Auf der Bürgerwaldfläche am Wertstoffhof steht ab sofort ein 1.000 Liter-Wassercontainer zum Gießend er Jungbäume bereit. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Neuer Bürgerwald soll hinter Feuerwache Süd in Hengsen wachsen

Der Bürgerwald und Erhalt zweier großer Pappeln auf dem Platz von Louviers waren zwei weitere Themen im Umweltausschuss am Dienstag dieser Woche. Wie Tanja Flormann, die Umweltbeauftragte der Gemeinde berichtete, soll auf einer rd. 7.000 m2 großen Fläche hinter der Feuer- und Rettungswache Süd im Ortsteil Hengsen ein neuer Bürgerwald entstehen. Die Fläche wurde ins Auge gefasst, weil der der Bürgerwald der gemeindlichen Fläche östlich des Wertstoffhofes nicht mehr weiter wachsen kann.

Weiterlesen

Das neue Preiossystem am Wertstoffhof soll moderner, fairer und transparenter werden. (Foto: privat)

Neues Preissystem am Wertstoffhof: Sperrmüll wird deutlich preiswerter

Am GWA-Wertstoffhof wird ein neues Preissystem eingeführt, das erhebliche Änderungen für die Nutzer mit sich bringen wird. Einzelheiten wurden gestern (9.3.) im Umweltausschuss vorgestellt, der sich für eine tendenziell kostengünstigere Variante ausgesprochen hat. Konkrete Preise sollen erst in der Sitzung am 15. Juni festgelegt werden. Soviel kann allerdings schon gesagt werden, um falschen Vorstellung vorzubeugen: Die Entsorgung von Abfällen insgesamt wird insgesamt nicht preiswerter. Sofern es eine deutliche Preissenkung geben wird, etwa beim Sperrmüll, werden die Kosten über die grauen Restmülltonnen quersubventioniert und auf alle Haushalte umgelegt.

Weiterlesen

Gewässerschau in Holzwickede: Besichtigung zweier Gewässer

Der Kreis Unna führt vom 16. März bis 31. März in allen Städten und Gemeinden gesetzlich vorgeschriebene Gewässerschauen durch. Er prüft dabei die ordnungsgemäße Unterhaltung der Flüsse bzw. veranlasst dafür notwendige Maßnahmen. In Holzwickede findet die Gewässerschau am Montag, 16. März statt. Treffpunkt der Teilnehmer ist um 8.30 Uhr der Parkplatz des Holzwickeder Rathauses, Allee 5. Besichtigt werden die Emscher im Bereich Kleingartenanlage sowie ein namenloses Gewässer am Hengser Weg.

Weiterlesen

Wer nicht möchte, dass seine Altkleider dubiosen Geschäftemachern in die Hände fallen, sollte daher genau hinschauen, ob der Schriftzug auf dem Container eindeutig auf eine ihm vielleicht schon bekannte jeweilige Organisation hinweist. (Foto: GWA Kreis Unna)

Jahresrückschau 2019: 58 Mal illegal Schrott abgesammelt – Altkleider wichtiger Wertstoff

Altkleider sind oft zu schade für die Mülltonne, und Schrott enthält häufig kostbare Rohstoffe. Deshalb sind solche Wertstoffe zu recyceln und aufgrund des möglichen Gewinns auch sehr begehrt. Doch nicht jeder darf einfach so zugreifen. Schrott- und Altkleidersammlungen müssen seit 2012 beim Kreis angezeigt werden. Das haben aber 2019 längst nicht alle Sammler getan. Auch im Umweltausschuss der Gemeinde Holzwickede war das Fremdsammeln von Wertstoffen ein Thema.

Weiterlesen

Mit ihr werden die Holzwickeder in den kommenden Wochen der Brutzeit weiter im Ortskern leben müssen: die gemeine Saatkrähe. (Foto: Hobbyfotowiki by CC0)

Reaktion auf Resolution: Holzwickede wird weiter mit Saatkrähen leben müssen

Die Saatkrähen waren wieder einmal Thema im Umweltausschuss heute (9. März). Auf der Tagesordnung standen die Reaktionen aus dem Bundestag und Landtag auf die Resolution der Gemeinde Holzwickede, die im September vorigen Jahres verabschiedet und an den Bundes- und Landtag geschickt worden war. Die Gemeinde hatte sich darin für eine Überprüfung des Schutzstatus sowie erleichterte Vergrämungsaktionen ausgesprochen. Wie die Verwaltung berichtete, fiel die Antwort der Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Dr. Patricia Peill, kurz aus: Sie dankte für die Übermittlung der Resolution und ließ mitteilen, dass sie das gemeindliche Anliegen in die weiteren Beratungen im Landtag einfließen lassen wird.

Weiterlesen

Die Bürger der beiden Haarstrangdörfer sammelten am Samstag wieder Müll in der Landschaft auf. Das Ergebnis konnte sich sezhen lassen und landete auf dem Parkplatz an der Haarstrang-Sportanlage im Sammelcontainer. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Erfolgreiches Großreinemachen in Bergdörfern: Auch Autoreifen und ein Skelett gefunden

Zum achten Mal hatten die beiden Ortsvorsteher Petra Kittl und Friedrich-Wilhelm Schmidt am vergangenen Samstag (7.3.) zur großen Reinigungsaktion in ihren beiden Ortsteilen Opherdicke und Hengsen aufgerufen. Unterstützt wurden sie dabei wie immer vom Landwirtschaftlichen Ortsverein, der die eingesetzten Trecker zur Verfügung stellte und die etwa 40 bis 50 fleißigen Helferinnen und Helfer nach der etwa zweistündigem Müllsammlung mit schmackhafter Erbsensuppe auf der Haarstrang-Sportanlage versorgte.

Weiterlesen

Jan Weber (Mitte links) und Jonas Wedlich (Mitte rechts) gewinnen Energie-Scout-Challenge (Foto: IHK zu Dortmund/Stephan Schütze)

Energie-Scout: Auszubildende siegen mit Effizienzkonzept für Flughafen Dortmund

Zwei Auszubildende des Dortmunder Flughafens wurden von der IHK in Kooperation mit den Effizienz- und Energieagenturen NRW zu Energie-Scouts ausgebildet. Bereits zum zweiten Mal nahmen Auszubildende des Airports an der Weiterbildung teil. Jonas Wedlich und Jan Weber haben während der Zeit nicht nur theoretisches Wissen zu den Themen Energiewende und Klimaschutz erlangt, sie haben auch ein Effizienzkonzept für den Dortmund Airport entwickelt, mit dem sie den Wettbewerb der Energie-Scouts gewonnen haben.

Weiterlesen

Ortsvorsteher laden wieder zum Müllsammeln in Bergdörfern ein

Die Reinigungsaktion in Opherdicke und Hengsen steht mittlerweile schon fest im Jahreskalender der beiden Ortsvorsteher Petra Kittl und Friedrich-Wilhelm Schmidt. Es ist bereits das achte Mal, dass Sie die Bürger der Ortsteile dazu aufrufen, mitzumachen. Traditionell werden sie dabei unterstützt vom Landwirtschaftlichen Ortsverein, der nicht nur einige Traktoren zur Verfügung stellt, sondern darüber hinaus auch noch, nach getaner Arbeit, eine leckere Erbsensuppe spendiert.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv