Schlagwort: Unfall

9-Jährige auf Hauptstraße angefahren: leicht verletzt

Eine 9-Jährige ist am Montagnachmittag (11.11.) gegen 16 Uhr auf der Hauptstraße in Holzwickede angefahren und nur leicht verletzt worden.

Wie die Polizei dazu mitteilt, stand das Mädchen mit zwei Jungen am Straßenrand und betrat laut Zeugenaussagen unvermittelt einfach die Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Eine 47-Jährige aus Holzwickede konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erwischte das Mädchen mit ihrem Fahrzeug.

Glück im Unglück: Weil der Verkehr auf der Hauptstraße zu diesem Zeitpunkt im Stop-and-Go-Verfahren nur zähfließend vorankam, war die 47-jährige Holzwickederin mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Das Kind wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Alte Kolonie: Pkw-Fahrer übersieht und erfasst Radfahrer

Bei einem Verkehrsunfall in Holzwickede ist am Sonntagnachmittag, 13. Oktober 2019, ein 55-Jähriger leicht verletzt worden. Wie die Polizei dazu mitteilt, war der Dortmunder mit seinem Fahrrad im Kreuzungsbereich Zur Alten Kolonie/Chaussee unterwegs, als er gegen 17.15 Uhr von einem 69-Jährigen übersehen und von dessen Hyundai erfasst wurde. Das Unfallopfer, das auf dem Fahrradschutzstreifen unterwegs war, als es von dem Castrop-Rauxeler erwischt wurde, ist mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Radfahrer auf Chaussee leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Sachsenstraße/Chaussee wurde ein 58 Jahre alter Radfahrer am Donnerstag (12.9.) verletzt.

Nach Mitteilung der Polizei befuhr eine 63-jährige Dortmunderin gestern gegen 15.30 Uhr die Sachsenstraße in Fahrtrichtung Chaussee. Hierbei übersah sie beim links Einbiegen in die Chaussee einen von rechts kommenden 58-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw der Dortmunderin und dem Radfahrer, wobei sich dieser leicht am Arm und am Bein verletzte. Das Fahrrad des 58-jährigen Dortmunders war nicht mehr fahrbereit.

Hamburger Allee: PKW-Fahrer übersieht Radfahrer im Kreisverkehr

 Bei einem Verkehrsunfall im Kreisel an der Hamburger Allee wurde am Montagnachmittag (29.7.) ein Radfahrer verletzt.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 69-jähriger Pkw-Fahrer aus Holzwickede gestern gegen 18 Uhr auf der Hamburger Allee aus Richtung Bahnhofstraße kommend. Als er in den Kreisverkehr Höhe Kirchstraße einfahren wollte, achtete er nicht auf einen 74-jährigen Radfahrer aus Holzwickede, der sich von der Berliner Allee kommend bereits im Kreisverkehr befand. Die beiden ungleichen Fahrzeuge stießen zusammen und der Radfahrer stürzte zu Boden. Er verletzte sich so schwer, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Verkehrschaos nach Blechschaden auf der Nordstraße

Die Holzwickeder Feuerwehr wurde heute (28. Juni) um 14.04 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Nordstraße Höhe BAB-Brücke gerufen. Dort waren ein VW Tiguan und ein Opel Crossland zusammengestoßen.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Marco Schäfer waren insgesamt drei Personen in diesen Unfall verwickelt, die jedoch nicht verletzt wurden. Der Rettungsdienst musste nicht weiter eingreifen. Die Feuerwehr sicherte den Unfallort ab und säuberte anschließend die Unfallstelle. Durch den Unfall wurde der Verkehrsfluss auf der Nordstraße empfindlich gestört. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich eine erheblicher Verkehrsstau.

Update v. 28.6.: Die Polizeimeldung zu diesem Unfall lautet wie folgt: Am Freitag gegen 14 Uhr, befuhr ein 50-jähriger aus Holzwickede mit seinem Opel die Nordstraße in Fahrtrichtung Flughafen. An der roten Ampel zur Auffahrt auf die A44 musste er verkehrsbedingt halten. Nachdem die Ampel auf Grünlicht wechselte, fuhr der 50-jährige weiter. Zur gleichen Zeit befährt ein 49-jähriger aus Minden mit seinem VW die Nordstraße in Fahrtrichtung Holzwickede. An der Kreuzung will er nach links auf die A44 auffahren. Beim Abbiegen übersieht er den entgegenkommenden Opel und es kommt zum Zusammenstoß. Dabei wird der Opelfahrer und seine 51-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von mindestens 20.000 Euro.

Lkw-Anhänger umgekippt: Schotterladung auf Straße verteilt

Ein umgestürzter Lkw-Anhänger hat heute Morgen (4. Juni) auf der Schwerter Straße seine Ladung Schotter auf der Straße verteilt. Die 33-jährige Fahrerin ist nach eigenen Angaben zum Glück unverletzt geblieben.

Sie fuhr gegen 9.45 Uhr auf der Schwerter Straße in Richtung Hengsen. In Höhe einer abknickenden Vorfahrt kam sie von der Fahrbahn in Richtung Graben ab. Die Fahrerin verlor dadurch die Kontrolle über das Gespann, wodurch der Anhänger umkippte und die Ladung Schotter sich über die komplette Fahrbahn verteilte. Neben Flurschaden wurden noch ein Verteilerkasten und ein Leitpfosten beschädigt. Die Straße war während der Reinigung bis 14.15 Uhr gesperrt.

E-Bike-Fahrer leicht verletzt

Ein E-Bike-Fahrer wurde am Mittwoch (29.5.) auf der Massener Straße Höhe Oerlpfad bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Wie die Polizei dazu mitteilt, kam es am Mittwoch gegen 14.15 Uhr an der Einmündung Massener Straße / Oelpfad aus bislang ungeklärten Gründen zur Kollision zwischen dem 67-jährigen Fahrer eines E-Bikes und dem 68-jährigen Fahrer eines VW Golf aus Unna. Dabei wurde der E-Bike-Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf etwa 600 Euro geschätzt.

Quadfahrer auf B 1 in Höhe Holzwickede schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag (26. April) gegen 9.45 Uhr auf der B 1 in Höhe der Anschlussstelle Holzwickede ist ein Quadfahrer schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 36-Jährige aus Kamp-Lintfort auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Unna unterwegs, nachdem er etwa in Höhe der Anschlussstelle Holzwickede einen Sattelzug überholt hatte. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Fahrer dann offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug, wodurch es nach links von der Fahrbahn abkam. Der 36-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Das Quad überschlug sich. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde zudem der rechts fahrende Sattelzug beschädigt.

   Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus.

  Während der Unfallaufnahme und wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die betroffene Richtungsfahrbahn für etwa eine Stunde gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen aus Fahrtrichtung Dortmund kam.

   Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Ausweichmanöver endet an Verteilerkasten: Holzwickeder leicht verletzt

Ein 22-jähriger Holzwickeder ist am frühen Karfreitagmorgen (19. April) bei einem Verkehrsunfall auf dem Käthe-Kollwitz-Ring in Unna verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 58-jähriger Mann naus Willemshaven heute gegen 0.15 Uhr mit seinem schwarzen Opel Astra den Käthe-Kollwitz-Ring in Unna. Als er von der mittleren Spur auf die linke Fahrspur wechselte, um in die Rembrandtstraße abzubiegen, übersah er einen von hinten anfahrenden 22-jährigen Mann aus Holzwickede. Dieser wich mit seinem grauen Audi aus, fuhr links an dem abbiegenden Pkw vorbei und kollidierte mit einem Stromverteilerkasten.

Bei der Kollision verletzte sich der Holzwickeder augenscheinlich leicht und wurde durch eine RTW-Besatzung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An seinem Pkw, dem Verteilerkasten, der dortigen Ampel, einem Verkehrsschild sowie an einer Hecke entstand durch den Verkehrsunfall Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns