben den Grüßen zum Fest wendet sich die Bürgermeisterin darauf mit der dringenden Bitte an die Bürger von Holzwickede, sich an die Corona-Schutzvorschriften zu halten. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Dringender Appell der Bürgermeisterin: Auch private Kontakte massiv einschränken

Mit einer 7-Tages-Inzidenz von knapp über 300, aktuell 98 Corona-Fällen und 5 Einwohnern, die mit einer Covid-19-Infektion verstorben sind, ist Corona längst auch in Holzwickede angekommen. So erschreckend diese Zahlen für eine kleine Gemeinde sind – Anlass für örtlich andere Einschränkungen als allgemein schon gelten, sind diese Zahlen noch nicht, wie Bürgermeisterin Ulrike erklärt. „Wir halten uns in Holzwickede an die kreisweit geltende Verordnung.“

Weiterlesen

Über 800 Quarantäne-Verordnungen in der Gemeinde und mehr als 80 Corona-Infizierte

Bürgermeisterin Ulrike Drossel hat sich heute mit einer Pressemitteilung zur Corona-Situation an die Öffentlichkeit gewandt: In den letzten beiden Wochen sind die Zahlen der Corona-Erkrankten deutlich angestiegen. Danach das Ordnungsamt der Gemeinde Holzwickede im Monat November über 800 Quarantäne-Verordnung an Covid-19 infizierte Personen und deren Kontaktpersonen ausstellen müssen. Die über 80 Infizierten verteilen sich über Kindergärten, Schulen, seit kurzem auch über Seniorenheime. Aber auch einzelne Haushalte bzw. Personen erkranken derzeit stetig.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv