Schlagwort: Junge Union

Brüssel-Fahrt Junge Union

Brüssel-Fahrt der Jungen Union im Kreis Unna

Die Junge Union Kreis Unna lädt Mit­glieder und andere Inter­es­sierte zu einer Fahrt nach Brüssel (13. bis 16. April) ein. Die Fahrt wird in Koope­ra­tion mit der Bun­des­wehr durch­ge­führt und vom Jugend­of­fi­zier im Kreis Unna, Haupt­mann Eric Rein­berger, begleitet.

Die Ver­an­stalter haben ein buntes Besich­ti­gungs- und Bil­dungs­pro­gramm zuu­sam­men­ge­stellt, das u.a. eine Stadt­füh­rung in Brüssel, einen Besuch bei der Euro­päi­schen Kom­mis­sion und Lan­des­ver­tre­tung NRW, eine Füh­rung im EU-Par­la­ment und ein Gespräch mit dem Euro­pa­par­la­men­ta­rier Dennis Radtke vor­sieht.

Die Teil­nahme kostet 70 Euro, die mit dem Ver­wen­dungs­zweck „Brüssel-Fahrt 2020“ bis spä­te­stens zum 28. Februar (Zah­lungs­ein­gang!) auf fol­gendes Konto zu über­weisen sind:

Junge Union im Kreis Unna
IBAN: DE 37 4416 0014 4208 9007 01

Danach bitte eine E‑Mail an bruesselfahrt@junge-union-unna.de senden mit der Bestä­to­gung, dass die Reise bezahlt wurde, sowie Name, Vor­name, Geburts­datum, Geburtsort und Beruf. 

Die Abfahrt ist am Montag (13. April) um 10 Uhr mit dem Bus ab Mit­fahr­park­platz in Bönen vor­ge­sehen.

In der Mitgliederversammlung der Jungen Union konnte der Vorsitzende Marcal Zilian auf ein erfolgreiches Jahr zzurückblicken. (Foto: privat)

Junge Union blickt auf erfolgreiches Jahr zurück: Neue Mitglieder und Formate

In der Mitgliederversammlung der Jungen Union konnte der Vorsitzende Marcal Zilian auf ein erfolgreiches Jahr zzurückblicken. (Foto: privat)
In der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Jungen Union konnte der Vor­sit­zende Marcal Zilian auf ein erfolg­rei­ches Jahr zzu­rück­blicken. (Foto: privat)

Der Vor­sit­zende der Jungen Union Holzwickede, Marcal Zilian, konnte auf ein erfolg­rei­ches Jahr 2019 zurück­blicken als er am zweiten ver­gan­genen Samstag (7.12.) die jähr­liche Mit­glie­der­ver­samm­lung des JU-Gemein­de­ver­bandes eröff­nete. Neben den zahl­reich erschie­nenen Mit­glie­dern konnte Zilian auch einige Gäste, dar­unter den stell­ver­tre­tenden JU-Lan­des­vor­sit­zenden Ste­phan Weh­meier sowie die Ver­treter der Holzwickeder CDU Frank Laus­mann und Dieter Bucke­müller begrüßen.

Wir haben ein tolles Jahr hinter uns mit einem vollen Ver­an­stal­tungs­ka­lender, neuen For­maten und zahl­rei­chen neu ein­ge­tre­tenen Mit­glie­dern“, resü­mierte der JU-Vor­sit­zende. Und auch JU-Lan­des­vize Weh­meier stimmte mit ein und lobte die enga­gierte Arbeit des JU-Gemein­de­ver­bandes auch auf Kreis­ebene. Die Ver­treter der Mut­ter­partei betonten beson­ders die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen JU und CDU: „Wir sind stolz darauf, dass wir in Holzwickede eine so aktive und enga­gierte Junge Union haben“, freute sich CDU-Chef Laus­mann. 

Für das kom­mende Jahr hat die JU bereits einige neue Ver­an­stal­tungs­ideen auf der Agenda. Im Mit­tel­punkt wird natür­lich die Kom­mu­nal­wahl stehen: „Wir werden uns enga­giert in den Wahl­kampf ein­bringen und gemeinsam mit der CDU um jede Stimme werben“, kün­digt Zilian an. 

Auf das Schluss­wort des JU-Vor­sit­zenden folgte ein gemüt­li­cher Aus­klang im Kreise der Mit­glieder und Gäste.

Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)

Konfliktplanspiel Naher Osten“ der JU im Emscherquellhof

Die JU Holzwickede traf sich am Wochenende im Emscherquellhof zu einem Konfliktplanspiel. (Foto: privat)
Von Poli­tik­ver­dros­sen­heit keine Spur: Die JU Holzwickede traf sich am Wochen­ende im Emscher­quellhof zu einem Kon­flikt­plan­spiel. (Foto: privat)

Rede­ge­wandt, diplo­ma­tisch und über­zeu­gend mussten die rund 20 Jugend­li­chen aus Holzwickede und Umge­bung als Teil­nehmer des „Kon­flikt­plan­spiels Naher Osten” am ver­gan­genen Samstag (12.10.) im Emscher­quellhof sein.

Dazu ein­ge­laden hatte der Gemein­de­ver­band der Jungen Union Holzwickede. „Die Nach­frage war groß und die zur Ver­fü­gung ste­henden Plätze waren inner­halb kür­ze­ster Zeit aus­ge­bucht“, berichtet JU-Chef Marcal Zilian erfreut. Die Teil­nehmer schlüpften für einen Tag in die Rollen von Staats- und Regie­rungs­chefs, Pres­se­ver­tre­tern und wei­teren Inter­es­sen­gruppen und erlebten die Aus­wir­kungen von Krisen, Macht und Diplo­matie. „Das Plan­spiel war für uns eine sehr span­nende und inter­es­sante Mög­lich­keit detail­lierte Ein­drücke in außen- und sicher­heits­po­li­ti­sche Pro­zesse zu bekommen!“, so Zilian.

Pro­fes­sio­nell begleitet wurde das Plan­spiel von dem Bun­des­wehr-Jugend­of­fi­zier des Kreises Unna, Haupt­mann Eric Rein­berger. Bei einem gemein­samen Mit­tag­essen hatten die Jugend­li­chen reich­lich Gele­gen­heit, sich über das Thema hinaus aus­zu­tau­schen. „Moti­va­tion und Begei­ste­rung lag in der Luft und von Poli­tik­ver­dros­sen­heit war keine Spur“, resü­miert JU-Vize René Winkler.

Mitglieder der CDU und Jungen Union Holzwickede bei ihrem Besuch in der Synagoge in Unna. (Foto: privat)

Junge Union besucht Synagoge in Unna

Mitglieder der CDU und Jungen Union Holzwickede bei ihrem Besuch in der Synagoge in Unna. (Foto: privat)
Mit­glieder der CDU und Jungen Union Holzwickede bei ihrem Besuch in der Syn­agoge in Unna. (Foto: privat)

Mit­glieder der CDU und der JU Holzwickede besuchten am ver­gan­genen Sonntag (22.9.) die neue Syn­agoge in der Kreis­stadt Unna.

Auf dem Pro­gramm standen eine Besich­ti­gung und ein anschlie­ßender Aus­tausch mit Ver­tre­tern der jüdi­schen Glau­bens­ge­mein­schaft. Nachdem die Syn­agoge im Juli fei­er­lich ein­ge­weiht wurde, konnten die JU-Ver­treter am Sonntag einen inter­es­santen Ein­blick in Glaube, Brauchtum und ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment in der jüdi­schen Gemeinde gewinnen. Die Teil­nehmer zeigten sich alle­samt begei­stert von der Syn­agoge und der libe­ralen Glau­bens­aus­übung.

Hubert Hüpppe (Foto: CDU)

Hubert Hüppe bei JU Holzwickede zu Gast

Unter dem Titel „Der achte Tag der Schöp­fung“ lädt der Gemein­de­ver­band der Jungen Union Holzwickede am Dienstag (17. Sep­tember) um 19.30 Uhr in die Gast­stätte Hoppy‘s Treff, Nord­straße 1 ein.

Die Themen Organ­trans­plan­ta­tion, vor­ge­burt­liche Dia­gno­stik, Stamm­zel­len­for­schung, Leih­mut­ter­schaft sind im Moment überall in der Dis­kus­sion. Wie weit will man gehen, wo sind die Grenzen und was soll man för­dern? Dies sind die Fragen, die bei dem JU Stamm­tisch dis­ku­tiert werden sollen. Als Refe­rent ist der ehe­ma­lige CDU Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Hubert Hüppe ein­ge­laden. Er war nicht nur Behin­der­ten­be­auf­tragter der Bun­des­re­gie­rung, son­dern auch in zwei Wahl­pe­ri­oden stell­ver­tre­tender Vor­stands­vor­sit­zender der Enquete­kom­mis­sion „Ethik und Recht in der Medizin“ des Deut­schen Bun­des­tages. Die Junge Union lädt aus­drück­lich auch Nicht­mit­glieder ein und freut sich nach dem Vor­trag auf eine span­nende Dis­kus­sion.

  • Termin: Dienstag (17. Sep­tember), 19.30 Uhr, Hoppy’s Treff, Nordstr. 1
Die Mitglieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dortmunder Flughafen. (Foto: JU Kreis Unna)

Ein Blick hinter die Kulissen: Junge Union besucht Dortmunder Flughafen

Die Mitglieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dortmunder Flughafen. (Foto: JU Kreis Unna)
Die Mit­glieder der Jungen Union bei ihrem Besuch im Dort­munder Flug­hafen. (Foto: JU Kreis Unna)

Einen Tag zwi­schen Tur­binen und Roll­feld erlebten rund 20 Mit­glieder der Jungen Union am ver­gan­genen Freitag (23.8.). Sie waren der gemein­samen Ein­la­dung der JU-Ver­bände Holzwickede und Unna gefolgt und hatten am The­men­abend rund um den Dort­munder Flug­hafen teil­ge­nommen.

Von der Flug­gast­ab­fer­ti­gung über das Roll­feld, vorbei an den Han­gars der Poli­zei­flie­ger­staffel NRW bis hin zum Equip­ment der Flug­ha­fen­feu­er­wehr konnten die Teil­nehmer im Rahmen einer aus­führ­li­chen Besich­ti­gung span­nende Ein­blicke in den Alltag und die Abläufe am „Dort­mund Air­port 21“ gewinnen. Im Anschluss dis­ku­tierten die JU-Mit­glieder und Gäste in gesel­liger Runde kon­tro­vers über den Flug­ha­fen­standort und seine Zukunfts­per­spek­tiven.

Junge Union räumt vermüllte Multisportanlage auf

Helfer der JU räumten spontan die Mul­tis­port­an­lage auf, die Unbe­kannte in der Nacht zu Sonntag völlig ver­dreckt hin­ter­lassen hatten. (Foto: Junge Union)

So geht es nicht“, dachte sich JU-Vize René Winkler als er fest­stellte, dass offenbar in der Nacht zum Sonntag Unbe­kannte große Mengen an Papier- und Kunst­stoff­ab­fällen auf der Spiel­fläche der Mul­tis­port­an­lage in der Gemein­de­mitte ver­teilt hatten.

Kur­zer­hand trom­melte Winkler ein paar flei­ßige Helfer aus der Jungen Union zusammen, die den Müll ein­sam­melten und fach­ge­recht ent­sorgten. „Es ist schade, dass Unein­sich­tige immer wieder achtlos Flug­müll auf öffent­li­chen Plätzen, Wegen und Grün­flä­chen hin­ter­lassen“, kom­men­tiert die Junge Union ihren spon­tanen Ein­satz. Die spon­tane Sammel-Aktion könne da nur ein kleiner Bei­trag sein.

Immer eine Reise wert: Der Deutsche Bundestag im ehemaligen Reichstagsgebäude in Berlin ist ein Ziel einer Fahrt der Jungen Union über Pfingsten. (Foto:_ P. Gräber - Emscherblog.de)

Junge Union bietet über Pfingsten Fahrt nach Berlin an

Die Junge Union bietet über Pfingsten 2019 zum fünften Mal eine Fahrt nach Berlin an. Initiiert wurde die Fahrt 2015 vom damaligen Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe. „Die JU Pfingstfahrt ist die Gelegenheit, um in entspannter Atmosphäre den Bundestag, Politiker und das Hauptstadtleben kennenzulernen“, kündigt Tobias Hindemitt, Vorsitzender der Jungen Union im Kreis Unna, an.

Weiterlesen

Der neu gewählte Vorstand der Jungen Union Holzwickede, v.l.:  Marcal Zilian (Beisitzer und Mitgliederbeauftragter) , Nele Buckemüller (Beisitzerin), Pascal Schoppol (Vorsitzender), Isabel Drescher (stellv. Votrsitzende), René Winkler (stellv. Vorsitzender). (Foto: privat)

Junge Union zu Gast bei der Senioren Union

Die Mitglieder der Senioren Union kamen am Dienstagabend (8.1.) zu ihrem ersten Treffen nach dem Jahreswechsel im Saal der Gaststätte „Hoppys Treff“ zusammen. Hierzu hatte die SU den ehemaligen Vorsitzenden der Jungen Union Holzwickede, Pascal Schoppol, (30 J.), sowie seinen amtierenden Nachfolger Marcal Zilian, (19 J.), eingeladen. Ein regelmäßiger offener Austausch zwischen den verschiedenen Interessengruppen innerhalb der CDU sei wichtig, das mache eine Volkspartei aus, betonte SU-Vize Willy Dorna.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv