Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli, v.l. Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier. (Foto: privat)

BBL ehrt Orchideenfreund Werner Hessel als Ehrenamtler des Monats

Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli,  v.l. Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier.  (Foto: privat)
Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli, v.l.: Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier. (Foto: privat)

Der Unabhängige Holzwickeder Bürgerblock hat den Gärtnermeister Werner Hessel als Ehrenamtler des Monats Juli geehrt. Ohne Hessel, so die Begründung, wäre die Holzwickeder Flora ärmer. Werner Hessel kämpft seit Jahren mit viel persönlichem Einsatz und noch mehr Sachverstand um den Schutz seltener Orchideen in der Gemeinde Holzwickede.

Erst im Juni hatte er sich im Umweltausschuss für einen gefährdeten Orchideenstandort an der Schäferkampstraße eingesetzt und allen Anwesenden die ökologische Bedeutung klargemacht. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für die Natur wurde Werner Hessel jetzt vom unabhängigen Holzwickeder Bürgerblock als „Ehrenamtler des Monats Juli“ ausgezeichnet. Die Spende in Höhe einer monatlichen Aufwandsentschädigung übergab BBL-Umweltexperte Frank Niehaus an den Orchideenfreund.

„Die ehrenamtliche Arbeit von Werner Hessel für die Kartierung und den Schutz der Orchideen zeigt deutlich, dass wir in unserer Gemeinde dringend die noch verbliebenen naturbelassenen Freiflächen erhalten müssen“, betont Niehaus.

Der Bereich Abwasserbeseitigung ist hauptsächlich verantwortlich für die Kostensteigerungen im Gebührenhaushalt. (Foto: stux - CC0 Creative Commons)

Kanalnetz der Gemeinde wird mit Kamerafahrten überprüft

Das kommunale Kanalnetz wird derzeit wieder mit Kamerafahrten überprüft. Die Gemeinde Holzwickede ist nach der Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen verpflichtet, jedes Jahr mindestens fünf Prozent des gemeindlichen Kanalnetzes durch eine TV-Untersuchung zu überprüfen. Die dabei auffallenden Schäden werden in einem Schadenskataster aufgenommen und je nach Schadensklasse und Priorität repariert, renoviert oder erneuert.

Weiterlesen

Auch der Emscherquellhof mit seinem Cafe´und als Ziel der Entdeckertouren im Kreis Unna ist sicher ein gelungenes Beispiel für die positiven sozialen Aspekte des Emscher-Umbaus für die Region. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Sozialraumstudie zeigt: Emscher-Umbau wichtiger Impuls für die Region

Der Emscher-Umbau hat auch einen wichtigen Impuls in einer mehrfach benachteiligten Region gegeben, wobei dieser positive Effekt des wasserwirtschaftlichen Infrastrukturprojektes bei der Bevölkerung durchaus und auch so wahrgenommen wird. Zu diesem Ergebnis kommt unter anderen eine Studie, die das Zentrum für Interdisziplinäre Regionalforschung an der Ruhr-Universität Bochum auf Initiative der Emschergenossenschaft erstellt hat. Für diese Sozialraumanalyse wurden soziale Gesichtspunkte des Generationenprojektes Emscher-Renaturierung unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Auf der Bürgerwaldfläche am Wertstoffhof steht ab sofort ein 1.000 Liter-Wassercontainer zum Gießend er Jungbäume bereit. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Aufforstung abgelehnt: Doch Gemeinde hält an neuem Standort für Bürgerwald fest

Keinen Erfolg hatte die Gemeinde Holzwickede mit ihrem Antrag zur Waldaufforstung auf einer Fläche südlich der Unnaer Straße, wo ein neuer Bürgerwald entstehen soll. Wie die Umweltbeauftragte der Gemeinde, Tanja Flormann, auch bereits im Umweltausschuss am 15. Juni informierte, hat das Regionalforstamt den Antrag abgelehnt, weil der Bürgerwaldgedanke nicht mit den Zielen und Eigenschaften einer Waldfläche im Sinne des Landeswaldgesetzes übereinstimme. Der Antrag wurde zurückgezogen. Die Gemeinde möchte jedoch an dem Konzept des Bürgerwaldes mit langfristiger Zuordnung von Erinnerungsbaum und Baumpaten an dem Standort hinter der Rettungswache Süd festhalten.

Weiterlesen

Das Kreis-Umweltamt appelliert: Angeln ja, aber nicht mit Magneten. Magnetangeln ist nur mit einer Genehmigung erlaubt und stellt eine Gefahr für Tier und Mensch dar. (Foto: Pixabay)

Kreis-Umweltamt warnt: Magnetangeln eine Gefahr für Tier und Mensch

Das Angeln mit Magneten nach Metall, das im Fluss gelandet ist, ist auch im Kreis Unna ein Trend. Immer mehr Menschen möchten sich für die Umwelt einsetzen und Schrott aus den Flüssen holen – eigentlich eine gute Idee. Doch für das Leben unter Wasser kann das in einer Katastrophe enden. Und je nach "Fang" kann es auch für den Angler selbst lebensgefährlich werden.

Weiterlesen

Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Armin Nedomansky stellen das neue Angebot vor: Die Gemeinde bietet ab sofort kostenlos Hundebeutel im Emscherpark an. Die ersten 1.000 Stück sind schon verteilt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Neuer Versuch: Gemeinde bietet kostenlose Hundebeutel im Emscherpark an

Die Gemeinde Holzwickede verteilt im Emscherpark seit dieser Woche kostenlos Hundebeutel. Insgesamt sind sechs grüne Metallboxen an Verkehrs- und Hinweisschildern im Emscherpark angebracht, aus denen die Hundehalterinnen und -halter die Beutel zum Aufsammeln des großen Geschäfts ihrer vierbeinigen Lieblinge entnehmen können.

Weiterlesen

Schornsteinfeger: Auch 30 Zwangskehrungen im Jahr 2019

Ob Heizung und Kamin im Haus sicher sind, das überprüfen die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger. Alle Eigentümer haben nämlich die Pflicht, ihre Anlagen überprüfen zu lassen. Deshalb klingeln die Glücksbringer in Schwarz an den Haustüren für ihren Kehrbezirk. Treffen sie niemanden an oder werden sie nicht ins Haus gelassen, schreibt der Kreis den Eigentümer an und ordnet die Arbeit des Schornsteinfegers an.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv