Currently browsing tag

IHK

Neue Wirtschaftsdaten 2019 der IHK zu Dortmund

Die Indu­­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund hat den Zah­len­spiegel „Wirt­schafts­daten“ aktua­li­siert. Die Neu­auf­lage für das Jahr 2019 ent­hält die wich­tig­sten wirt­schafts­be­zo­genen Daten des West­fä­li­schen Ruhr­ge­biets mit den Städten Dort­mund, Hamm und dem Kreis Unna. Der Inhalt reicht von den Beschäf­tigten- und Arbeits­markt­zahlen bis hin zur Bran­chen­struktur der IHK-zuge­­hö­­rigen Unter­nehmen. …

Die Autoren der IHK-Studie zur Gesundheitswirtschaft: IHK-Geschäftsführer Ulf Wollrath (l.) und IHK-Referent Patrick Voss. (Foto: IHK zu Dortmund - Stephan Schütze)

Neue IHK-Studie zur Gesundheitswirtschaft in der Region: Motor des Strukturwandels

Die Gesund­heits­wirt­schaft gehört zu den stärk­sten Bran­chen in Deutsch­land, NRW und der Region der Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund. Der demo­gra­fi­sche Wandel sorgt für starke Wachs­tums­im­pulse, der medi­zi­nisch-tech­ni­sche Fort­schritt und das stei­gende Gesund­heits­be­wusst­sein in der Bevöl­ke­rung bieten vielen Unter­nehmen her­vor­ra­gende Ent­wick­lungs­mög­lich­keiten für ihre Pro­dukte und Dienst­lei­stungen.

Jugendliche informieren sich beim erfolgreichen Azubi-Speed-Dating im Hellweg Berufskolleg. (Foto: M.Herzberg@dortmund.ihk.de)

IHK-Umfrage: Mehr Ausbildungsverträge als 2018 – Duale Ausbildung wieder attraktiver

Trotz der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung und der Stu­di­en­nei­gung vieler junger Men­schen zeigt sich der Aus­bil­dungs­markt in der Region auf sehr sta­bilem Niveau. Aktuell ver­zeichnet die Indu­­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund mit 4.060 neuen Aus­bil­dungs­ver­hält­nissen ein deut­li­ches Plus von 3,1 Pro­zent bei den Ver­trägen (15. August 2018: 3.937). Damit setzt sich …

Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund. (Foto IHK)

Ausbildungsbericht 2019 der IHK: Mehr Auszubildende trotz weniger Schulabgänger

Ins­ge­samt 70.386 junge Men­schen haben sich 2018 in Nor­d­rhein-West­­falen für eine Aus­bil­dung in der Indu­strie, im Handel oder in der Dienst­lei­stungs­branche ent­schieden. Das ent­spricht einem Plus von 1,5 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Das geht aus dem Aus­bil­dungs­be­richt 2019 von IHK NRW, dem Zusam­men­schluss aller 16 Indu­­strie- und Han­dels­kam­mern in NRW, hervor. …

Gewerbemietpreisspiegel der IHK: Kürzere Vertragslaufzeiten im Einzelhandel gefragt

Wie hoch sind die Laden­mieten in Dort­mund oder Hamm? Oder was kostet die Anmie­tung von Büro- oder Pra­xis­flä­chen in Holzwickede und den übrigen Kom­munen des Kreises Unna? Ant­worten auf diese Fragen lie­fert der neue Gewer­be­miet­preis­spiegel 2019 der Indu­strie- und han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund. Dieser dient als Ori­en­tie­rungs­hilfe für gewerb­liche Mieten in den Städten Dort­mund und Hamm sowie für den Kreis Unna und ent­hält detail­lierte Angaben zu den Miet­preisen für Ein­zel­han­dels­flä­chen, Büro- und Pra­xis­flä­chen sowie zu Hallen- und Pro­duk­ti­ons­flä­chen.

Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund. (Foto IHK)

IHK zu Dortmund fordert Nachbesserung: Wirtschaft kommt beim Regionalplan zu kurz

Beim Ent­wurf des Regio­nal­plans Ruhr kommen die Bedürf­nisse der Wirt­schaft zu kurz. Des­halb for­dern die Indu­­strie- und Han­dels­kam­mern im Ruhr­ge­biet zusammen mit den Hand­werks­kam­mern, dass der Regio­nal­ver­band Ruhr (RVR) nach­bes­sert. Dabei geht es vor allem um das knappe Gut an Gewer­be­flä­chen. Es fehlen ins­ge­samt rund 800 Hektar. „Für die wirt­schaft­liche …

Mit IHK-Weiterbildung in zwei Jahren zum Masterniveau

Die Indu­­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund bietet ab 2. März 2019 erneut den zwei­tei­ligen Vor­be­rei­tungs­lehr­gang „Geprüfter Wirt­schafts­fach­wirt plus Geprüfter Betriebs­wirt“ an. Die Teil­nehmer errei­chen dadurch inner­halb von zwei Jahren Master­ni­veau. Im ersten Teil des Lehr­gangs (2. März 2019 bis 4. April 2020) steht die Fort­bil­dung zum Geprüften Wirt­schafts­fach­wirt im …

IHK-Einschätzung zur Brexit-Abstimmung: Schlechte Nachricht für unsere Wirtschaft

Die Ent­schei­dung ist für die regio­nale Wirt­schaft eine schlechte Nach­richt“, sagt IHK-Prä­si­dent Heinz-Her­bert Dust­mann. Allein in der IHK-Region (Dort­mund, Hamm und Kreis Unna) haben rund 300 Unter­nehmen Han­dels­be­zie­hungen mit Groß­bri­tan­nien. Das Ver­ei­nigte König­reich (UK) ist der viert­wich­tigste Han­dels­partner für die Wirt­schaft in Nord­rhein-West­falen, das Han­dels­vo­lumen beträgt mehr als 22 Mil­li­arden Euro. „Ohne Abkommen droht der Brexit völlig unge­re­gelt abzu­laufen. Die Unter­nehmen hätten keine Pla­nungs­si­cher­heit im UK-Geschäft“, so Dust­mann.

IHK bietet kostenlosen Social-Media-Workshop zu Instagram an

Die Nut­zung von Social-Media-Kanälen ist auch für klei­nere Unter­nehmen fast unver­zichtbar geworden. Für die Kun­den­an­sprache werden Fotos und Videos immer wich­tiger. Gerade Insta­gram hat in den ver­gan­genen Monaten zahl­reiche neue Nutzer gewonnen – und steht des­halb im Mit­tel­punkt des kosten­losen Social-Media-Work­­shops der Indu­­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund. Der Kurs …

Stellten das Mobilitäts-Papier heuite der Öffenbtlichkeitkeit vor: IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber (4.v.l.) und die Vorsitzende des DGB Dortmund, Julia Reiter (3.v.l.), mit Vertretern der IHK und des DGB. (Foto: Thomas Ricken )

IHK und DGB üben Schulterschluss für mehr Mobilität

Das gibt es wohl nicht allzu häufig, dass sich Indu­strie- und Han­dels­kam­mern (IHK) und der Deut­sche Gewerk­schafts­bund (DGB) in der Ver­fol­gung ihrer Ziele einig sind. Dass es dies’ aber doch gibt, beweisen die Indu­strie und Han­dels­kam­mern im Ruhr­ge­biet und der DGB Ruhr. Gemeinsam haben sie Impulse für mehr Mobi­lität in der Metro­pol­re­gion Ruhr erar­beitet.