Paul-Gerhardt-Schüler erkunden Deutschlands Fußballtempel

Freuten sich riesig über den Besuch im Signal-Iduna-Park und den Stadionbesuch: die Kinder und Eltern der Paul-Gerhardt-Schule auf der Südtribüne im schönsten Fußballstadion der Welt. (Foto: privat)

Freuten sich riesig über den Besuch im Signal-Iduna-Park und den Stadionbesuch: die Kinder und Eltern der Paul-Gerhardt-Schule auf der Südtribüne im schönsten Fußballstadion der Welt. (Foto: privat)

Die Kinder der Paul-Gerhardt-Schule waren vollständig aus dem Häuschen: Endlich fand sie statt – die Stadiontour, im schönsten Fußballtempel Deutschlands: dem Signal-Iduna-Park von Borussia Dortmund.

Auf Stadionrundgang, Spielerkabine, Spielertunnel und Trainerbank folgte noch der anschließende stadiontypische Imbiss und ein Besuch auf der Südtrübine – der Heimat der Gelben Wand. Heute standen dort allerdings mal nicht 25.000 Zuschauer, sondern die 60 Preisträger des Ehrenpreises der Industrie und Handelskammer (IHK). Den Besuch im Fußballstadion hatten die Kinder und deren AG-Eltern für ihre engagierte Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften der dritten und vierten Klassen erhalten. Die Paul-Gerhardt-Schule war damit einzige Preisträgerschule im westfälischen Ruhrgebiet und wurde dafür neulich in Dortmund in der IHK ausgezeichnet.

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.