Schlagwort: Bundespolizei

Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Bundespolizei nimmt Flugreisenden fest: 609 Tage Restfreiheitsstrafe

Erneut konnten Ein­satz­kräfte der Bun­des­po­lizei eine per Haft­be­fehl gesuchte Person am Dort­munder Flug­hafen fest­nehmen. Ähn­lich wie am ver­gan­genen Freitag, stellte die Bun­des­po­lizei auf einem Flug aus Porto kom­mend eine Person fest, die mit drei Haft­be­fehlen gesucht wurde. 

Dar­aufhin begaben sich Bun­des­po­li­zi­sten am gestern Morgen (8. 12.) zu der Maschine aus Porto. Noch auf dem Roll­feld wurde der 47-jäh­rige Por­tu­giese über­prüft und fest­ge­nommen. Gegen den Mann lagen drei Haft­be­fehle des Amts­ge­richts in Braun­schweig vor. Dieses hatte ihn im Jahr 2008 zu einer sechs­mo­na­tigen Frei­heits­strafen wegen fahr­läs­siger Brand­stif­tung ver­ur­teilt. Von dieser hatte der Mann noch eine Rest­frei­heits­strafe von 92 Tagen zu ver­büßen.

2010 wurde er dann erneut ver­ur­teilt. Wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung bekam er eine Frei­heits­strafe von neun Monaten von der er noch einen Rest von 60 Tagen zu ver­büßen hatte.

Ein drittes Mal wurde er wegen Urkun­den­fäl­schung in Tat­ein­heit mit gewerbs­mäßig began­genen Betrugs zu einer Frei­heits­strafe von zwei Jahren und sechs Monaten ver­ur­teilt. Hiervon hatte der 47-Jäh­rige noch eine Rest­frei­heits­strafe von 457 Tagen zu ver­büßen. Offen­sicht­lich war der Mann zwi­schen­zeit­lich nach Por­tugal aus­ge­reist. Seine erneute Ein­reise brachte ihn Sonntag für mehr als ein­ein­halb Jahre (609 Tage) in Haft.

Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Bundespolizei nimmt drei Personen bei Einreise am Dortmund Flughafen fest

Wegen des Erschleichens von Leistungen, Bedrohung, Steuerhinterziehung, Verstosses gegen die Abgabenordnung und Diebstahls hat die Bundespolizei gestern (5.9.) am Flughafen Dortmund drei Personen Personen festgenommen. Während sich eine 30-jährige Frau durch die Zahlung von 3.000 Euro "freikaufen" konnte, wurden zwei rumänische Staatsangehörige bei Gericht vorgeführt.

Weiterlesen

Widerstand gegen Bundespolizei: Zwei Tatverdächtige wollen Wache nicht verlassen

Irgendwie muss die Wache der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof besonders gemütlich sein: Einem 51 Jahre alten Holzwickeder hat es dort am Sonntag offenbar so gut gefallen, dass er mit Gewalt daraus entfernt werden musste. Wenig später musste die Polizei auch einen 20-Jährigen aus der Wache hinauswerfen.

Weiterlesen

Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Flug verpasst und ausgerastet: 27-Jähriger verletzt Bundespolizisten am Flughafen

Ein Angriff auf Bundespolizisten ereignete sich gestern Abend (27. 6.) am Dortmunder Flughafen. Weil ein alkoholisierter 27-Jähriger selbstverschuldet seinen Flug verpasste, soll er eine Flughafenmitarbeiterin bedroht haben, so die Polizei. Als Bundespolizisten einschritten, griff er diese an.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv