Currently browsing tag

Kinderglück

Susanne und Bernd Krispin mit der Stiftungsurkunde für die Stiftung Kinderglück. (Foto: Kinderglück)

Kinderglück e.V. wird nun offiziell zur Stiftung Kinderglück

Neues Mit­glied in der Stif­tungs­land­schaft: 2006 als Kin­der­glück e.V. von Susanne und Bernd Krispin gegründet, ist der Verein nun offi­ziell zur Stif­tung Kin­der­glück geworden. Wie der Verein wird auch die Stif­tung Kin­der­glück unver­än­dert ope­rativ im Bereich der Kinder- und Jugend­hilfe tätig sein und bei­spiels­weise das jähr­liche Schul­ran­zen­pro­jekt in der Kin­­der­­glück-Halle …

In Zusammenarbeit mit dem KreisSportbund unterstützt Kinderglück e.V. auch Freizeiten im Sportcamp in Hachen/Sauerland. (Foto: Kinderglück e.V.)

Für manche Kinder werden Ferien erst mit Kinderglück e.V. richtig schön

Die mei­sten Men­schen in Holzwickede und dem Kreis Unna ver­binden mit dem Verein Kin­der­glück e.V. die Ver­tei­lung von Schul­ranzen an bedürf­tige Kinder. Das Schul­ranzen-Pro­jekt ist in der Tat beein­druckend: Sechs ganze Lkw-Ladungen mit rund 1.800 hoch­wer­tigen Schul­ranzen im Wert von rd. 450.000 Euro stellte das ehren­amt­liche Hel­fer­team des Ver­eins dabei im Vor­monat in der Kin­der­glück-Halle in Holzwickede für bedürf­tige Kinder bereit. Tat­säch­lich ist das bun­des­weit größte Schul­ranzen-Pro­jekt aber nicht das größte Pro­jekt des Ver­eins, der sich aus­schließ­lich aus pri­vaten Mit­teln und Spenden finan­ziert. Ein noch grö­ßeres und älteres Pro­jekt von Kin­der­glück e.V. sind die Feri­en­pa­ten­schaften für Kinder und Jugend­liche.

Bernd Krispin im Gespräch mit einer ehrenamtlichen Helferin: "Am liebsten möchte ich alle umarmen, die uns bei der Realisierung geholfen haben." (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Größtes Schulranzenprojekt bundesweit: Verein Kinderglück e.V. verteilt 1.800 Ranzen

Viele Men­schen wissen nicht, dass es eine große Zahl von Erst­kläss­lern gibt, die am ersten Schultag mit einer Pla­stik­tüte ihren ersten Schritt in Rich­tung Bil­dung gehen“, sagt Inga Kröger von Kin­der­glück e.V. „Chan­cen­gleich­heit bei der Bil­dung beginnt sehr früh. Kin­der­armut erschwert diese Gleich­heit, denn es man­gelt am Not­wen­dig­sten.“ Im jähr­lich größten Schul­ran­zen­pro­jekt Deutsch­lands ver­teilte das ehren­amt­liche Hel­fer­team des Ver­eins heute (18. Juni) in der Kin­der­glück-Halle rund 1.800 hoch­wer­tige Schul­ranzen-Sets (inklu­sive Etui, Sport­beutel, Schlamper usw.) an Kita-Mit­ar­beiter, Sozi­al­ar­beiter, Grund­schul­lehrer und andere Koope­ra­ti­ons­partner.

Eine Antragstellerin holt ihren Ranzen in der Kinderglück-Halle in Holzwickede ab. (Foto: Kinderglück e.V.)

Schulranzenprojekt 2019 des Kinderglück e.V. läuft auf Hochtouren

Das Kin­der­glück-Schul­ran­zen­pro­jekt 2019 läuft auf Hoch­touren. 2018 erhielten rund 1.600 Erst­lässler, die von Kin­der­armut betroffen sind, ein hoch­wer­tiges Schul­ranzenset. Aktuell gehen beim Kin­der­glück e.V. Anträge von Kin­der­gärten, Jugend­äm­tern, Grund­schulen sowie Betreu­ungs­ein­rich­tungen freier Träger ein. Stand Ende März 2019 sind es bereits 1450 Anträge von 225 Insti­tu­tionen.