Schlagwort: Unfallflucht

Rentner fährt Spiegel ab: Verfahren wegen Unfallflucht eingestellt

Weil er mit dem Kopf bei pri­vaten Pro­blemen war, kam ein 69 Jahre alter Rentner am Sil­ve­stertag (31.12.2018) gegen 12 Uhr auf der Teu­to­nen­straße zu weit nach rechts von der Fahr­bahn ab und tou­chierte mit seinem Spiegel den Außen­spiegel eines par­kenden Pkw. Gesamtsach­schaden: 295 Euro. Weil er sich anschlie­ßend uner­laubt vom Unfallort ent­fernte fand er sich in am Don­nerstag auf der Ankla­ge­bank des Amts­ge­richts Unna wegen Unfall­flucht wieder.

Ort schil­derte der sicht­lich auf­ge­regte 69-Jäh­rige, dass er sogar ange­hakten hatte und etwa zehn Minuten lang am Unfallort gewartet hatte. „Doch es war weit und breit nie­mand zu sehen. Da war absolut ‚tote Hose‘.“

Polizeiwache nicht besetzt

Des­halb will er von der Teu­to­nen­straße zur Poli­zei­wache in die Opher­dicker Straße gefahren sein. „Doch die war nicht besetzt.“ Weil er zu Hause Hand­werker erwar­tete, fuhr er des­halb nach Hause. „Das war ein Fehler. Es tut mir sehr leid“, zeigte der Rentner Reue.

Richter Jörg Hücht­mann zeigte sich gnädig, zumal der Schaden nur gering ist. In Ein­ver­nehmen mit der Staats­an­wältin stellte er das Ver­fahren mit Blick auf ein wei­teres Urteil gegen den anson­sten unbe­schol­tenen Rentner ein: Der 69-Jäh­rige war bereits im Vor­jahr, eben­falls wegen Fah­rer­flucht, zu einer Geld­strafe und einem Monat Fahr­verbot ver­ur­teilt worden.

Verkehrsunfallflucht dank aufmerksamen Zeugen aufgeklärt

Dank eines auf­merk­samen Zeuge konnte die Polizei am Freitag (1. März) eine Unfall­flucht auf der Chaussee klären:

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 34-jäh­riger Holzwickeder gestern gegen 2.50 Uhr mit einem grauen VW die Straße Chaussee in Fahrt­rich­tung Holzwickede. An der Ein­mün­dung zum Oel­pfad beab­sich­tigte der Fahr­zeug­führer offen­sicht­lich nach links in den Oel­pfad abzu­biegen. Dabei verlor der Fahr­zeug­führer aus bisher unbe­kanntem Grund die Kon­trolle über sein Fahr­zeug und kam im Ein­mün­dungs­be­reich nach rechts von der Fahr­bahn ab.

Er kol­li­dierte mit einer Leit­planke und einem dahinter ste­hendem Stra­ßen­schild. Anschlie­ßend ent­fernte sich der Ver­u­sa­cher mit seinem Fahr­zeug uner­laubt von der Unfall­stelle.

Ein auf­merk­samer Zeuge mel­dete sich gegen 15 Uhr bei der Polizei. Er hatte das stark unfall­be­schä­digte Fahr­zeug geparkt auf einem Park­platz in der Steh­fen­straße auf­ge­funden. Der Fahr­zeug­führer konnte im Rahmen der poli­zei­li­chen Ermitt­lungen ange­troffen werden. Es ent­stand Sach­schaden in Höhe von etwa 4.700 Euro. Die wei­teren Ermitt­lungen dauern an.

Unfallflucht auf der Hauptstraße: Gesuchter Straftäter nach wilder Flucht festgenommen

(ots) Ein 27-jähriger Autofahrer aus Hagen flüchtete mit seinem Pkw, nachdem er heute (22.9.) einen Verkehrsunfall auf der Hauptstraße verursachte. Auf seiner wilden Flucht in dem gestohlenen Auto verursachte der Hagener weitere Unfälle und verletzte dabei einen Radfahrer in Schwerte. Bei seiner Festnahme leisteteder gesuchte Straftäter schließlich Widerstand.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv