Gruppe „Mit Rat und Tat“ verteilt kostenlos Lebensmittel: Interesse geringer als erwartet

Die Seniorengruppe „Mit Rat und Tat“ hat heute ihre Lebensmitteltüten an die Klientel der Tafel in Holzwickede ausgegeben. Wie berichtet hatte die Gruppe aus eigenen Mitteln die Ausgabe der Lebensmittel finanziert und organisiert, weil die reguläre Tafelausgabe in Holzwickede wegen der Coronakrise noch immer nicht wieder aufgenommen werden kann.

Weiterlesen

Nur ein kleiner Teil der grünen Idylle im Dreieck zwischen Bahnhof- und Montanhydraulikstraße sowie Stadion: das Grabeland mit den Gartenlauben von der Montanhydraulikstraße aus gesehen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Die Grünen legen sich fest: Kein Wohnungsbau an Montanhydraulikstraße

Der Bauverein Holzwickede möchte an der Montanhydraulikstraße in mehreren Bauabschnitten insgesamt 64 neue Wohnungen errichten (wir berichteten). Noch bevor das Vorhaben überhaupt im Planungs- und Bauausschuss vorgestellt und politisch diskutiert worden ist, haben sich die Holzwickeder Grünen festgelegt: „Wir lehnen das Vorhaben aus ökologischen Gründen ab“, erklärt Friedhelm Klemp. Fraktionsvorsitzender der Grünen.

Weiterlesen

Prämie für Wiederwahl: „Krawattengeld“ der Bürgermeister verdreifacht

Im Windschatten der Corona-Krise hat die schwarz-gelbe Landesregierung, von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, den kommunalen Wahlbeamten, also Beigeordneten, Bürgermeistern und Landräten, ein finanzielles Geschenk gemacht, von dem alle profitieren, die sich wie Holzwickedes Bürgermeisterin Ulrike Drossel zur Wiederwahl stellen. Gegen die Stimmen von SPD, Grünen und AfD wurde ein Gesetz verabschiedet, das den Begünstigten eine höhere steuerfreie Aufwandsentschädigung, das so genannte „Krawattengeld“, zusätzlich zu ihrem Grundgehalt beschert.

Weiterlesen

Der Treffpunkt Villa öffnet am kommenden Montag (25. Mai) wieder - zunächst mit eingeschränktem Programm. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Treffpunkt Villa öffnet wieder: „Wir versuchen, so viel wie möglich anzubieten“

Die Lockerungen der coronabedingten Schutzmaßnahmen machen es möglich: Die Treffpunkte für Kinder und Jugendliche des Kreises Unna in Holzwickede, Bönen und Fröndenberg dürfen ab Montag, 25. Mai wieder ihre Türen öffnen. Schon seit Tagen hat sich auch das Team der Villa Pfiffkus Gedanken gemacht, was den Kindern und Jugendlichen nach der Öffnung geboten werden kann. Die gute Nachricht: „Wir versuchen, so viel wie möglich anzubieten“, verspricht Kreisjugendpfleger Klaus Faß. Allerdings: Viel ist es nicht, was nach der Wiedereröffnung möglich ist.

Weiterlesen

Das Freibad Schöne Flöte startet voraussichtlich am 30. Mai in die Badesaison - mit erheblichen Auflagen und Einschränkungen. So steht etwa das Nichtschwimmerbecken und auch die Brücke nicht zur Verfügung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Überraschung: Freibad Schöne Flöte öffnet voraussichtlich Ende Mai

Dass die Freibäder im Land zum 30. Mai wieder eröffnet werden können, war schon ein paar Tage länger bekannt. Der nötige Erlass der Landesregierung dazu, der Einzelheiten des Betriebes regelt, ist erst am vergangenen Samstag (16.5.) bei den Kommunen eingetroffen. Überraschend hat heute (19. Mai) die Wasserversorgung der Gemeinde angekündigt, dass auch das Freibad Schöne Flöte voraussichtlich zum 30. Mai mit unveränderten Öffnungszeiten in die Badesaison starten wird. Ob das aber auch den erhofften Badespaß bedeutet, ist angesichts erheblicher Einschränkungen und Auflagen bleibt abzuwarten.

Weiterlesen

Damit das Lernen auf Distanz reibungslos klappt, fordert die SPD eine Lernplattform für alle Holzwickeder Schule.: Ein Beispiel für digitales Lernen in der Corona-Krise aus der Dudenrothschule. (Foto: privat)

SPD will eine Lernplattform, WLAN und digitale Endgeräte für alle Schüler

Die Politik hat auf die Corona-Pandemie reagiert und im März alle Schulen in NRW geschlossen. Das hat auch in Holzwickede zu massiven und andauernden Unterbrechungen des Schulbetriebes geführt. Die Wiederaufnahme des normalen Schulbetriebes mit Anwesenheitspflicht und Unterricht nach Lehrplan ist auch weiterhin noch gar nicht absehbar. Etwa 1.600 Schülerinnen und Schüler sind in Holzwickede betroffen. Vor diesem Hintergrund hält die SPD die Schaffung einer gemeinsame Lernplattform für alle Holzwickeder Schulen durch die Gemeinde als Schulträger für notwendig. Außerdem soll die Gemeinde Lernräume mit leistungsstarkem WLAN und Druckern sowie leihweise digitale Endgeräte für alle Schüler bereitstellen, die bislang am Lernen auf Distanz nicht teilhaben konnten. Eine entsprechende Prüfung durch die Verwaltung hat die SPD jetzt beantragt.

Weiterlesen

So könnte die Bebauung durch den Bauverein an der Montanhydraulikstraße aussehen. (Skizze: Bornemann Architekten)

Bauverein plant 64 Wohnungen an der Montanhydraulikstraße

Der Bauverein Holzwickede möchte an der Montanhydraulikstraße in mehreren Bauabschnitten insgesamt 64 Wohnungen mit insgesamt 4.400 qm Wohnfläche errichten. Die Wohnungen sollen in zweigeschossigen Gebäuden mit Staffelgeschossen entstehen. In der Planungs- und Bauausschusssitzung am Dienstag (12.5.) wollte sich die Verwaltung von der Politik bereits grünes Licht für die Aufstellung eines Bebauungsplanes geben lassen. Denn bis zur Aufstellung sind noch jede Menge Hürden zu nehmen, wofür der Bauverein als Investor natürlich erst dann Geld in die Hand nehmen will, wenn er ein entsprechendes Signal erhalten hat.

Weiterlesen

Nach Ansicht von SPD, Grünen und FDP eine optische Zumutung: Die Planung zur Um- und Neugestaltung des Festplatzes in diesem Bereich soll deshalb schnellstens umgesetzt werden - auch ohne Fördermittel des Landes. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Keine ISEK-Förderung in 2020: Umgestaltung Festplatz wird trotzdem realisiert

Nach längerer Corona-Pause tagte am Dienstagnachmittag erstmals wieder der Planungs- und Bauausschuss in der Rausinger Halle. In der Sitzung gab es eine überraschende Mitteilung der Verwaltungsspitze: In diesem Jahr wird die Gemeinde Holzwickede keine ISEK-Fördermittel erhalten. Deshalb hatten sich die Fraktionen zu entscheiden, welche Vorhaben aus ihrem ISEK-Konzept gestrichen und vertagt werden sollen. Der Vorschlag der Verwaltung, den Neubau Alleeplatz und die Umgestaltung des Festplatzes zu verschieben, lehnte eine Mehrheit von SPD, Grünen und FDP ab: Damit wird die Gemeinde Holzwickede nun die beiden insgesamt rd. 230.000 Euro Maßnahmen ohne ISEK-Fördermittel aus eigenen Mitteln finanzieren.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv