Favorit der Jungen Union Kreis Unna für eine Kandidatur im Bundestagswahkreis Unna I: Hubert Hüppe. (Foto: Mira Hampel - CDU)

Junge Union Kreis Unna: Klares Votum für Hubert Hüppe

Favorit der Jungen Union Kreis Unna für eine Kandidatur im Bundestagswahkreis Unna I: Hubert Hüppe. (Foto: Mira Hampel - CDU)
Favorit der Jungen Union Kreis Unna für eine Kandidatur im Bundestagswahkreis Unna I: Hubert Hüppe. (Foto: Mira Hampel – CDU)

Der Kreisvorstand der Jungen Union hat sich für Hubert Hüppe als Kandidat der CDU im Bzundestagswahlkreis Unna I ausgesprochen. Die Vorstandssitzung des JU-Kreisverbandes Unna am Sonntagnachmittag (21.2.) stand ganz im Zeichen der im Herbst anstehenden Bundestagswahl. Neben einigen organisatorischen Themen stand auch die Nominierung eines Favoriten für die CDU-Kandidatur im Bundestagswahlkreis Unna I auf dem Programm. Zu den Mitgliedern des Vorstandes hatten sich auch diesmal viele interessierte JU-Mitglieder gesellt, die die rund zweistündige Sitzung gespannt verfolgten.

„Die beiden bisher bekannten Bewerber, Dr. Jan Hoffmann und Hubert Hüppe, hatten zunächst die Gelegenheit, sich vorzustellen und einige Fragen zu beantworten“, beschreibt der JU-Kreisvorsitzende Marcal Zilian den Ablauf. Dann kam es zur Abstimmung.

Endgültige Entscheidung der Delegierten im April

Im Ergebnis sprachen sich die Mitglieder des Kreisvorstandes einstimmig für Hubert Hüppe aus. Der 64-jährige CDU-Politiker vertrat bereits von 1991 bis 2009 und von 2012 bis 2017 die Interessen seines Heimatkreises Unna im Deutschen Bundestag. Von 2009 bis 2013 war Hüppe Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

JU-Chef Zilian zeigte sich nach der Veranstaltung zufrieden mit dem Ergebnis: „Seine politische Erfahrung, seine Bekanntheit und sein jahreslanges Engagement für unsere CDU sprechen eindeutig für Hubert Hüppe – die JU steht hinter ihm“, kommentierte Zilian das unmissverständliche Votum.

Und diese Bekanntheit war es auch, die Hüppe, der selbst 1971 in die Junge Union eintrat, an diesem Nachmittag immer wieder betonte: „Ihr kennt mich und wisst, was ihr von mir erwarten könnt“, hatte er in seiner Vorstellungsrede deutlich gemacht und zudem klargestellt: „Ich halte nichts von politischen Versprechen auf Kosten der jungen Generation.“

Für Marcal Zilian ist jedenfalls klar: „In diesen Zeiten tut es gut, auf Stabilität und Verlässlichkeit zu setzen. Wir als JU freuen uns auf einen engagierten Bundestagswahlkampf.“

Wer schlussendlich in diesem Herbst für die CDU im Bundestagswahlkreis Unna I kandidieren wird, entscheiden die Delegierten im Rahmen einer Aufstellungsversammlung am 16. April.

Hubert Hüppe, Junge Union

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv