Schlagwort: Freundeskreis

Die Kulturreise des Freundeskreises in den Süden Frankreichs, hier die Burgruine in Les Baux, steht im Mittelpunkt eines Diavortrages morgen in der Rausinger Halle. (Foto: Hilke Maunder)

Vortrag des Freundeskreises über Provence und Côte d’Azur

Eindrücke aus Südfrankreich voller Sonne und Kultur vermittelt ein Vortrags- und Diaabend, den Freundeskreis-Mitglied Franz Wiemann am Mittwoch (11. März.) halten wird. Mit zahlreichen Fotografien wird er von der neuntägigen Kulturreise des Holzwickeder Freundeskreises in die Provence und an die Côte d’Azur berichten, die der Verein im Jubiläumsjahr 2019 unternahm.

Weiterlesen

Die Teilnehmenden am Vorlesewettbewerb zusammen mit den ersten drei Gewinnerinnen Julia, Mariah und Isane (v.l. mit Urkunden) sowie Freundeskreis-Vize Klaus Diekmann (li.) (Foto: privat)

Beeindruckende Leistungen beim 9. Französischen Vorlesewettbewerb des CSG

Beim 9. Französischen Vorlesewettbewerb des Clara-Schumann-Gymnasiums am Mitwochnachmittag (4.3.), den der Freundeskreis Holzwickede-Louviers traditionell mit der Auslobung von Preisen unterstützt, zeigten alle zehn Teilnehmerinnen aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 überzeugende Leistungen. Besonders beeindruckte die aus zwei Oberstufenschülern und Freundeskreis-Vizepräsident Klaus Diekmann bestehende Jury, wie die Schülerinnen auch ihnen unbekannte Texte gekonnt vortrugen.

Weiterlesen

Erstmals kamen 20 Vereinsmitglieder des Freundeskreises unter der Leitung von Küchenmeister Holger Willms in der großzügigen Lehrküche der WIHOGA am Rombergpark zu einem Kochabend zusammen. (Foto: privat)

Erster Kochabend des Freundeskreises in der WIHOGA macht Lust auf mehr

Erstmals setzte der Freundeskreis Holzwickede-Louviers Dienstagabend (4.3.) ein neues Veranstaltungsformat um: In Kooperation mit der Wirtschaftsfachschule für Hotellerie und Gastronomie (WIHOGA) in Dortmund kamen 20 Vereinsmitglieder unter der Leitung von Küchenmeister Holger Willms in der großzügigen Lehrküche der Fachschule am Rombergpark zusammen, um im Rahmen eines Kochabends ein französisches Regionalmenü zu kochen. Organisatorisch von Ute Hake als Freundeskreis-Geschäftsführerin vorbereitet, war Thema des ersten Abends die „Küche der Picardie und Nordfrankreichs“.

Weiterlesen

Der neue Vorstand und Ulla Pardemann (m. Blumen), die als langjährige Vizepräsidentin verabschiedet wurde. (Foto: privat)

Freundeskreis Louviers mit vielen neuen Gesichtern im Vorstand

ine überaus positive Bilanz konnte der Holzwickeder Freundeskreis Louviers am Mittwochabend (12.2.) zum Vereinsjahr 2019 ziehen: Die 3. Französische Kulturtage im März, die längste Kulturreise des Vereins im September/Oktober und das 40jährige Vereinsjubiläum im Dezember bestimmten die Vereinsereignisse im Vorjahr. Dazu trat das Europaengagement der frankophilen Holzwickeder mit mehreren Vortragsabenden zum Thema EU.

Weiterlesen

Freundeskreis lädt zur Mitgliederversammlung ein

Der Freundeskreis Holzwickede-Louviers e.V. lädt seine Mitglieder zur alljährlichen Mitgliederversammlung am kommenden Mittwoch (12. Februar) ein. Die Versammlung beginnt um 19 Uhr im Großen Saal des Alois-Gemmeke-Hauses.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. Vorstandswahlen. Nach Erledigung der Tagesordnung ist das inzwischen schon traditionelle französische Käsebüffet vorgesehen.

  • Termin: Mittwoch (12. Februar), 19 Uhr, Alois-Gemmeke-Haus, Kirchstraße

Französischer Filmabend des Freundeskreises: „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“

Beim Filmabend des Freundeskreises zu sehen: der Film „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“. (Screen: Filmstarts.de)

Der Freundeskreis Holztwickede-Louviers lädt zu einem französischen Filmabend am Montag (3. Februar) ins evangelische Gemeindehaus an der Goethestraße ein. geziegt wird der für den César nominierte Film „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“ (in deutscher Sprache). Der Film von Pierre Salvadori wurde im Oktober vorigen Jahres in Deutschland erstaufgeführt und ist schon in Holzwickede zu sehen.

Einlass ab 19.30 Uhr. Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Zum Inhalt: In einem kleinen Städtchen an der französischen Riviera lebt die junge Kommissarin Yvonne. Sie ist die Witwe des örtlichen Polizeichefs Santi, der in der Gegend als Inbegriff von Recht und Ordnung gilt. Nach seinem Tod erlebt Yvonne eine böse Überraschung, denn seine Tugendhaftigkeit war nicht so makellos wie sein monumentales Denkmal im Ortskern suggeriert.

Tatsächlich war Santi tief in der südfranzösischen Unterwelt verwurzelt und schickte einst an seiner Stelle den unschuldigen Antoine für acht Jahre ins Gefängnis. Als Antoine nach verbüßter Frist auf freien Fuß gesetzt wird, möchte Yvonne dem sichtlich ramponierten und verwirrten Mann helfen, neues Glück zu finden – natürlich ohne ihre Identität preiszugeben.

Leider ist sie damit so erfolgreich, dass sich Antoine auf der Stelle in sie verliebt. Und auch Yvonne stellt entsetzt fest, dass ihr Herz für diesen schrägen, zerknirschten und gleichzeitig so energiegeladenen Typen zu schlagen beginnt. Doch Antoines Rückkehr ins normale Leben verläuft nicht nach Resozialisierungsplan. Antoine will sich nämlich endlich nehmen, wofür er bisher nur ersatzweise gebüßt hat. Während er sich Hals über Kopf ins Verbrechervergnügen stürzt, versucht Yvonne, den jungen Kerl nicht nur vor sich selbst, sondern auch vor ihren Kollegen von der Polizei zu retten.

Termin: Montag (3. Februar), 20 Uhr, ev. Gemeindehaus, Goethestr. 6

Dîner en blanc auf dem Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

90 frankophile Termine: Freundeskreis stellt gewohnt attraktives Jahresprogramm vor

Dîner en blanc auf dem Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Im Juni lädt der Freundeskreis wieder dazu ein: Dîner en blanc auf dem Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Auch der Holzwickeder Freundeskreis hat inzwischen sein Jahresprogramm 2020 publiziert: Nachdem alle Mitglieder es bekommen haben, liegt es nun an diversen Stellen im Gemeindegebiet, so auch im Bürgerbüro und in ausgesuchten Geschäften, aus. Über 90 Termine finden sich auf über 50 Programmseiten wieder.

Neben den bekannten und beliebten Rubriken des Gesprächskreises Cercle français, des Singkreises „Chantons“ und der Französischkurse unter Leitung von Elisabeth Koke sind bemerkenswerte Konzerte im Angebot: Das Klavierduo Frédéric Chauvel und Mark Solé-Leris (26.2. Haus Opherdicke), Nina Dahlmann Quartett (6.6., Pastoratshaus Opherdicke), und Jean-Claude Séférian (19.11. Ev. Kirche am Markt) werden zu hören sein.

Mit vier Filmabenden können sich Frankreich-Liebhaber unter den Cineasten freuen – sie werden allesamt in deutscher Sprache präsentiert, der Cercle français zeigt einen originalen französischsprachigen Film (8.10.).

Filme, Vorträge und noch viel mehr

Nina Dahlmann und ihr Quartett gastieren ebenfalls im Juni im Pastoratshaus Opherdicke. (Foto: Freundeskreis)
Nina Dahlmann und ihr Quartett gastieren ebenfalls im Juni im Pastoratshaus Opherdicke. (Foto: Freundeskreis)

Weitere Höhepunkte sind das „Picknick in Weiß“, wozu wiederum die Wewole-Stiftung als Gastgeber auf dem Emscherquellhof gewonnen werden konnte (Samstag, 27.6.), die Fahrt zum Frankreichfest nach Düsseldorf (3.7.) und der Europa-Vortrag „70 Jahre Schuman-Plan“ am 7. Mai. Landeskundliche Vorträge (Provence/Côte d’Azur 11.3. und Paris 7.10.) sowie ein biografischer zu Boris Vian (5.11.) runden das Programm ab.

Die Kontakte zu Louviers bleiben auch nach 40 Jahren Vereinsbestehen im Fokus des Vereins: Ende April erwarten die Vereinsmitglieder eine Delegation aus der Partnerstadt. Der Freundeskreis selbst fährt vom 16. bis zum 20. September 2020 nach Louviers – verbunden mit Tagesausflügen in die Region Normandie und optionaler Unterbringung in Gastfamilien oder Hotels.

Eine neue, besondere Kooperation steht 2020 ebenfalls auf dem Programm: Mit den Wirtschaftsfachschulen für Gastronomie und Hotellerie am Rombergpark in Dortmund (WIHOGA) lädt der Verein gemeinsam zu drei thematischen französischen Kochabenden ein, daneben gibt es einen Menüabend mit Führung durch die Fachschule (1.10.). Wer nicht solange warten möchte, kann bereits am französischen Menüabend im VIVO in Holzwickede mit dabei sein (1.3.). Anmeldungen nimmt der Freundeskreis unter 02301.912830 oder online auf der Website www.hallo-salut.de und per Email unter info@hallo-salut.de entgegen.

Dort können auch die Programme angefordert werden, die Interessenten kostenfrei zugeschickt werden. Online ist das Programm auf www.hallo-salut.de abrufbar.

Karten für „Sous le ciel de Paris“ mit Catherine Le Ray auch beim Freundeskreis

Der Freundeskreis führt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Holzwickede die Konzerveranstaltung „Sous le ciel de Paris“ mit der Chansonsängerin Catherine Le Ray durch. Das Konzert findet am Sonntag (26. Januar) um 17 Uhr im Forum des Schulzentrums statt.

Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt elf Euro) können auch direkt beim Freundeskreis unter Tel. 91 28 30 telefonisch reserviert oder online auf der Webseite www.hallo-salut.de bestellt werden. Auch per E-Mail ist dies möglich (info@hallo-salut.de)

  • Termin: Sonntag (26. Januar), 17 Uhr Forum Schulzentrum, Opherdicker Str. 44
Die Gründungsmitglieder des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (v.li.): Monika Griesel, Ute Hake, Jochen Hake, Ursula Kühnholz, Dr. Janine Teuppenhayn, Ulrich Kühnholz, VDFG-Präsidentin Dr. Margarete Mehdorn. (Foto: privat)

Freundeskreis Holzwickede-Louviers feiert 40-jähriges mit Matinée und Konzert

Die Gründungsmitglieder des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (v.li.): Monika Griesel, Ute Hake, Jochen Hake, Ursula Kühnholz, Dr. Janine Teuppenhayn, Ulrich Kühnholz, VDFG-Präsidentin Dr. Margarete Mehdorn. (Foto: privat)
Die Gründungsmitglieder des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (v.li.): Monika Griesel, Ute Hake, Jochen Hake, Ursula Kühnholz, Dr. Janine Teuppenhayn, Ulrich Kühnholz, VDFG-Präsidentin Dr. Margarete Mehdorn. (Foto: privat)

Rund 200 Vereinsmitglieder, Gäste und geladene Ehrengäste aus ganz NRW, der Holzwickeder Politik und befreundeten Partnern waren der Einladung ins Forum in Holzwickede gefolgt: Zum 40jährigen Vereinsjubiläum hatte der Freundeskreis Holzwickede-Louviers Samstagmorgen im Rahmen einer Matinée mit Konzert eingeladen.

Etwa 200 geladene Gäste konnte der Freundeskreis zu seinem Jubiläum im Fortum empfangen. (Foto: privat)
Etwa 200 geladene Gäste konnte der Freundeskreis zu seinem Jubiläum im Fortum empfangen. (Foto: privat)

Zuspruch und Resonanz lassen keine Zweifel aufkommen: Diese Festveranstaltung übertraf die Erwartungen so mancher Gäste. Freundeskreis-Vorsitzender Jochen Hake, der Gäste anderer befreundeter Gesellschaften aus Bielefeld, Bochum, Düsseldorf, Dortmund, Paderborn und Fröndenberg begrüßen konnte, blickte zwar zufrieden auf vier Jahrzehnte erfolgreichen Schaffens des Vereins zurück, wagte dann aber eher den Ausblick nach vorn. Die Herausforderungen werden, so Hake, eher bleiben und im europäischen Kontext noch anspruchsvoller werden, eine Aufgabe, die es gemeinsam im Team anzupacken gelte und die auch gemeistert werden könne.

Als Festredner unterstrich Kölns Bürgermeister Andreas Wolter die Bedeutung gerade der persönlichen Begegnungen untereinander und die Notwendigkeit, viel öfter zu Sachthemen gemeinsam arbeiten zu müssen. Den Fokus richtete er ebenso auf den neuen deutsch-französischen Bürgerfonds, der auch kleinen Gruppen finanzielle Unterstützung bei Projekten und Treffen bieten soll.

Langjährige Mitglieder geehrt

Dass Foto zeigt die Silberjubilare des Freundeskreises (v.l.) Vorsitzender Jochen Hake, Christel Bernhardt, Ingrid von Mack, Bärbel Brauckmann, Hanna Wilms, Maria Ernst, Klaus Bräuer, Friedrich-Wilhelm Bernhardt, Ursula Heikhaus, Norbert Kläsgen, Angela Kettner (sitzend), Liesel Reckermann, Christel Seibt, Geschäftsführerin Ute Hake, Hermi Bräuer, stellv. Vorsitzende Ursula Pardemann.. (Foto: privat)
Dass Foto zeigt die Silberjubilare des Freundeskreises (v.l.): Vorsitzender Jochen Hake, Christel Bernhardt, Ingrid von Mack, Bärbel Brauckmann, Hanna Wilms, Maria Ernst, Klaus Bräuer, Friedrich-Wilhelm Bernhardt, Ursula Heikhaus, Norbert Kläsgen, Angela Kettner (sitzend), Liesel Reckermann, Christel Seibt, Geschäftsführerin Ute Hake, Hermi Bräuer, stellv. Vorsitzende Ursula Pardemann.. (Foto: privat)

Zuvor hatten Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Landrat Makiolla dem Verein gratuliert und für die herausragende Kulturarbeit vor Ort gedankt. Die Präsidentin des Bundesverbandes (Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.), Dr. Margarete Mehdorn, war eigens aus Kiel angereist: Sie richtete nicht nur ein Grußwort und den Dank der VDFG an alle Mitglieder und den Vorstand, sondern nahm darüber hinaus auch die Ehrung der Gründungsmitglieder des Vereins vor.

Von den 13 Mitgliedern, die am 5. Dezember 1979 im damaligen Lokal „Emscherhof“ den Partnerschaftsverein gründeten, sind heute noch sechs Mitglied im Verein: Monika Griesel, Ute und Jochen Hake, Ulrich und Ursula Kühnholz und Dr. Janine Teuppenhayn erhielten aus Händen der VDFG-Präsidentin Urkunde und ein Buchpräsent.

Véronique Elling begeisterte mit Chansonkonzert

Begeisterte mit ihrer virtuosen und ausdrucksvollen Stimme: Véronique Elling (Foto: privat)
Begeisterte mit ihrer virtuosen Stimme und ausdrucksvollen Leidenschaft: Véronique Elling (Foto: privat)

Sodann wurden aber auch noch diejenigen Mitglieder geehrt, die zwischenzeitlich mindestens 25 Jahre Vereinsmitglied sind. Ihnen wurde ebenfalls Urkunde und ein kleines Präsent als Dank überreicht. Ein besonderes Geschenk machte der Freundeskreis anschließend seinen Mitgliedern. Mit dem Chansonkonzert der Hamburger Sängerin und Französin Véronique Elling, begleitet von Henrik Giese am Klavier und Jurij Kandelja am Akkordeon, tauchten die Zuhörer in die Welt der verklärenden Pariser Musik von Saint Germain, Pigalle und Montmartre und somit in vergangene Zeiten ein.

Dabei vermochte Véronique Elling mit ihrer virtuosen Stimme und ausdrucksvoller Leidenschaft das Publikum derart zu begeistern, dass es stehenden Applaus gab. Und schlussendlich das wechselseitige Versprechen, dass dies zwar der erste, aber nicht der letzte Auftritt der charmanten und überzeugenden Sängerin aus dem hohen Norden beim Holzwickeder Freundeskreis gewesen sein. Zahlreiche Gespräche schlossen sich unter den Gästen beim anschließenden Lunchbuffet an.

Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)

Freundeskreis 40 Jahre alt: Deutsch-französische Gesellschaft feiert

Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)
Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)

40 Jahre besteht der Freundeskreis Holzwickede-Louviers e.V. am Donnerstag, 5. Dezember 2019. Grund genug, dies entsprechend zu feiern. Und so erwartet die Deutsch-Französische Gesellschaft Holzwickede am Samstag, 7. Dezember, morgens ab 10.30 Uhr eine große Festgesellschaft von rund 200 Mitgliedern, Gästen und Ehrengästen im Forum des Schulzentrums.

„Über das Interesse an dieser Jubiläumsveranstaltung zeigt sich der Vorstand überaus erfreut“, sagt der Vorsitzende Jochen Hake. Das Programm kann sich allerdings auch sehen lassen: Der Bürgermeister der Stadt Köln, Andreas Wolter, wird den Festvortrag zum Thema „Die Bedeutung der Städtepartnerschaft für die Kommunen in jetziger Zeit“ halten, bevor dann die Chansonsängerin Véronique Elling auftritt und ihr musikalisches Paris-Programm darbietet.

Bürgermeister der Stadt Köln Festredner

Elling machte sich in letzter Zeit einen Namen dadurch, dass sie die französische Nationalhymne in eine friedvollere Version umschrieb. Auch Dr. Margarete Mehdorn, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutsch-Französischen Gesellschaften, wird aus Anlass dieses Jubiläums erwartet. Zahlreiche Repräsentanten aus Verwaltung und Politik sowie Vertreter der Kooperationspartner, Sponsoren und befreundeten Gesellschaften werden gleichfalls zum Festakt erwartet.

Der Festakt ist eine vereinsinterne Veranstaltung, zu der jetzt auch keine Anmeldungen mehr angenommen werden. 

  • Termin: Samstag (7. Dezember, ab 10.30 Uhr, Forum Schulzentrum, Opherdicker Str. 44

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns