Mit der Verteilung der grünen Lenkerbändchen ist der diesjährige STADTRADELN-Wettbewerb am Samstagvormittag auf dem Marktplatz von Holzwickede offiziell eröffnet worden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Knapp 40 Zweiradfans bei offizieller Eröffnung des STADTRADELN-Wettbewerb in Holzwickede

Mit der Verteilung der grünen Lenkerbändchen ist der diesjährige STADTRADELN-Wettbewerb am Samstagvormittag auf dem Marktplatz von Holzwickede offiziell eröffnet worden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Mit der Verteilung der grünen Lenkerbändchen ist der diesjährige STADTRADELN-Wettbewerb am Samstagvormittag auf dem Marktplatz von Holzwickede offiziell eröffnet worden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Zum offiziellen Start des STADTRADELN-Wettbewerbs in Holzwickede hatten sich am Samstag (7.5.) um 11 Uhr knapp 40 große und kleine Zweiradfans auf dem Marktplatz versammelt, um die grünen Lenkerbändchen von Tanja Flormann, der Umweltbeauftragten der Gemeinde, entgegenzunehmen.

Bürgermeisterin Ulrike Drossel erinnerte in ihrer kurzen Ansprache an den ernsten Hintergrund des Wettbewerbs: Im vergangenen Jahr radelten die Teilnehmer insgesamt über 65.000 Kilometer und sparten damit rd. 10.000 Kilogramm CO2 ein. Auch wenn viele diese Kilometer zusätzlich geradelt und nicht anstatt von Autofahrten absolviert wurden, kann sich diese Bilanz sehen lassen, findet die Bürgermeisterin.

Hälfte aller Autofahrten am Ort unter einem Kilometer

„Auch wir in Holzwickede sind bemüht, ein Klimaschutzkonzept umzusetzen. Ein wichtiger Punkt dabei ist der Verkehr. Holzwickede ist nur eine kleine Gemeinde. Aber über 50 Prozent aller Fahrten mit dem Auto werden für Strecken unter einem Kilometer gemacht. Ich finde das erschreckend“, so Ulrike Drossel. „Wir müssen anfangen, das Auto auch einmal zu Hause stehen zu lassen“, appelliert die Bürgermeisterin.  „Es geht nicht darum, das Auto ganz aus dem Verkehr zu ziehen. Doch für kurze Strecken ist das Fahrrad ein gute Alternative, mit der man oft schneller zum Ziel kommt als mit dem Auto. Gerade bei den vielen Baustellen aktuell kann man das merken.“ In diesem Sinne wünscht Holzwickedes Bürgermeisterin allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des STADTRADEL-Wettbewerbs gutes Fahrradwetter, viel Spaß und gute Fahrt.

Siegerehrung am 21. Juni

Die Siegerehrung des diesjährigen STADTRADELN-Wettbewerbs findet am 21.Juni statt. Wo wird noch rechtzeitig bekanntgegeben. In den einzelnen Kategorien gibt es wieder zahlreichen Preise zu gewinnen.

Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag auf dem Marktplatz ging es auf gemeinsame Sternfahrt zum Drahteselmarkt nach Unna.

Eröffnung, Stadtradeln


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (3)

  • „Stadtradeln“ ist viel zu wenig.
    „Stadtradeln“ ist schön. Ich habe auch bereits diverse Male daran teilgenommen.
    Aber leider sind es vornehmlich Freizeitradler, die auf die Kilometer kommen. Co2-Reduktion im Alltag generiert das nicht.
    Viel sinnvoller wäre, wenn sich Politik und Verwaltung in Holzwickede endlich einen Ruck geben würden und dem Fahrradverkehr im Ort entschieden Vorrang vor dem PKW gäben.
    Außer der kostenlosen Radstation am Bahnhof und ein paar Radständern (meist auch noch von Privatfirmen aufgestellt und finanziert) ist da leider nur wenig zu sehen.
    Man vergleiche an Nord- und Hauptstraße und in fast allen Nebenstraßen einmal den Flächenverbrauch für Fahrbahnen und (kostenlose) Parkplätze und Parkbuchten mit dem für Fußgänger und Radfahrer. Ganz zu schweigen vom Zustand und der Streckenführung der oft kombinierten Rad- und Fußwege.
    Freizeitradeln ist schön, Alltagsradeln verändert etwas. Da ist noch sehr viel Luft nach oben. Wann nutzen wir sie endlich?

    • Richtig. Das Stadtradeln ist eine Greenwashing-Kampagne. Hinterher präsentieren Verantwortliche vor allem aus der geschwätzigen Politik die Zahlen und nehmen diese als Begründung, dass ja schon viel Rad gefahren wird und man daher durchaus fahrradfreundlich sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv