Currently browsing category

Verkehr

Kennzeichen, Zulassung, Kraftfahrzeuge

Portal für Online-Zulassung freigeschaltet

Die Kreis­ver­wal­tung wird immer digi­taler: Das Portal zur Kfz-Anmel­dung online ist frei­ge­schaltet. Damit können alle Stan­dard-Zulas­sungs­vor­gänge bequem von zu Hause aus erle­digt werden. Wer sein Auto online anmelden, ummelden, wie­der­zu­lassen oder außer Betrieb setzen möchte, muss aber einige Vor­aus­set­zungen erfüllen.

Visualisierung des niveaugleichen Bahnhofs Holzwickede: So stellen sich die Planer den mittleren Teil des Bahnhofs vor. (Bild: RHA)

Planung für Bahnhof: Visitenkarte der Gemeinde mit Durchstich zum Norden

Die Pla­nung zur Auf­wer­tung und Attrak­ti­vie­rung des Bahn­hofs Holzwickede und seines Umfeldes wurde am Diens­tag­abend von einer Ver­tre­terin des Archi­tek­tur­büros Rei­cher Haase im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss vor­ge­stellt. Wie Holzwickedes Bei­geord­neter Bernd Kasischke dar­legte, ist die Pla­nung des Ergebnis von ins­ge­samt fünf Work­shops zu diesem Thema, an denen in der Ver­gan­gen­heit Ver­treter aller Betei­ligten, dar­unter auch von Bahn und Flug­hafen Dort­mund, teil­ge­nommen haben.

Das Luftbild zeigt die Teilräume am Festplatz. Umgestaltet und ökologisch aufgewertet werden sollen die gelb umrandeten Bereiche. ( Bild: Urbanegestalt)

Erste Planungen für ökologisch umgestalteten Festplatz vorgestellt

Zwei Vari­anten zur Ent­sie­ge­lung der alten Roll­schuh­bahn und Umge­stal­tung des benach­barten Fest­platzes wurden von Uwe Nett­len­busch, Fach­be­reichs­leiter Tech­ni­sche Dienste der Gemeinde, im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss vor­ge­stellt. Die Vor­ent­würfe stammen vom Büro Urba­ne­ge­stalt Köln, dessen Refe­rent kurz­fri­stig abge­sagt hatte.

In diesem Bereich wird die Bundesstraße 1 sechsspurig zur Autobahn 40 ausgebaut. Die vorausgehenden Lärmschutzmaßnahmen in Höhe Wilhelmstraße (rechts) haben planmäßig heute begonnen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

DEGES stellt Brückenbau im Ausschuss vor: In der Bauzeit droht Verkehrschaos

DEGES-Pro­jekt­leiter Karl-Heinz Auk­schun und sein Planer Paul Reh­bein stellten heute (8. Oktober) im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss die näch­sten Bau­maß­nahmen beim sechs­spu­rigen Ausbau der A44/​B1 vor. Absehbar wurde schon dabei, dass ins­be­son­dere der Brückenbau und die damit ver­bun­denen Stra­ßen­sper­rungen die inner­ört­liche Ver­kehrs­si­tua­tion in Holzwickede dra­ma­tisch ver­schlech­tern wird.

Überraschung für Anwohner und Verkehrsteilnehmer: Die Steinbruchstraße (K31) ist bereits ab heute (7. Oktober) bis voraussichtlich Ende des Jahres voll gesperrt. Nach Abschluss der Arbeiten wird die K31 in umgekehrter Richtung in Höhe der BAB-Brücken über die Massener Heide für mindestens ein weiteres Vierteljahr voll gesperrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Straßenerweiterung beginnt früher: Steinbruchstraße (K31) ab sofort voll gesperrt

Der Kreis bemüht sich, seine Straßen mög­lichst in gutem Zustand zu erhalten. Regel­mä­ßige Sanie­rungs­ar­beiten mit ein­her­ge­henden Stra­ßen­sper­rungen sind daher uner­läss­lich. Eine grö­ßere Stra­ßen­bau­maß­nahme steht aktuell auf der Stein­bruch­straße (K31) in Holzwickede an. Ange­kün­digt wurde die Bau­maß­nahme für nächste Woche. Völlig über­ra­schend auch für die Anlieger und ohne wei­tere Ankün­di­gung ist die Straße schon heute (7. Oktober) voll gesperrt worden.

Dortmund Airport steuert auf Rekordjahr zu: Zwei Millionen Marke schon geknackt

Der Dort­munder Flug­hafen steht vor einem neuen Pas­sa­gier­re­kord: Die Schwelle von zwei Mil­lionen Pas­sa­gieren, die vor zwei Jahren noch das erklärte Ziel des Dort­munder Flug­ha­fens war, konnte dieses Jahr bereits im dritten Quartal über­schritten werden. Seit Anfang des Jahres nutzten den Dort­mund Air­port 2.037.146 Flug­gäste. Das sind 19,4 Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum. 768.172 Pas­sa­giere flogen alleine im dritten Quartal ab oder nach Dort­mund.

(Foto: VKU)

Kleinbus ersetzt Eco Port Shuttle: Neues ÖPNV-Angebot für alle ab Ende Oktober

Die Gemeinde Holzwickede bekommt ein zusätz­li­ches Nah­ver­kehrs­an­gebot: Nachdem der Eco Port Shuttle auch in der zweiten Phase des Test­ver­su­ches keine wirt­schaft­li­chen Fahr­gast­zahlen errei­chen konnte, wird das Angebot künftig in ver­än­derter Form durch ein regu­läres ÖPNV-Angebot für alle Holzwickeder ersetzt. Das Kon­zept dazu stellte Wirt­schafts­för­derer Stefan Thiel am Wirt­schafts­för­de­rungs­aus­schuss am Diens­tag­abend vor.