Briefmarkentauschkreis trifft sich in Seniorenbegegnungsstätte

Seit über eineinhalb Jahrhunderten üben Briefmarken auf unzählige Menschen eine große Faszination aus, sodass das Sammeln von Briefmarken, die Philatelie, bis heute noch immer ein populäres Hobby ist. Auch in der Seniorenbegegnungsstätte treffen sich an jedem letzten Mittwoch im Monat interessierte Briefmarkensammler/ -innen um in gemeinsamer, lockerer Runde Briefmarken zu tauschen oder sich Anregungen zu holen. Zu den Treffen werden auch doppelte Briefmarken und Fehllisten mitgebracht.

Weiterlesen

Viele Bürger in Sorge: Doch alle Fakten sprechen für Diamorphin-Praxis

Im Forum des Schulzentrums konnten sich am Dienstagabend etwa 30 bis 40 Gäste auf Einladung der Gemeinde im Forum über die in der Wilhelmstraße geplante Diamorphinambulanz informieren. Und es zeigte sich schnell: Nicht wenige der Holzwickeder Bürger, die gekommen waren, haben Angst davor, dass im Umfeld der Heroin-Praxis ein typisches Drogenmilieu entstehen könnte: mit herumlungernden Abhängigen, verdreckten Spritzen, die im Umfeld entsorgt werden oder Dealern, die Kinder anfixen. Ein hochkarätig besetztes Podium bemühte sich nach Kräften, den Gästen diese Ängste mit Fakten zu nehmen , gegen Klischees und Vorurteile anzugehen und „Licht ins Dunkel“ zu bringen.

Weiterlesen

Dominik Heddram, Auszubildender bei der Chemikalien-Gesellschaft Hans Lungmuß mbh & Co. KG, Uwe Lungmuß, Geschäftsführer der Chemikalien-Gesellschaft Hans Lungmuß mbh & Co. KG, Heinz-Herbert Dustmann, IHK-Präsident, Stefan Schreiber, IHK-Hauptgeschäftsführer, und Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer. (Foto: IHK zu Dortmund - Oliver Schaper)

IHK zu Dortmund feiert 50 000. Ausbildungsvertrag in zehn Jahren

Eine außergewöhnliche Premiere gab es für die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund am 10. September zu feiern: Zum ersten Mal seit Beginn der 1990er-Jahre konnte sie in ihrer IHK-Region mit den Städten Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna seit 2011 jedes Jahr mehr als 5.000 neu eingetragene Berufsausbildungsverhältnisse verzeichnen. „Die gesamte Zahl von 50.000 in 10 Jahren ist schon etwas Besonderes, auf die unsere ausbildenden Unternehmen stolz sein können“, betonte IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann.

Weiterlesen

Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)

Azubi-Speed-Dating 2.0: Beliebte Messe findet einen Monat lang digital statt

"Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)" class="wp-image-23701"/>
Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)

Wegen der Hygiene- und Abstandsbestimmungen können Veranstaltungen immer noch nicht wie gewohnt stattfinden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund und die Handwerkskammer (HWK) Dortmund haben sich deswegen etwas einfallen lassen: das Azubi-Speed-Dating 2.0.

Weiterlesen

Nina Dahlmann spielt mit ihrem Quintett "I love Paris" beim 1. Picknick-Konzert des Freundeskreises. (Foto: Freundeskreis)

Freundeskreis lädt zum 1. Picknick-Konzert mit Nina Dahlmann am Emscherquellhof ein

Nach der pandemiebedingten Zwangspause lädt der Freundeskreis Holzwickede-Louviers e.V. in Kooperation mit dem Kulturverein Westfalen e.V. zum 1. Holzwickeder Picknick-Konzert am Samstag (19. September) unter freiem Himmel ein: Nina Dahlmann und ihr Quintett werden mit dem Programm „I love Paris“ das Publikum mit einer besonderen Auswahl schönster Chansons und Jazzstandards aus Frankreich und namentlich Paris bezaubern.

Weiterlesen

Kommunalwahl (Foto: kartup - pixabay)

Stimmabgabe auch schon vor dem eigentlichen Wahltermin möglich

Im gesamten Land NRW finden am Sonntag, 13. September die Kommunalwahlen statt. Neben der Zusammensetzung des Gemeinderat und Kreistag ist auch über die Besetzung der beiden Spitzenämter (Bürgermeister/Landrat) zu entscheiden. Neu gewählt wird außerdem die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr sowie in Holzwickede
auch der Seniorenbeirat.

Die Wahlbenachrichtigungen wurden ab dem 14. August zugestellt. Auf der Rückseite befindet sich der Wahlscheinantrag. Seit vergangenen Donnerstag (20.8.) besteht die Möglichkeit damit direkt im Briefwahlbüro
(Bürgerbüro, Allee 4) zu wählen. Hierfür kann ein Termin unter Tel. 91 51 01 oder 91 52 01 vereinbart werden. Eine Stimmabgabe ohne Termin ist vor der Wahl in den hiesigen Räumlichkeiten leider nicht möglich.

Wahl im Bürgerbüro oder Briefwahl

Personen, die der Corona-Risikogruppe angehören wird empfohlen, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Alternativ können die Briefwahlunterlagen auch ganz bequem und kontaktlos online
beantragt werden. Dies kann über den personalisierten QR-Code auf der
Wahlbenachrichtigung oder den Link auf der Internetseite der Gemeinde erfolgen. Bitte halten Sie dazu die Wahlbenachrichtigung zur Hand, da sie die notwendigen Angaben enthält. Die gesamten Briefwahlunterlagen werden dann an Ihre Wohnanschrift oder ggf. auch eine Urlaubsadresse versandt. Hierbei sollten unbedingt die Postwegezeiten berücksichtigt
werden.

Die Wahlbriefe können in jeden Briefkasten der Deutschen Post oder direkt am Bürgerbüro eingeworfen werden. Die Wahlbriefe werden unentgeltlich befördert. In diesem Zusammenhang weist die Gemeinde darauf hin, dass am Wahltag der Einlass zum Wahlraum – je nach Größe – zur Wahrung der coronabedingten Abstandsregeln begrenzt wird und daher mit Wartezeiten zu rechnen ist.

FDP will neues Nichtschwimmerbecken: Attraktives Freibad muss erhalten bleiben

Die FDP legt sich fest: Die Attraktivität des Freibades Schöne Flöte muss erhalten werden,. Bei der Sanierung des Nichtschwimmerbeckens ist ein Edelstahlbecken erste Wahl. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die FDP legt sich fest: Die Attraktivität des Freibades Schöne Flöte muss erhalten werden. Für das sanierungsbedürftige Nichtschwimmerbeckens ist ein Edelstahlbecken erste Wahl. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Das Freibad „Schöne Flöte“ lag und liegt der FDP-Fraktion besonders am Herzen. Daran erinnern FDP-Fraktionschef Jochen Hake und der der FDP-Vorsitzende Lars Berger vor dem Hintergrund des erheblichen Sanierungsbedarfs in dem Holzwickeder Freibad.

Schon vor Jahren waren die Liberalen deutliche Befürworter der damaligen Erneuerung und Neugestaltung des Bades, das sich über Holzwickedes Grenzen hinaus großer Beliebtheit erfreut. Mit dem Thema der Sanierung musste sich die liberale Ratsfraktion jetzt in der ersten Sitzung nach der Sommerpause beschäftigen, um die Sitzung des Betriebsausschusses vorzubereiten, die am 31. August stattfinden wird.

Edelstahlbecken erste Wahl

Nachdem die Verwaltung Stellungnahmen der Fachfirmen eingeholt hatte, wonach für bloße Reparaturarbeiten am aufgetretenen Riss im Nichtschwimmerbecken keine Gewährleistung geboten werden kann, stellt sich die Kompletterneuerung des Beckens durch ein Edelstahlbecken als erste Wahl dar, die durch einen entsprechenden Antrag aus dem „Investitionspakt Sportstätten“ gefördert werden sollte.

Die FDP legt großen Wert auf den  Erhalt der Attraktivität des Freibades, das sich nach wie vor als eine außerordentlich beliebte Sport- und Freizeitanlage für alle Holzwickeder – ob jung, ob älter – darstellt. Der Verwaltungsvorschlag, der den Neubau des Nichtschwimmerbeckens nebst Stellung des Förderantrages zum Ziel hat, findet daher die uneingeschränkte Zustimmung der FDP-Fraktion. Gerade die letzten Sommer haben gezeigt, wie wichtig die unmittelbar am Ort die Schwimm- und Bademöglichkeiten in der heißen Jahreszeit sind. Diese Möglichkeiten müssen erhalten werden, so die Ratsfraktion der Liberalen.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv