Schlagwort: Stadtradeln

Die Zwischenbilanz des diesjährigen Stadtradeln-Wettbewerbs zeigt: Die kleine Gemeinde Holzwickede kann sich im kreisweiten Vergleich durchaus sehen lassen. Das Fahrrad ist ein attraktives und noch dazu umweltschonendes Fiortbewegungsmittel. (Foto: KSB - Fotalia)

Halbzeit beim Stadtradeln: Zwischenbilanz zeigt spannende Kopf-an Kopf-Duelle

-Aktionszeitraumes ist bereits verstrichen und das Radelmeter für die Gemeinde Holzwickede steht knapp unter der 25.000 km-Grenze. Durch die fleißigen Holzwickeder Fahrradfahrer konnten somit bereits etwa 4.000 kg CO2 vermieden werden. Holzwickedes Umweltbeauftragte Tanja Flormann blickt zufrieden auf den Zwischenstand zur Halbzeit des Fahrrad-Wettbewerbes und wünscht sich auch weiterhin, dass viele Holzwickeder auf das Fahrrad umsteigen und hierdurch aktiv ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

Weiterlesen

Die Umweltberauftragte der Gemeinde, Tanja Flormann (5.v.re.) hält für die Teams des gerade gestarteten Stadtradeln-Wettbewerbs die grünen Lenkerbändchen bereit: Die erfolgreichen Stadtradler des Jahres 2019 nach der Preisverleihung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Bundesweite Stadtradeln-Kampagne am 1. Mai gestartet: Holzwickede startet später

Der Startschuss für die weltgrößte Fahrradkampagne ist am 1. Mai abgegeben worden. Das Klima-Bündnis lädt zwischen Mai und September alle Bürger ein, in die Pedale zu treten und hierdurch ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zu setzen. Auch die Gemeinde Holzwickede beteiligt sich in diesem Jahr wieder beim Stadtradeln-Wettbewerb. Hier beginnt der dreiwöchige Aktionszeitraum am 22. Mai und endet am 11. Juni.

Weiterlesen

Die Umweltberauftragte der Gemeinde, Tanja Flormann (5.v.re.) hält für die Teams des gerade gestarteten Stadtradeln-Wettbewerbs die grünen Lenkerbändchen bereit: Die erfolgreichen Stadtradler des Jahres 2019 nach der Preisverleihung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Siegerehrung im Stadtradeln-Wettbewerb auf dem Emscherquellhof

Dass Fahrradfahren nicht nur Spaß macht, sondern auch gut für die Lebensqualität und den Umweltschutz ist, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Für alle drei Aspekte steht auch der bundesweite Stadtradeln-Wettbewerb, an dem sich in diesem Jahr über 1000 Kommunen beteiligten. Umso erfreulicher, dass in Holzwickede beim diesjährigen Wettbewerb ein Rekordergebnis erzielt werden konnte. Die Siegerehrung für das Stadtradeln 2019 fand heute (3. Juli) auf dem Emscherquellhof statt.

Weiterlesen

Stadtradeln endet mit zwei neue Bestleistungen

Bei der Stadtradeln-Aktion gibt es in diesem Jahr gleich zwei neue Bestmarken in Holzwickede zu verzeichnen, wie die Umweltbeauftragte Tanja Flormann, im Umweltausschuss am Montagabend bekanntgab:

Danach wurden bei der diesjährigen Aktion von den Teilnehmenden in Holzwickede insgesamt 29.577 Kilometer (Vorjahr: 25.365 Kilometer) geradelt und satte 4.200 t CO­2­ eingespart. Insgesamt nahmen in der Gemeinde 132 Personen (Vorjahr: 96) in 15 Teams an der Aktion teil.  Die Prämierung für die Stadtradeln-Aktion ist am 3. Juli auf dem Emscherquellhof vorgesehen.  

  • Termin: Mittwoch (3. Juli), 17 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße
Fahrrad, (Foto: Pixabay)

Halbzeit beim Stadradeln: Die ersten 10.000 km sind geschafft

Die Hälfte des Stadtradeln-Aktionszeitraumes ist bereits verstrichen und das Radelmeter für die Gemeinde Holzwickede hat die 10.000 km-Grenze bereits überschritten. Durch die fleißigen Holzwickeder Fahrradfahrer konnten somit bereits mehr als 1.600 kg CO2 vermieden werden. Die Gemeinde Holzwickede freut sich über den Zwischenstand zur Halbzeit und wünscht sich auch weiterhin, dass viele Holzwickeder auf das Fahrrad umsteigen und hierdurch aktiv ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

Weiterlesen

Landrat Michael Makiolla (M.) mit Frank Hugo (r.) und Sabine Leiße (l.) von der Stabsstelle Planung und Mobilität. Foto: Max Rolke – Kreis Unna

Kreis Unna bei der Aktion „Stadtradeln“ 24-mal um die Erde

Kräftig für den Klimaschutz in die Pedale treten – das haben 5 442 Radler aus dem Kreis Unna vom 3. bis 23. Juni 2018 gemacht und Kilometer gesammelt. Mit Erfolg: Der Kreis Unna errang mit 954 905 geradelten Kilometern den dritten Platz in der Kategorie für Regionen bis 499 999 Einwohner – das entspricht rund 24 Umrundungen der Erde. Dafür hat der Kreis jetzt eine Urkunde bekommen.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv