Als Alternative zum Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel Corona-Jahr könnten sich Holzwickeder mit Kleinkunst-Aktionen im Internet präsentieren, schlägt Friedhelm Klemp. vor (Foto: S. Hermann/F. Richter - Pixabay)

Vorschlag zu Silvester im Corona-Jahr: Holzwickeder „Kleinkunst statt Böller“

Für viele Menschen gehört Feuerwerk zu Silvester einfach dazu und ist ein Spaßfaktor. Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft halten das Feuerwerk zum Jahreswechsel aber auch für umweltschädlich und eine Geldverschwendung. „Gerade in dieser Coronazeit ist eine besondere Sensibilität bei diesem Thema angebracht“, findet Friedhelm Klemp. Der Ratsherr der Grünen macht deshalb einen Vorschlag, der losgehen könnte wie eine Silvesterrakete: „Wir sollten dieses Jahr eine Alternative zu Silvester ausprobieren. Motto: Kleinkunst statt Böller.“

Weiterlesen

Das Bürgerbüro-Gebäude an der Allee 4 soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, in den dann die Gemeindebibliothek und ein Medienlernzentrum untergebracht werden soll. Kosten: mindestens 4,4 Mio. Euro. Die CDU lehnt diese in ihren Klausurberatungen vorgestellte Planung ab. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

CDU sagt Ja zu Neubau am CSG und lehnt Verlegung der Gemeindebibliothek strikt ab

„Wir wollen keinen Wanderzirkus.“ Mit diesen Worten haben sich die CDU-Spitzen für einen freistehenden Erweiterungsbau am Clara-Schumann-Gymnasium und gegen die Verlegung der Gemeindebibliothek und die Einrichtung eines Medienzentrums im Einrichtung an den Standort des Bürgerbüros an der Allee 4 ausgesprochen. Unterm Strich wäre diese Lösung auch um ca. 3,5 Millionen Euro preiswerter als der vermeintlich günstigere Verzicht auf einen Schulneubau am CSG.

Weiterlesen

Die Sanierung des Nichtschwimmerbeckens im Freibad Schöne Flöte wird dieses Jahr nicht mehr mit Landesmitteln gefördert. Im nächsten Frühjahr wird erneut über eine Förderung entschieden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Sanierung Nichtschwimmerbecken im Freibad Schöne Flöte: Keine Förderzusage für dieses Jahr

Dass das Nichtschwimmerbecken im Freibad Schöne Flöte schnellstens saniert werden muss, darüber sind sich alle Fraktionen im Gemeinderat einig. Nicht noch einmal sollen die Holzwickeder so eine improvisierte Freibadsaison mitmachen müssen wie in diesem Jahr. Alle Fraktionen haben sich auch schon für die fast eine Million Euro teure Sanierung mit einem Edelstahlbecken ausgesprochen. Der Haken: Die Bezirksregierung hat eine Förderung noch für 2020 abgelehnt, wie Stefan Petersmann heute (26. November) mitteilte.

Weiterlesen

Düsseldorfer Weg versinkt in Laub und Eicheln: Anlieger fühlen sich im Stich gelassen

Patrick Keiser und seine Nachbarn im Düsseldorfer Weg fühlen sich missverstanden: „Keiner von uns will hier etwas umsonst. Selbstverständlich wollen wir auch dafür bezahlen, wenn die Gemeinde hier wieder die Straßenreinigung macht. Hier will auch niemand die Bäume fällen. Doch im Moment haben wir nicht das Gefühl, dass uns die Gemeinde auch nur ansatzweise entgegenkommen will bei unserem Problem hier.“

Weiterlesen

Bei einem Ortstermin im September 2016 ließen sich die Mitglieder des damaligen Planungs- und Bauausschusses vom ausführenden Architekten Jochen Grimm (3.v.li.) den Bau der neuen Notquartiere an der Bahnhofstraße 11 und 11a erläutern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Flüchtlingshäuser an der Bahnhofstraße noch immer eine ungeklärte Altlast

Noch immer ungeklärt ist die Frage, was mit den sanierungsbedürftigen Flüchtlingsunterkünften an der Bahnhofstraße 11 und 11a passieren soll. Im letzten Planungs- und Bauausschuss der alten Ratsperiode stand das Thema auf Tagesordnung, nachdem Die Grünen einige Fragen zu den Flüchtlingsunterkünften gestellt hatten. Der Tagesordnungspunkt wurde in der Sitzung überraschend wieder abgesetzt. Die Fraktionen wollen in den jetzt anstehenden Haushaltsklausuren beraten, ob die maroden Holzbauten saniert oder abgerissen werden sollen.

Weiterlesen

Der Neubau des Rat- und Bürgerhauses (Foto) bleibt größtes Investitionsprojekt auch im neuen Haushalt. Bisher sind schon 80 Prozent aller Arbeiten vergeben, so die Bürgermeisterin. "Und wir liegen immer noch in unserem Kostenplan." (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kämmerer bringt Haushaltsentwurf 2021 in Rat ein – Motto: „Gestalten trotz Krise“

Der Haushaltsentwurf für das Jahr 2021, den Kämmerer Andreas Heinrich in der Ratssitzung am Donnerstagabend einbrachte, ist ein ganz besonderer. Zum einen, weil er wegen Corona auf Annahmen beruht, die sich in den kommenden Wochen „noch erheblich ändern werden“, wie Andreas Heinrich warnt. Zum anderen zeigt das Zahlenwerk, soweit es bekannt ist, bereits das „Ausmaß einer tiefen Krise“. Dennoch oder gerade deshalb wurde das kommende Haushaltsjahr unter das Motto „Gestalten trotz Krise“ gestellt.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv