og:image Die Bundespolizei nahm am Wochenende am Flughafen zahlreiche gesuchte Personen fest: Einreisekontrolle am Flughafen Dortmund. (Foto: Flughafen Dortmund)

Bundespolizei verhaftet am Flughafen Dortmund erneut gesuchte Betrügerin

Bundespolizisten haben gestern Nachmittag (14.9.) eine 49-Jährige Verurteilte bei der Einreise aus Ohrid im Flughafen Dortmund festgenommen. Das Amtsgericht Hannover hatte die Frau zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monaten verurteilt.

Gegen 16 Uhr hatten die Beamten bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Nordmazedonien festgestellt, dass die Staatsanwaltschaft in Hannover die Niedersächsin sucht. Das Amtsgericht Hannover hatte die nordmazedonische Staatsbürgerin im vergangenen Jahr wegen Subventionsbetrug zu 60 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt.

Die Frau aus dem Landkreis Hannover konnte die Haft nicht abwenden und wurde zur Verbüßung ihrer Haftstrafe in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die 49-Jährige war bereits die zweite Subventionsbetrügerin, die innerhalb einer Woche am Flughafen festgenommen werden konnte, Bereits am Donnerstag voriger Woche (9.9.) war eine 24 Jahre alte Frau festgenommen worden, die wegen Subventionsbetrugs vom Amtsgericht Hannover zu 120 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Die Beamten der Bundespolizei stellten bei der Einreise der 24-jährigen rumänischen Staatsangehörigen außerdem fest, dass mehrere Staatsanwaltschaften gegen die Frau ermitteln.

Gegen Zahlung einer Geldstrafe von 2.500 Euro konnte die 24-Jährige die Haft abwenden.

Bundespolizei, Festnahme, Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv