Schlagwort: VHS-Vortrag

Die Begegnungsstätte Seniorentreff öffnet am Sonntag (10. Februar) ihre Türen zu einem Vortrag: "Karnevalslieder im Wandel der Zeit" (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Vortrag: „Gehirn und Erfolg – 10 Lernregeln für das Alter“

Zu einem Vor­trag „Gehirn und Erfolg – 10 Lern­re­geln für das Alter“ lädt die VHS am Mitt­woch (25. Sep­tember) in die Senioren-Begeg­nungs­stätte an der Ber­liner Allee alle inter­es­sierten Bürger ein. Die Teil­nahme ist kostenlos.

Unser Gehirn lügt uns ständig an und lie­fert uns ein Bild von der Welt, das mit der äußeren Rea­lität – wenn über­haupt – nur wenig zu tun hat.“ Dass es sich hier um seriöse Gehirn­for­schung han­delt, zeigt Paul Ulrich Berens, Lehrer, Lern­be­rater, Refe­rent für Kom­mu­ni­ka­tion und Moti­va­tion und NLP – Master anhand einer Viel­zahl von Fakten und ver­blüf­fenden neu­ro­bio­lo­gi­schen Tests, die unseren All­tags­er­fah­rungen voll­kommen zu wider­spre­chen scheinen.

Nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ prä­sen­tiert der Refe­rent, basie­rend auf neue­sten Erkennt­nissen der Hirn­for­schung, zehn Merk­stra­te­gien, die das Gedächtnis ver­bes­sern und das Lernen erleich­tern.
Die Ver­an­stal­tung richtet sich an all die­je­nigen, die der Mei­nung sind, Lernen sei mühe­voll, und fru­strie­rend oder man sei zu alt, um über­haupt Neues zu lernen. In dieser Ver­an­stal­tung werden sie eines Bes­seren belehrt.
Bitte Papier und Blei­stift mit­bringen.

  • Termin: Mitt­woch (25. Sep­tember), 15.30 Uhr, Senioren-.Begegnungsstätte, Ber­liner Allee 16a
Die Begegnungsstätte Seniorentreff öffnet am Sonntag (10. Februar) ihre Türen zu einem Vortrag: "Karnevalslieder im Wandel der Zeit" (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Vortrag: „Ernährung – Gesundheit – Nachhaltigkeit“

Jeder Mensch kann über seine Ernäh­rung und Lebens­ge­wohn­heiten Ein­fluss auf die per­sön­liche Gesund­heit und die nach­hal­tige Ent­wick­lung der Natur nehmen. Bei dem VHS- Vor­trag am Freitag, 20. Sep­tember, 17 Uhr, wird die Dozentin und Ernäh­rungs­be­ra­terin Dagmar Lehm­kuhl, dar­über spre­chen, was jeder Ein­zelne prä­ventiv für seine Gesund­heit tun kann bzw. wie Lebens­qua­lität und Gesund­heit wieder zurück­erlangt werden können.

In Deutsch­land haben laut Umfrage ledig­lich vier Pro­zent Bevöl­ke­rung keine gesund­heit­li­chen Beschwerden. Aller­dings geben über 30 Pro­zent an, mehr als fünf Krank­heiten zu haben. Welt­weit nehmen Zivi­li­sa­ti­ons­krank­heiten zu. Dazu gehören Dia­betes, Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen, Über­ge­wicht, Depres­sionen– und auch Auto­im­mun­erkran­kungen, wie bei­spiels­weise Hashi­moto-Thy­reo­iditis, All­er­gien, Zöliakie, Mul­tiple Skle­rose, Schup­pen­flechte und chro­nisch-ent­zünd­liche Darm­krank­heiten. Immer mehr Kinder und junge Erwach­sene sind betroffen. Das ist Anlass genug, um Ernäh­rungs- und Lebens­ge­wohn­heiten zu reflek­tieren und umzu­stellen. 

Der Vor­trag findet in der Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a statt. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt acht Euro. Anmel­dungen nimmt die VHS unter Tel.0 23 03 10 37 13 oder 0 23 03 7 14 ent­gegen.

Termin: Freitag (20. Sep­tember), 17 Uhr, Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a

Die Begegnungsstätte Seniorentreff öffnet am Sonntag (10. Februar) ihre Türen zu einem Vortrag: "Karnevalslieder im Wandel der Zeit" (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Vortrag: „Schwerhörigkeit – Hilfe bei Hörproblemen“

Nicht Sehen, trennt den Men­schen von den Dingen. Nicht Hören, trennt ihn von den Men­schen.“ Bei einem Vor­trag der VHS am Mitt­woch (22. Mai), ab 15.30 Uhr wird Daniel Fleck über das Hören und was man machen kann, wenn man das Gefühl hat nicht mehr alles zu hören, refe­rieren. Dabei wird er unter anderem über das Hören und Hör­schä­di­gungen, die unter­schied­li­chen Arten von Hör­ge­räten, Zubehör und Hör­schutz spre­chen.

Die Teil­nahme an diesem Vor­trag im Senioren-Treff ist kostenlos. Alle Inter­es­sierten sind dazu ein­ge­laden. Im Anschluss daran können die Besu­cher gerne Fragen stellen.

  • Termin: Mitt­woch (22. Mai), 15.30 Uhr, Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a

VHS-Vortrag: „Die Hanse – Portrait einer politischen Handelsmacht“

Die Geschichte und die poli­ti­sche Bedeu­tung der Hanse wird Wolf­gang Patz­kowsky in einem VHS-Vor­trag am Mitt­woch (13. März), um 15.30 Uhr in der Senioren-Begeg­nungs­stätte beleuchten.

Noch immer hat der Begriff „Hanse“ einen klin­genden Namen. Ver­kör­pert die Kauf­manns- und Städ­te­ge­mein­schaft doch ein Bei­spiel inter­na­tio­naler Zusam­men­ar­beit, aber auch von einer poli­ti­schen Ein­fluss­nahme in Europa. Mit der Hanse werden immer noch die See­städte ver­bunden, doch auch die Bin­nen­städte haben eine nicht uner­heb­liche Bedeu­tung gehabt.

Nach der Ein­füh­rung in die Geschichte der Hanse werden anhand von Licht­bil­dern die „Haupt­städte“ der Hanse – Lübeck und Danzig – vor­ge­stellt.

Alle inter­es­sierten Bürger sind zu diesem kosten­losen Vor­trag herz­lich ein­ge­laden.

  • Termin: Mitt­woch (13. März), ab 15.30 Uhr, Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a
Dr. Peter Kracht. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Vortrag: „Geheimnisvoller Iran“

Im Rahmen eines Bild­vor­tages der VHS am Mitt­woch, 28. November, wird Dr. Peter Kracht zu dem Thema „Geheim­nis­voller Iran“ in der Senioren-Begeg­nungs­stätte refe­rieren.

Der Iran ist für viele bis heute, aus den unter­schied­lich­sten Gründen, ein unbe­kanntes Land. Dabei spielte das Land unter dem Namen „Per­sien“ in der Geschichte eine bedeu­tende Rolle, so in der Antike, als das per­si­sche Groß­reich nach Westen expan­dierte, dann jedoch von den Grie­chen in den berühmten Schlachten von Mara­thon (490 v.Chr.) und Salamis (480 v Chr.) gestoppt wurde.

Sehens­werte Orte der Geschichte und das heu­tige Leben (mit dem Basar im Zen­trum) stehen im Mit­tel­punkt des Vor­trages. Die Unter­schiede zwi­schen Stadt und Land sind gewaltig, die Wüste ist das vor­herr­schende Land­schafts­ele­ment. Die Weite des Landes ist ebenso fas­zi­nie­rend wie die Gast­freund­schaft seiner Bewohner.

Der Vor­trag ist kosten­frei.

  • Termin: Freitag, 8. Februar, 19.30 Uhr, Gemein­de­bi­blio­thek, Opher­dicker Str. 44

Vortrag: „Die Entwicklung des kommunalen Haushaltes der Gemeinde Holzwickede“

Im Rahmen eines VHS-Vor­trages am Don­nerstag, 29. November, wird Wil­helm Hoch­gräber zu dem Thema „Die Ent­wick­lung des kom­mu­nalen Haus­haltes der Gemeinde Holzwickede“ refe­rieren.

Der Vor­trag beschreibt die Ent­wick­lung von Ver­mögen, Eigen­ka­pital und Schulden im Haus­halt der Gemeinde Holzwickede seit Ein­füh­rung des Neuen Kom­mu­nalen Finanz­ma­nage­ment. Des Wei­teren werden grund­le­gende Begriff des kom­mu­nalen Haus­halts­rechtes von Nord­rhein-West­falen wie Neues Kom­mu­nales Finanz­ma­nage­ment (NKF), Eigen­ka­pital, Rück­lagen, Haus­halts­aus­gleich, Über­schul­dung oder Haus­halts­si­che­rung erläu­tert.
Der kosten­freie Vor­trag findet in der Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16 a, um 18.30 Uhr statt. Alle inter­es­sierten Bür­ge­rinnen und Bürger sind herz­lich ein­ge­laden.

  • Termin: Freitag, 8. Februar, 19.30 Uhr, Gemein­de­bi­blio­thek, Opher­dicker Str. 44

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv