Schlagwort: Ev. Kirchenkreis.

Der Weg ins Superintendentenamt: So wird über die Böcker-Nachfolge entschieden

Der Evan­ge­li­sche Kir­chen­kreis Unna geht Anfang Februar in großen Schritten auf die Neu­be­set­zung des Super­in­ten­den­ten­amtes zu: eine Vor­stel­lung der Kan­di­die­renden findet am 1. Februar und die Wahl am 5. Februar statt.

Drei Kan­di­die­rende stehen zur Wahl: Doro­thea Gou­de­froy aus Menden, Andreas Müller aus Unna und Dr. Kar­sten Schneider aus Dort­mund sind aus dem Nomi­nie­rungs­ver­fahren her­vor­ge­gangen.

Damit die Mit­glieder der Kreis­synode eine Ent­schei­dung treffen können, stellen sich zunächst alle drei vor. Am 1. Februar um 10.30 Uhr beginnt die hierfür ein­be­ru­fene Syn­odal­ver­samm­lung im ev. Gemein­de­haus Heeren-Werve. Jeweils eine Vier­tel­stunde haben alle drei Zeit, um einen Ein­blick in das eigene Denken, Glauben und Leben zu geben. Anschlie­ßend begegnen sich die Kan­di­die­renden in einer mode­rierten Fra­ge­runde, mit vor­be­rei­teten Fragen ebenso wie mit Fragen aus dem Publikum.

Nach der Vorstellung erfolgt die Wahl am 5. Februar

Am dar­auf­fol­genden Mitt­woch, 5. Februar, kommt die Kreis­synode zu einer Son­der­ta­gung zusammen. Im Gemein­de­haus Kamen, Schwe­stern­gang, beginnt die Wahl um 17 Uhr.

Gewählt ist, wer die Mehr­heit der Stimmen der Mit­glieder der Kreis­synode erhält, unab­hängig von der Zahl der Anwe­senden. Erhält nie­mand die erfor­der­liche abso­lute Mehr­heit, stehen die beiden Kan­di­daten, auf die die mei­sten Stimmen ent­fallen sind, im zweiten Wahl­gang. Gewählt ist, wer dann die erfor­der­liche Stim­men­zahl erhält. Die Wahl bedarf dann noch der Bestä­ti­gung durch die Lan­des­kirche. Nicht zuletzt aus diesem Grund nehmen Ver­treter der Ev. Kirche von West­falen an der Wahl­synode teil.

Die Amts­ge­schäfte beginnen für die oder den neuen Super­in­ten­den­ten/-in nach der Ein­füh­rung in das Amt. Am 30. April geschieht dies in einem Got­tes­dienst in der Ev. Stadt­kirche Unna gemeinsam mit der Ver­ab­schie­dung von dem dann aus dem Amt schei­denden Super­in­ten­denten Hans-Martin Böcker.

  • Termin: Samstag (1. Februar), 10.30 Uhr, ev. Gemein­de­haus Heeren-Werve, Hee­rener Str. 142 in Kamen

Superintendent Hans-Martin Böcker (l.) leitete letztmals eine reguläre Tagung der Kreissynode Unna. (Foto: Kirchenkreis Unna)

Stabile Finanzen und drei Kandidierende: Kreissynode Unna blickt auf nächstes Jahr

Superintendent Hans-Martin Böcker (l.) leitete letztmals eine reguläre Tagung der Kreissynode Unna. (Foto: Kirchenkreis Unna)
Super­in­ten­dent Hans-Martin Böcker (l.) lei­tete letzt­mals eine regu­läre Tagung der Kreis­synode Unna. (Foto: Kir­chen­kreis Unna)

Auf der Kreis­synode des Evan­ge­li­schen Kir­chen­kreises Unna standen gestern (25.11.) in Kamen zwei Aus­blicke im Mit­tel­punkt: Zum einen wurde der finan­zi­elle Rahmen, in dem sich der Kir­chen­kreis im näch­sten Jahr bewegen wird, vor­ge­stellt. Zum anderen erfuhren die Syn­odalen, wer im näch­sten Jahr für die Wahl zum Super­in­ten­denten bzw. zur Super­in­ten­dentin kan­di­diert.

Weiterlesen

Flüchtlinge besser verstehen: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche

Ohne die vielen Ehren­amt­li­chen in der Flücht­lings­ar­beit, wäre das Credo der Politik: „Wir schaffen das“ nie mög­lich geworden. Nur, weil die Anzahl der Geflüch­teten auch eine Anzahl von Ehren­amt­li­chen nach sich gezogen hat, konnte sich in den mei­sten Orten eine gute und ver­läss­liche Hilfe orga­ni­sieren. Die Flücht­lings­be­ra­tung im Ev. Kir­chen­kreis Unna bietet zum zweiten Mal für diese Ehren­amt­li­chen eine Fort­bil­dungs­reihe an. 

Weiterlesen

Pfarrer Andreas Müller wurde mit großer Mehrheit als stellvertretender Assessor in das Leitungsgremium des Kirchenkreises gewählt. Dazu gratuliert ihm Superintendent Hans-Martin Böcker auf der Kreissynode auf ihrer Herbsttagung in Kamen. (Foto: Ev. Kirchenkreis)

Synode des Kirchenkreises beschließt Haushalt 2018

Pfarrer Andreas Müller wurde mit großer Mehrheit als stellvertretender Assessor in das Leitungsgremium des Kirchenkreises gewählt. Dazu gratuliert ihm Superintendent Hans-Martin Böcker auf der Kreissynode auf ihrer Herbsttagung in Kamen. (Foto: Ev. Kirchenkreis)
Pfarrer Andreas Müller (l.) wurde mit großer Mehr­heit als stell­ver­tre­tender Assessor in das Lei­tungs­gre­mium des Kir­chen­kreises gewählt. Dazu gra­tu­liert ihm Super­in­ten­dent Hans-Martin Böcker auf der Kreis­synode auf ihrer Herbst­ta­gung in Kamen. (Foto: Ev. Kir­chen­kreis)

Die Synode des Ev. Kir­chen­kreises Unna kam am Mitt­woch (29.11.) in Kamen zu ihrer Herbst­sit­zung zusammen. Die Dele­gierten aus den Gemeinden und aus den Ein­rich­tungen des Kir­chen­kreises beschlossen den Haus­halt für den Kir­chen­kreis. Aber auch eine wich­tige Per­so­nal­ent­schei­dungen stand im Gemein­de­haus in Kamen an: so wurde die Stelle des stell­ver­tre­tenden Asses­sors neu besetzt.

Weiterlesen

Auch das gehörte zum Gesundheitstag dazu: gemeinsames Singen zum Anfang. (Foto AOK)

Gesundheitstag für Mitarbeiter des Kindergartenwerks im Ev. Kirchenkreis

Auch das gehörte zum Gesundheitstag dazu: gemeinsames Singen zum Anfang. (Foto AOK)
Auch das gehörte zum Gesund­heitstag dazu: gemein­sames Singen zum Anfang. (Foto AOK)

Wer täg­lich sich um andere küm­mert, der kommt schnell selbst zu kurz. Damit dies nicht geschieht, haben die Mit­ar­bei­tenden des Kin­der­gar­ten­werkes im Ev. Kir­chen­kreis Unna nun einen Gesund­heitstag ver­bracht. 210 Kol­le­ginnen und Kol­legen, Erzie­he­rinnen, Rei­ni­gungs­kräfte und Haus­mei­ster, beschäf­tigten sich in Haus Vil­ligst in Schwerte einen Tag lang damit, was sie bei ihrer Arbeit gesund hält.

Weiterlesen

Superintendent Hans-Martin Böcker bringt die Berichte aus den kreiskirchlichen Arbeitsfeldern.. (Foto: Ev. Kirchenkreis)

Kreissynode erarbeitet Grundlagen für Kommunikationskonzept

Die Synodalen diskutieren miteinander, wie Kommunikation in Zukunft gestaltet werden soll. (Foto: Ev. Kirchenkreis)
Die Syn­odalen dis­ku­tieren mit­ein­ander, wie Kom­mu­ni­ka­tion in Zukunft gestaltet werden soll. (Foto: Ev. Kir­chen­kreis)

Vor zwei Jahren hat sich der Ev. Kir­chen­kreis mit seinem Kon­zept „Gemein­same Dienste“ eine neue Grund­lage für die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Gemeinden und den Dien­sten und Ein­rich­tungen des Kir­chen­kreises gegeben.

Weiterlesen

Übergang in hoffnungsvolle Zukunft: Ev. Kirchenkreis sichert Arbeit der Kitas

Das Inter­esse an Dis­kus­sion ist groß: Neben den 120 Syn­odalen waren viele Mit­ar­bei­tende aus den 26 Kitas im Gemein­de­haus Schwe­stern­gang in Kamen zu Gast. (Foto: Ev. Kir­chen­kreis)

Eine Son­der­synode ein­zu­be­rufen ist nicht üblich. Dafür benö­tigt es schon ein beson­ders drin­gend zu regelndes Anliegen. Die Finanz­sorgen rund um die Arbeit der Kin­der­ta­ges­stätten sind so eins. Der Ev. Kir­chen­kreis Unna hat auf seiner Son­der­synode nun die Wei­chen für die näch­sten Jahre gestellt.

Weiterlesen

Eine Reise ins Leben: Trauerreise für Hinterbliebene nach Borkum

Der. Ev. Kir­chen­kreis bietet eine Trau­er­reise für Hin­ter­blie­bene an. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Nach dem Ver­lust eines nahe­ste­henden Men­schen fühlen sich die Hin­ter­blie­benen oft, als würde auch ihr Leben nun beendet sein. Zumin­dest hat das bis­he­rige Leben ein Ende, einen grund­le­genden Wandel. Da fällt es oft schwer, neue Wege und Formen für das eigene Wei­ter­leben zu finden. Die Mög­lich­keit dazu bietet die Trau­er­reise, die der Ev. Kir­chen­kreis Unna und die Dia­konie Hellweg-Ruhr nun gemeinsam anbieten.

Weiterlesen

Superintendent Böcker: Von Versöhnung nicht abbringen lassen

Super­in­ten­dent des Ev. Kir­chen­kreises Unna: Hans Martin Böcker. (Foto: privat)

Der Super­in­ten­dent des Evan­ge­li­schen Kir­chen­kreises Unna, Hans-Martin Böcker, äußerte sich am Tag nach dem Anschlag von Berlin betroffen von den Ereig­nissen: „Wohl alle Men­schen in unserer Region sind betroffen, erschüt­tert und auch wütend über das, was sich in Berlin zuge­tragen hat.“

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv