Schlagwort: CSG

In der Nordschule und im Gymnasium gibt es zweo Corona-Fälle. Die mitbetroffenen Klassen sowie Lehrer und Erwachsenen wurden nach Hause geschickt und werden morgen vom Kreis-Gesundheitsamt getestet. (Foto: Congerdesign - Pixabay)

Zwei Coronafälle in der Nordschule und im Clara-Schumann-Gymnasium

An der Holzwickeder Nordschule und im Clara-Schumann-Gymnasium ist je ein Corona-Fall aufgetreten. Wie die Gemeinde dazu mitteilt, hat das Kreisgesundheitsamt für die betroffenen Schulkassen sowie die Lehr- und Betreuungskräfte eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Am morgigen Mittwoch (16. September) wird an beiden Schulen eine Testung der betroffenen Personen vorgenommen.

Weiterlesen

Auf dem Schulhof des CSG wird’s eng: In Herbstferien werden Container aufgestellt

Bürgermeisterin Ulrike Drossel hatte es während der Podiumsdiskussion am Freitag (4.9.) im Forum schon den Oberstufenschülern des CSG angekündigt: In den kommenden Herbstferien werden zwei Container auf dem Schulhof des Clara-Schumann-Gymnasiums aufgestellt. Die Container sollen als Klassenräume dienen und übergangsweise die akute Raumnot im CSG beheben.

Weiterlesen

Die Spitzenkandidaten der fünf Partien diskutierten heute (4. September) auf Einladung der Aydaco-AG im Forum mit Schülern der Jahrgangsstufe 12 (Q2). (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Podiumsdiskussion der Spitzenkandidaten vor Abi-Jahrgang des CSG eine Premiere

Für die vier Bürgermeisterkandidaten, aus Proporzgründen ergänzt um den FDP-Vorsitzenden Lars Berger, war es heute (4. September) eine Premiere: Es war der erste gemeinsame Auftritt der Spitzenkandidaten in diesem unter der Corona-Pandemie leidenden Wahlkampf. Zu verdanken hatten die Lokalpolitiker diesen Auftritt der Aydaco-AG des Clara-Schumann-Gymnasiums, die zur Podiumsdiskussion ins Forum eingeladen hatten. Das Publikum bildeten die den Schülerinnen und Schülern des Abi-Jahrgang (Q2), von denen die meisten schon wahlberechtigt sind.

Weiterlesen

Für die Bläserklassen am CSG - hier ein Archivbild - werden ab September fällig, teilt die Gemeinde mit. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Elternbeiträge für Bläserklasse am CSG ab Schuljahr 2020/​21

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und Hygienevorschriften hat die Bläserklasse am Clara-.Schumann-Gymnasium im laufenden Schuljahr mit Verzögerungen begonnen. Wie Musiklehrer Jochen Weichert der Gemeinde mitgeteilt hat, können die Kinder ab 20. August ab wieder unterrichtet werden. Die Elternbeiträge für die Bläserklasse werden erst ab September fällig, so Sina Rumpke vom Fachbereich IIb der Gemeinde.

Weiterlesen

Die erfolgreiche Gruppe: Emilio, Timon, Jens, Julian, Fynn (vorne v.l.), Mirja und Sven (mittlere Reihe), Alexandra, Sofia, Amelie, Julia, Alina und Jörg Erxleben (hintere Reihe) und dahinter Isabel Löpsinger. (Foto: privat)

Klasse 7 des Clara-Schumann-Gymnasiums siegt bei Bundessprachenwettbewerb 2020

Groß war die Aufregung am Freitagabend (19.6.), denn da fand die Bekanntgabe der Juryentscheidung des diesjährigen Bundessprachenwettbewerbs statt und ein Beitrag des Clara-Schumann-Gymnasiums war dort ebenfalls vertreten. Um 18.30 Uhr kam dann die Mitteilung, dass die Lateingruppe der Klasse 7 in Zusammenarbeit mit der Video-AG des CSG mit ihrem Beitrag „De ponte aeterno” den Preis des Altphilologen-Verbandes gewonnen hat. Nachdem im Mai dieser Film bereits auf der Landesebene den ersten Preis gewonnen hatte und damit die Zulassung zum Sprachenfest, folgte nun noch auf der Bundesebene und damit im Finale 2020 diese Auszeichnung.

Weiterlesen

Bürgermeisterin Ulrike Drossel (l.) und die Umweltbeauftragte Tankja Flormann (r.) bei ihrem Treffen mit den Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a des CSG. Die Jugendlichen hatten Vorschläge zum Klimaschutz ins Rathaus geschickt. (Foto: privat)

Klasse 9a des CSG schickt Vorschläge zum Klimaschutz an die Gemeinde

Interessierte Holzwickeder können sich online noch bis zum 15. Juni mit ihren Ideen und Anregungen auf der Ideenkarte für das Klimaschutzkonzept der Gemeinde einbringen. Mit einem gemeinsamen Brief hatten sich auch Ende vorigen Jahres auch schon die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a des Clara-Schumann-Gymnasiums an Holzwickedes Bürgermeisterin gewandt, weil sie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen.

Weiterlesen

Die Teilnehmenden am Vorlesewettbewerb zusammen mit den ersten drei Gewinnerinnen Julia, Mariah und Isane (v.l. mit Urkunden) sowie Freundeskreis-Vize Klaus Diekmann (li.) (Foto: privat)

Beeindruckende Leistungen beim 9. Französischen Vorlesewettbewerb des CSG

Beim 9. Französischen Vorlesewettbewerb des Clara-Schumann-Gymnasiums am Mitwochnachmittag (4.3.), den der Freundeskreis Holzwickede-Louviers traditionell mit der Auslobung von Preisen unterstützt, zeigten alle zehn Teilnehmerinnen aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 überzeugende Leistungen. Besonders beeindruckte die aus zwei Oberstufenschülern und Freundeskreis-Vizepräsident Klaus Diekmann bestehende Jury, wie die Schülerinnen auch ihnen unbekannte Texte gekonnt vortrugen.

Weiterlesen

Preisverleihung in Hamm: Minister der Justiz NRW Peter Biesenbach, Gerhard Gauger (Neffe von Martin Gauger) mit Luisa Breker, Kaja Naujoks, Elmedina Beganovic, Charice Bonath und Lehrer Gebhard Brömmel. (Foto: privat)

Martin-Gauger-Preis 2019: Vier Schülerinnen des CSG unter Preisträgern

Preisverleihung in Hamm: Minister der Justiz NRW Peter Biesenbach, Gerhard Gauger (Neffe von Martin Gauger) mit Luisa Breker, Kaja Naujoks, Elmedina Beganovic, Charice Bonath und Lehrer Gebhard Brömmel. (Foto: privat)
Preis­ver­lei­hung in Hamm: Mini­ster der Justiz NRW Peter Bie­sen­bach, Ger­hard Gauger (Neffe von Martin Gauger) mit Luisa Breker, Kaja Nau­joks, Elme­dina Bega­novic, Cha­rice Bonath und Lehrer Geb­hard Brömmel. (Foto: privat)

Anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Tages der Men­schen­rechte ver­leiht der Bund der Richter und Staats­an­wälte in Nord­rhein – West­falen e.V. an die Gewinner eines lan­des­weiten Schü­ler­wett­be­werbs den Martin-Gauger-Preis. Zu den Preis­trä­gern in diesem Jahr gehören auch vier Schü­le­rinnen der Jahr­gangs­stufe Q2 des Clara-Schu­mann-Gym­na­siums in Holzwickede (3. Preis).

Der Bund der Richter und Staats­an­wälte in NRW ver­leiht den Martin-Gauger-Preis alle zwei Jahre. Durch die Preis­ver­lei­hung wollen die Richter und Staats­an­wälte mit­helfen, dass das wich­tige Thema Men­schen­rechte bei den Jugend­li­chen im Land auf­ge­griffen wird, wie der Vor­sit­zende Chri­stian Frie­hoff erklärt. „Denn es ist nicht selbst­ver­ständ­lich, dass die Men­schen­rechte gewahrt werden.“ Die Richter und Staats­an­wälte des Landes NRW wollen aber auch mit den Jugend­li­chen ins Gespräche kommen. „Denn wir können nur dann gerechte Ent­schei­dungen treffen, wenn wir wissen, was im Land los ist.“

Prä­miert wurden bei dem Wett­be­werb in diesem Jahr Arbeiten zum Thema „Meine Helden“. Die Preis­ver­lei­hung wurde durch den NRW-Justiz­mi­ni­ster Peter Bie­sen­bach am ver­gan­genen Freitag (6. 12.) im Ober­lan­des­ge­richt Hamm vor­ge­nommen. Für die Familie Dr. Martin Gau­gers nahm sein Neffe Ger­hard Gauger an der Ver­an­stal­tung teil.

3. Preis mit Hörspiel über Alltagshelden

An dem Wett­be­werb hatten sich Elme­dina Bega­novic, Cha­rice Bonath, Luisa Breker und Kaya Nau­joks aus dem Kurs Sozi­al­wis­sen­schaften der Jahr­gangs­stufe Q2 am CSG mit einem Hör­spiel über All­tags­helden betei­ligt. Unter den Prot­ago­ni­sten, deren Geschichten in dem Hör­spiel erzählt werden, sind etwa ein Feu­er­wehr­mann, der bei der Ret­tung eines kleinen Mäd­chens töd­lich ver­un­glückt, eine Alten­pfle­gerin, die durch einen Demenz­kranken ums Leben kommt, eine Super­markt-Ange­stellte, die einer alten Frau helfen will und dabei von einer Leiter in den Tod stürzt oder ein Lehrer, der bei der Kor­rektur der Arbeit eines Pro­blem­schü­lers einen Herz­in­farkt erleidet. „Alle Geschichten des Hör­spiels haben die Schüler selbst geschrieben“, sagt Lehrer Geb­hard Brömmel, der das Pro­jekt beglei­tete.

Am ver­gan­genen Freitag gab es dafür im OLG Hamm den ver­dienten dritten Preis für die CSG-Schü­le­rinnen, der mit 300 Euro dotiert ist. 

Die beiden anderen Preise gingen an die Klassen 8a und 8c des Rhein-Gym­na­siums Köln-Mül­heim, die ein Video zum Thema erstellt hatten sowie an die Klasse AG219 des Staat­li­chen Berufs­kol­legs Glas, Keramik, Gestal­tung des Landes NRW Rhein­bach für ihren Bei­trag Hel­le­nismus 2.0.

  • Info: Dr. Martin Gauger ist der ein­zige nament­lich bekannte Jurist, der es 1934 ablehnte, den Eid auf Adolf Hitler zu lei­sten. Er schied dar­aufhin aus dem Dienst bei der Staats­an­walt­schaft aus. Als er aus Gewis­sens­gründen auch den Kriegs­dienst ver­wei­gerte und ver­suchte, Deutsch­land zu ver­lassen, wurde er gefangen genommen, in das Kon­zen­tra­ti­ons­lager Buchen­wald über­stellt und schließ­lich 1941 in Pirna-Son­nen­stein von den Natio­nal­so­zia­li­sten ermordet. Um das Andenken an den cou­ra­gierten Staats­an­walt zu bewahren, lobt der Bund der Richter und Staats­an­wälte in Nord­rhein – West­falen e.V. regel­mäßig den nach Dr. Martin Gauger benannten Wett­be­werbs­preis aus.
Szene aus "Sommer mit Zombies" mit einer Lehrerin im Kostüm. (Foto: privat)

Video-AG präsentiert neuen abendfüllenden Spielfilm: „Sommer mit Zombies“

Vor zwei Jahren gab es mit „Die Ballade von Adrian“ die letzte Premiere eines abendfüllenden Spielfilm der Video-AG am Clara-Schumann-Gymnasium sowie im vergangenen Jahr einen Kurzfilmabend. Nun steht die Premiere eines neuen Spielfilmprojekts: „Sommer mit Zombies“ wird am Mittwoch, 9. Oktober, ab 18 Uhr im Forum uraufgeführt. Der Eintritt ist kostenlos. Einlass ist ab 17.45 Uhr.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv