Schlagwort: Flüchtlinge

Kreisgrüne wollen in Seenot geratenen Flüchtlingen „sicheren Hafen“ bieten

Die Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen würde es gerne sehen, wenn der Kreis Unna und seine zehn Kommunen Mitglied im Städtebündnis „Sichere Häfen“ werden und hat deshalb eine entsprechende Prüfung beantragt. Ziel der Mitgliedschaft ist die Erklärung und grundsätzliche Zusage, dass der Kreis und seine Kommunen aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufnehmen werden. Der Kreistag soll prüfen, ob eine Mitgliedschaft möglich ist. Außerdem bitten die Kreisgrünen den Landrat, in der Bürgermeisterkonferenz für diese Mitgliedschaft zu werben.

Weiterlesen

Vortragsreihe „Integration für alle“ Leben und Traditionen in Syrien

Sie wissen, worum es geht. Sie können mit­reden – und genau das sollen sie auch: Neu­zu­ge­wan­derte sind als Refe­ren­tinnen und Refe­renten einer erst­mals auf­ge­legten Vor­trags­reihe gefragt. Der Titel heißt: „Inte­gra­tion für alle“. Nach dem Start im Oktober steht jetzt der zweite Vor­trag der Reihe an.

Am Samstag, 17. November ist Mazin Al Hus­s­eini zu Gast. Sein Vor­trag hat den Titel „Leben und Tra­di­tionen in Syrien“. Ver­an­stalter der inter­kul­tu­rellen Reihe ist das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum (KI) Kreis Unna zusammen mit einem inter­na­tio­nalen Team. Nach dem Vor­trag gibt es die Mög­lich­keit zum Aus­tausch mit dem Refe­renten.

Essen und Kinderbetreuung

Ort des Gesche­hens ist jeweils die LÜSA-RE.MISE an der Fried­rich-Ebert-Straße 2a in Unna. Der Vor­trag beginnt um 16 Uhr, das Ende ist gegen 17.30 Uhr nach einem gemein­samen Essen vor­ge­sehen. Eine Kin­der­be­treuung ist übri­gens vor Ort orga­ni­siert.

Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Gründen wird um Anmel­dung (auch mit­An­gabe, wie viele Kinder zur Ver­an­stal­tung mit­kommen) gebeten. Anmel­dungen sindper E‑Mail an ki@kreis-unna.de möglich,Ansprechpartnerin ist dort Jenny Brunner, Tel. 0 23 07 /​924 88 63, E‑Mail: jenny.brunner@kreis-unna.de. PK |PKU

  • Termin: Freitag, 8. Februar, 19.30 Uhr, Gemein­de­bi­blio­thek, Opher­dicker Str. 44

Cafe der Begegnungen“ im Alois-Gemmeke-Haus

Am kom­menden Montag (5. November) findet wie an jedem 1. Montag im Monat wieder das „Cafe der Begeg­nung“ im Alois-Gemmeke-Haus statt. Hierzu sind alle Neu­zu­ge­wan­derten aber auch alle Holzwickeder herz­lich ein­ge­laden. Ab 16 Uhr kann bei Kaffee, Tee und Kuchen geplau­dert werden. Seit einiger Zeit gibt es auch die Mög­lich­keit, gemeinsam zu spielen. Wer einen ent­spannten und begeg­nungs­rei­chen Nach­mittag ver­bringen möchte, ist herz­lich ein­ge­laden.

  • Termin:  Montag (5. November), ab 16 Uhr, Alois-Gemmeke-Haus, Hauptstr. 

Arbeitsmarkt und Flüchtlinge: Infoveranstaltung muss verlegt werden

Die für Mitt­woch, 12. Sep­tember geplante Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung unter dem Motto „Inte­gra­tion von Flücht­lingen in den Arbeits­markt“ der Gemein­de­ver­wal­tung, der Arbeits­agentur und dem Inte­gra­tion Point des Job­cen­ters muss auf Grund per­so­neller Eng­pässe beim Job­center leider ver­schoben werden.

Als Nach­hol­termin ist die 41. Kalen­der­woche anvi­siert. Der genaue Termin wird recht­zeitig bekannt­ge­geben, teilt die Gemeinde mit.

Die Ver­an­stal­tung ver­folgt das Ziel, Holzwickeder Arbeit­ge­bern recht­liche Rah­men­be­din­gungen und För­der­mög­lich­keiten für die Beschäf­ti­gung von aus­län­di­schen Flücht­lingen zu erläu­tern, um mög­liche Hemm­schwellen zu redu­zieren und für mehr Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nisse zu sorgen. Die Ver­an­stal­tung ist ein Teil­ergebnis aus einem Netz­werktreffen, wel­ches die Gemein­de­ver­wal­tung im Früh­jahr in Holzwickede ver­an­stal­tete und bei dem von Job­center und Arbeits­agentur Ange­bote vor Ort zuge­si­chert wurden.

Eine Ein­la­dung an die Holzwickeder Arbeit­geber erfolgt recht­zeitig über das Job­center des Kreises Unna. Hier werden dann auch die Uhr­zeit und der Ver­an­stal­tungsort bekannt gegeben.

Fest der Begegnungen mit geflüchteten Neubürgern

Die Initia­tive „Will­kommen in Holzwickede“ ver­an­staltet mit Unter­stüt­zung der Gemeinde Holzwickede am Samstag (21. Juli) von 16 bis 21 Uhr ein Fest der Begeg­nung von Bür­gern der Gemeinde Holzwickede mit geflüch­teten Neu­bür­gern. Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel hat ihren Besuch bereits ange­kün­digt.

Die Unter­stüt­zer­gruppe „Will­kommen in Holzwickede“ hat auf dem Gelände des Flücht­lings­wohn­heims (ehem. Rake­ten­sta­tion) an der Müh­len­straße 40 ein Grill­fest vor­be­reitet. Dabei werden grund­sätz­lich alle Speisen und Getränke kosten­frei abge­geben. Um den Flücht­lingen zu ermög­li­chen, einen Dialog zwi­schen den Kul­turen zu führen, sind sie ange­regt worden, ihre Heimat je nach Lust und Laune mit typi­schen Gerichten zu reprä­sen­tieren.

Die Ver­wal­tungs­spitze sprach in der Rats­sit­zung auch eine Ein­la­dung aus und warb um die Teil­nahme der Rats- und Aus­schuss­mit­glieder an dieser Ver­an­stal­tung. Das Fest zum Aus­tausch der Kul­turen sei „eine wun­der­bare Idee“, so Bernd Kasischke, der 1. Bei­geord­nete der Gemeinde. Die Orga­ni­sa­toren bitten um eine kurze vor­he­rige Anmel­dung per E‑Mail unter voswinkel@mail.de.

  • Termin: Samstag (21. Juli), 16 bis 21 Uhr, Flücht­lings­wohn­heim, Müh­lenstr. 40

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv