Schlagwort: Bedrohung

Die Zahl der Ladendiebstähle in Holzwickede ist im 1. Halbjahr 2021 gegenüber den Vorjahren bereits deutlich gestiegen. (Symbolfoto: Polizei Paderborn KPO)

Ladendiebstahl an der Wilhelmstraße: Polizei bestätigt deutlichen Anstieg der Fallzahlen seit Jahresbeginn

Seit die Diamorphinpraxis an der Wilhelmstraße Ende vorigen Jahres eröffnet wurde, ist sie in der Gemeinde heiß umstritten. Vor allem Anwohner im Norden beklagen sich über Patienten, die in ihre Vorgärten urinieren, sich dort erbrechen, an Haltestellen schlafen oder orientierungslos durch die Gemeinde laufen würden. Immer wieder wird auch behauptet, dass die Zahl der Ladendiebstähle und anderer Straftaten seit Eröffnung der Klinik zugenommen hat. Von den Befürwortern der Praxis wird dies stets bestritten. Auch die Praxis-Ärztin Dr. Habrink-Schlegel hat in dem jüngsten Gespräch mit Vertretern der Grünen betont, dass ihr von der Polizei bestätigt worden sei, dass es aus polizeilicher Sicht „keine Auffälligkeiten im Umfeld der Praxis“ gebe. Nach Recherchen des Emscherblogs ist diese Aussage eindeutig falsch. Die Zahl der Fälle von Ladendiebstahl, Beleidigung oder Bedrohung ist nach Angaben der Polizei deutlich gestiegen seit Anfang des Jahres. Trotzdem spricht dies nicht unbedingt gegen die Klientel der Diamorphinpraxis an der Wilhelmstraße.

Weiterlesen

(Foto: Gerhard Gellinger - Pixabay)

19-Jähriger verprügelt Freund seiner Ex-Freundin: 500 Euro Geldstrafe und Freizeitarrest

Wegen Körperverletzung und Bedrohung musste sich ein 19-jähriger Fröndenberger heute vor dem Amtsgericht in Unna verantworten. Der Angeklagte war am 23. Mai vorigen Jahres gegen 16.15 Uhr ausgerastet, als er seine Ex-Freundin mit ihrem neuen Freund, einem 17 Jahre alten Bergkamener, Hand in Hand auf dem Norma-Parkplatz in Holzwickede erblickte. Er schlug seinen jüngeren Nebenbuhler ohne Vorwarnung zusammen und soll, als dieser schon auf dem Boden lag, ihn auch noch getreten und mit dem Tod bedroht haben. Ein Zeuge trennte die Kontrahenten, doch offenbar war der Angeklagte noch nicht fertig mit seinem Opfer.

Weiterlesen

Geldstrafe wegen Bedrohung: Junger Hitzkopf erleidet Schiffbruch in Berufung

Dass jemand Widerspruch gegen das Urteil eines Amtsgerichts Urteil einlegt, wenn er sich ungerecht beurteilt fühlt, ist sein gutes Recht. Doch in der zweiten Instanz sollte er dann zumindest ein Argument mehr vorweisen können als sein eigenes Gerechtigkeitsempfinden und den Wunsch, eine Vorstrafe zu verhindern. Erst recht, wenn ihm ein Vorsitzender Richter vor der Eröffnung der Verhandlung ziemlich deutlich zu verstehen gibt, wie er das Berufungsverfahren zu behandeln gedenkt.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv