Currently browsing tag

Wohnpark Emscherquelle

Im Planungs- und Bauausschuss stellte Wilma-Projektmanager Andreas Häcker (r.), hier mit Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch, erstmals öffentlich die Planungen für den Wohnpark Emscherquelle vor.

Gemeinde und Bauträger laden Bürger zum Info-Abend „Wohnpark Emscherquelle“ ein

Die Planungen zur Entwicklung der ehemaligen Emscherkaserne zum „Wohnpark Emscherquelle“ schreiten voran. Mittlerweile liegen alle relevanten Fachgutachten sowie der Bebauungsplan nebst Begründung im Entwurf vor. An dieser Stelle sieht das Baugesetzbuch im Bebauungsplanverfahren eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung vor. Diese frühzeitige Beteiligung wird in Form einer Informationsveranstaltung durchgeführt. Diese findet am Donnerstag, 8. November, ab 18 Uhr im Forum des Schulzentrums an der Opherdicker Straße statt.

FDP-Kritik an Grünen: Nein zu vorgeschlagener Verkehrsentlastung voreilig

FDP und Grüne, die beide das Neubaugebiet Wohnpark Emscherquelle ablehnen, streiten um die mögliche Verkehrsentlastung des Quartiers: Die Liberalen reagieren verschnupft darauf, dass Grünen zwei von drei ihrer jüngsten Vorschläge zur Verkehrsentlastung bereits öffentlich abgelehnt haben ohne sich vorher mit den Details auseinandergesetzt zu haben. Peter GräberDipl.-Journalist

Bei seiner Verkehrszählung ist der Bürgerblock zu anderen Ergebnissen gekommen als die drei Verkehrsgutachter vor ihm: der Einmündungsbereich Sölder Straße in die Hauptstraße stand im Fokus der Zählung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Verkehrsgutachter: Straßen durch Wohnpark Emscherquelle nicht nennenswert belastet

Das Ingenieurbüro Lindschulte & Kloppe stellte die Ergebnisse des Verkehrsgutachtens zum Wohnpark Emscherquelle heute (24. April) im Planungs- und Bauausschuss vor. Wie nicht anders zu erwarten, sahen sich Befürworter und Gegner des geplanten Baugebietes auf dem Gelände der ehemaligen Emscher-Kaserne gleichermaßen in ihrer Einschätzung bestätigt, welche Auswirkungen der Wohnpark auf …

Schlüsselübergabe heute auf der Expo in München, v.l. haben (von links): Dr. Gerald Brummund, BImA-Vorstandsmitglied Paul Johannes Fietz, Stefan Welkner sowie Felix Nolte (Verkaufsmanager bei der BImA für Ostwestfalen–Lippe). (Foto: BiMA)

Geheimnis gelüftet: Wilma AG kauft ehemaliges Kasernengelände

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Auf ihrem Stand auf der Immobilienmesse Expo Real in München hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) heute das Geheimnis gelüftet, wer im Bieterverfahren den Zuschlag für das Kasernengelände bekommen hat: die Firma Wilma Immobilien AG. Der Projektentwickler aus Ratingen will die ehemalige Emscherkaserne …

Die Mitglieder des Seniorenbeirastes, hier an ihrem Info-Stand auf dem Streetfood-Markt, haben ihre Vorschläge für den sozialen Wohnungsbau auf dem Kasernengelände zur Diskussion gestellt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Seniorenbeirat wünscht sich altersgerechten sozialen Wohnungsbau auf Kasernengelände

Der Seniorenbeirat in Holzwickede ist nicht mit einfachem sozialem Wohnungsbau im künftigen Wohnpark Emscherquelle zufrieden. Die Seniorenvertreter haben bereits genaue Vorstellungen, wie das Wohnen in den Mehrfamilienhäusern in Sozialbauweise seniorengerecht aussehen müsste. Einige ganz konkrete Vorschläge reichte der Seniorenbeirat jetzt als Antrag zur Behandlung im Gemeinderat ein. Peter GräberDipl.-Journalist