Schlagwort: A1

Die Holzwickeder Straße (K29) wird in Höhe der Autobahnbrücke nach Pfingsten wieder vollgesperrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)ommenden Montag (11. November) wird die Holzwickeder Straße deshalb voll gesperrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

A1-Brücke in Holzwickede: Nur eine Fahrspur in Richtung Köln

Fahrbahnverengung in der Baustelle bei Holzwickede in Richtung Köln

Durch den Ersatzneubau der A1-Brücke in Holzwickede wird der Verkehr vorübergehend nur eingeschränkt auf der Autobahn in Fahrtrichtung Köln fließen können.

Wie Straßen.NRW dazu mitteilt, steht auf der A1 in Fahrtrichtung Köln ab heute (22.5.) von 11 Uhr bis voraussichtlich morgen (23.5.) 12 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna (A1/A44) und der Anschlussstelle Schwerte nur eine Fahrspur zur Verfügung. Im Bereich der Baustelle zum Ersatzneubau der A1-Brücke in Holzwickede (Kreis Unna) muss die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift kurzfristig Schadstellen in der Fahrbahn sanieren.

Drei Sattelzüge fahren auf A1 an Stauende aufeinander

Drei Sattelzüge prallten gestern Nachmittag (27. September, 14.19 Uhr ) bei Holzwickede auf der A1 in Richtung Bremen an einem Stauende aufeinander. Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden waren die Folgen des Unfalls.

   Den ersten Zeugenaussagen zur Folge mussten die Sattelzüge eines 33-Jährigen aus Tschechien und eines 34-Jährigen aus Mazedonien verkehrsbedingt an einem Stauende anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenen Sattelzuges, ein 42-Jähriger aus Kaufbeuren, bremste seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig ab und prallte frontal auf das Heck des tschechischen LKW. Die Wucht des Aufpralls schob diesen Sattelzug auf den vor ihm stehenden Sattelzug aus Mazedonien.

   Der 42-Jährige musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Sachschaden wird auf circa 125 000 Euro geschätzt.  Bedingt durch die Unfallmaßnahmen kam es zeitweilig zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Unfall mit drei beteiligten Lkw auf A 1: zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Auf der A 1 in Höhe Holzwickede hat sich am Montagabend (20. August) ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lkw und hohem Sachschaden ereignet. Dabei wurden zwei Fahrer verletzt.

Ersten Zeugenangaben zufolge war ein 33-Jähriger aus Georgsmarienhütte gegen 22.20 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Köln unterwegs. Zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Schwerte in Höhe Holzwickede bemerkte er offenbar ein Stauende zu spät und fuhr trotz Bremsmanövers auf den dort stehenden Lkw eines 48-jährigen Bielefelders auf. Der Anhänger seines Fahrzeugs wurde durch die Wucht des Aufpralls herumgeschleudert und kippte zur Seite.

Die Zugmaschine prallte schließlich noch gegen den davor stehenden Sattelzug eines 39-jährigen Polen. Das Fahrzeug des 33-Jährigen kam schließlich an der Betongleitschutzwand im Mittelstreifen zum Stehen.

   Bei dem Unfall wurden der 33-Jährige schwer und der 39-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 33-Jährigen in ein Krankenhaus, der 39-Jährige konnte nach Behandlung vor Ort entlassen werden.

   Die A 1 musste während der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt werden. Die Sperrung wurde gegen 5.15 Uhr aufgehoben.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 360 000 Euro.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv