Lebensmittelgutscheine auch für Tafel-Kunden in Holzwickede möglich

In der Corona-Krise mussten alle Ausgabestellen der Tafeln schließen - aus Sicherheitsgründen. Die Ansteckungsgefahr für die zumeist ehrenamtlichen Mitarbeiter, aber auch die Kunden der Tafel ist einfach zu groß. Die Schließung trifft wieder die Schwächsten und Ärmsten in unserer Gesellschaft. Für die Menschen mit kargem Einkommen, die regelmäßig in den Schlangen vor den Ausgabestellen standen, bedeutet die Maßnahme ein schmerzlicher Verlust. Die Bürgerstiftung Unna will in dieser Situation helfen. Schnell und unbürokratisch. Bislang sind die Tafel-Kunden in Holzwickede noch außen vor. Doch es besteht Hoffnung.

Weiterlesen

Die einzige Foodsharing-Box in Holzwickede bei Marion Miranda an der Hauptstraße 158 ist zumeist gut gefüllt. Die Grünen wollen jetzt eine weitere Box spenden und suchen noch einen Standort dafür. (Foto: privat)

Die Grünen spendieren öffentliche Box für „gerettete“ Lebensmittel

Angeregt durch den Bericht im Emscherblog über den Zusammenbruch des Tafel-Systems in der Corona-Krise macht die Ratsfrau der Grünen, Susanne Werbinsky, darauf aufmerksam, dass es auch in Holzwickede schon seit einigen Jahren eine kleine Gruppe engagierter „Foodsafer“ (Lebensmittelretter) gibt. „Die Initiative foodsharing.de ist aber keineswegs als Ersatz für die Tafeln zu verstehen“, betont Susanne Werbinsky. „Die Initiative engagiert sich vielmehr gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und ,rettet‘ in der Regel Lebensmittel aus kleineren und großen Lebensmittelmärkten und anderen Betrieben im gesamten Kreis Unna.“ Die Anhänger dieser in Berlin geborenen Bewegung fühlen sich einer Lebensweise verpflichtet, die das Wegwerfen von wertvollen Lebensmitteln nicht in Ordnung und unmoralisch findet.

Weiterlesen

Freude über die unbürokratische und schnelle Zwischenlösung für die Holzwickeder Tafelkunden, v.l. Willy Dorna, Wilfried Knoke, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Peter Strobel, Tafel-Geschäftsführerin Ulrike Trümper, Gunther Siepmann und Andreas vom lehn (Teamleiter Soziale Dienste) bei der vorläufig letzten Lebensmittelausgabe heute in Holzwickede. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Opfer der Corona-Pandemie: Abgesang auf das System der Tafelausgabe

Die Corona-Krise und das damit einhergehende Kontaktverbot trifft derzeit alle von uns. Doch wie so oft sind es wieder die Ärmsten und Schwächsten, die in unserer Gesellschaft stärker als andere betroffen sind: So ist das System der Tafeln, an denen die Ärmsten vergünstigt Lebensmittel bekommen können, mit dem Auftauchen des Covid-19 Virus komplett zusammengebrochen. Nicht nur die Ausgabestelle Holzwickede ist dicht. Ob die Tafeln nach der Pandemie überhaupt jemals wieder so funktionieren können wie vor der Corona-Krise – daran zweifeln auch langjährige ehrenamtliche Helfer wie Gunther Siepmann.

Weiterlesen

Neuregelung des Kinderzuschlags: Bündnis lobt Unterstützungsangebot

Weniger Geld im Portemonnaie wegen der Corona-Krise? Wenn es bei Familien eng wird, kann der Notfall-Kinderzuschlag helfen, die schwierige Zeit zu überbrücken. Darauf weist das Bündnis für Familien im Kreis Unna hin. Reicht das Einkommen nicht für die ganze Familie, kann der Zuschuss beantragt werden. Den Zugang zum Kinderzuschlag hat das Bundesfamilienministerium erleichtert.

Weiterlesen

Elternbeiträge OGGS: Für Monat April keine Abbuchungen

Die Landesregierung hat am vergangenen Wochenende allen NRW-Kommunen mitgeteilt, dass diese auf die Erhebung der Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung (einschließlich Kindertagespflege), zur Betreuung in der gebundenen und offenen Ganztagsschule sowie außerunterrichtlichen Betreuungsangeboten der Primarstufe und der Sekundarstufe I verzichten sollen. Wie der Verwaltungsvorstand heute mitteilt, setzt die Gemeinde Holzwickede diese Empfehlung als zuständiger Träger für den Bereich den offenen Ganztagsgrundschulen umgehend um.

Weiterlesen

So könnte der neue Arbeitsplatz aussehen: Die Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen. (Foto: Ralf Sänger)

Freiwilliges Ökologisches Jahr: Kreis Unna hat noch freie Plätze

Umweltpädagogik, Landschaftsbau oder Natur- und Gewässerschutz – ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bietet viele Möglichkeiten. Interessierte können sich wieder online bewerben und den Freiwilligendienst im Kreis Unna absolvieren. Willkommen sind vor allem Schulabgänger mit Haupt- oder Realschulabschluss zwischen 16 und 27 Jahren. Ab August können sich die FÖJler dann für den Natur- und Umweltschutz engagieren und dabei nicht nur in Sachen Umwelt Erfahrungen sammeln.

Weiterlesen

Der Sanierungsbedarf hat sich auf über zehn Mio. Euro erhöht: die Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede. (Foto: Kreis Unna)

Ein Elternteil als Schlüsselperson reicht: Land weitet Kinderbetreuung aus

Sie arbeiten im medizinischen Bereich, organisieren die Versorgung oder halten das ÖPNV-Angebot aufrecht. In der Coronakrise stellen sogenannte Schlüsselpersonen die kritische Infrastruktur sicher. Sind sie auch Eltern, sollen sie ihre Kinder währenddessen gut betreut wissen. Deshalb haben Erziehungsberechtigte ab sofort auch dann Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder, wenn nur ein Elternteil eine vom Arbeitgeber bescheinigte Schlüsselfunktion hat. Die vom Land am Freitag getroffenen Regelungen gelten ab sofort bis einschließlich 19. April für alle Wochentage, also bei Bedarf auch samstags und sonntags (Ausnahme Karfreitag bis Ostermontag).

Weiterlesen

Gemeinde vermittelt freiwillige Nachbarschaftshelfer

Die Gemeinde Holzwickede ruft zur Solidarisierung auf. Vereinzelte Angebote durch hilfsbereite Mitbürgerinnen und Mitbürger sind bereits bei der Gemeinde Holzwickede eingegangen und werden im Bürgerbüro gesammelt. Um ein Netzwerk der Solidarisierung im Gemeindegebiet herstellen zu können, werden Bürgerinnen und Bürger, die keiner der Risikogruppen angehören und innerhalb der Gemeinde Holzwickede schnell und unkompliziert Nachbarn oder hilfsbedürftige Personen unterstützen wollen, gebeten, sich an das Bürgerbüro unter Tel. 91 52 22, per Mail an buergerbuero@holzwickede.de oder Facebook (Nachricht per PN) unter Angabe Ihrer Kontaktdaten zu wenden.

Weiterlesen

Diese Infografik verdeutlicht die Top 5 der Einbürgerungen im Jahr 2019 sowie die Herkunftsländer der Neubürger. (Infografik: Kreis Unna)

Rückschau Einbürgerungen: Briten auf dem „zweiten Platz“

Die Brexit-Auswirkungen waren im vergangenen Jahr an einer Stelle ganz deutlich im Kreishaus zu spüren: In der Einbürgerungsbehörde meldeten sich besonders viele Briten. Sie kamen, was die Zahl der Einbürgerungen betrifft, 2019 auf den "zweiten Platz". Insgesamt haben im vergangenen Jahr 295 Menschen im Kreis Unna (ohne Lünen und Unna) ihre Einbürgerungsurkunden erhalten. Damit ist die Zahl gegenüber 2018 (250 Einbürgerungen) noch einmal deutlich gestiegen. Das zeigt ein Blick in die Statistik der Ausländerbehörde des Kreises.

Weiterlesen

Der Ortsverband der Grünen stellt sein neues Lastenrad mit E-Motor -Service interessierten Holzwickedern drei Tage lang kostenlos zur Verfügung, v.li.: Susanne Werbinsky, Dieter Kwiatkowski , Gerd Rilling Friedhelm Klemp, Rolf Rehling . (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Die Grünen bieten Einkaufsdienst für ältere Menschen an

Die Coronavirus und die Angst vor der Infektion ist eine große Belastustung für unsere Gesellschaft, aber auch eine große Chance für das Miteinander. Die Holzwickeder Grünen möchten dem Aufruf von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier folgen und einen sozialen Beitrag leisten, wie ihr Fraktionsvorsitzender Friedhelm Klemp erklärt. "Besonders ältere Menschen haben Angst, ihr Heim zu verlassen, um Ansteckungen vorzubeugen. Darunter gibt sicher auch Menschen, die hier keine Hilfe in Anspruch nehmen können. Wir von den Grünen möchten für diese Menschen einen Einkaufsdienst anbieten. Bei größeren Einkaufen könnte auch unserer Lastenfahrrad Holla zum Einsatz kommen."

Weiterlesen

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns