Schlagwort: Schulsozialarbeit

Alt-Bürgermeister Jenz Rother (li.) setzte sich sehr für die Einrichtung der ersten Stelle für Sozialarbeit im Schulzenmtrum ein: Das Foto zeigt ihn mit Sevgi Kahraman-Brust, Zuhrah Roshan-Appel, Eberhard Seidel (Geschäftsführer Bundeskoordination von Schule ohne Rasismus - Schule mit Courage) und Landrat Michael Makiola (v.li.) (Foto: Archiv)

20 Jahre Sozialarbeit im Schulzentrum: Zuhrah Roshan-Appel Sozialpädagogin der ersten Stunde

uf den Tag genau vor 20 Jahren, am 1. September 2000, wurde die erste Stelle für eine Schulsozialpädagogin im Holzwickeder Schulzentrum geschaffen. Dass an den weiterführenden Schulen der Gemeinde Sozialarbeit geleistet wird, ist für Jugendliche und Eltern und wohl auch für die meisten anderen Menschen in dieser Gemeinde heute selbstverständlich. Tatsächlich war die Schaffung dieser ersten Stelle längst keine Selbstverständlichkeit, sondern eine politische Errungenschaft, auf die man in Holzwickede durchaus stolz sein kann.

Weiterlesen

Die Paul-Gerhardt-Schule stellt sich im Rahmen von zwei Schulrundgängen und einem Informationsabend vor. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Schulsozialarbeit mittelfristig gesichert: So wollen Kommunen den Landeszuschuss verteilen 

(PK) Die Schulsozialarbeit im Kreisgebiet ist mittelfristig gesichert. In einer Schuldezernenten-Runde haben die Vertreter der Städte und Gemeinden und des Kreises ein Konzept entwickelt, wie der Landeszuschuss verteilt werden soll. Darüber hinaus wurden auch inhaltliche Verabredungen getroffen.

Weiterlesen

Schulsozialarbeit an Grundschulen: Land fördert doch noch zu 70 Prozent weiter

Bis auf die CDU hatten alle Parteien in Holzwickede nach ihren Klausurberatungen schon angekündigt, die Schulsozialarbeit an den Grundschulen der Gemeinde aus eigenen Kasse weiterfinanzieren zu wollen, wenn das Land zum Schuljahresende 2014/15 aus der Finanzierung aussteigt. Jetzt gibt es für die Schulsozialarbeiter im Kreis Unna eine neue Perspektive über das Schuljahresende 2014/15 hinaus:

Weiterlesen

Während der Wochenmärkte wird die geschlossene Toilette im alten Rathaus für Markthändler und -besucher zu einem Ort der Sehnsucht. Die SPD beantragt darum nun eine öffentliche Toilette an Markttagen aufzustellen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

CDU will Gütesiegel „familienfreundlich“ für Holzwickede

Die Holzwickeder werden immer weniger und immer älter – das stellt nach Ansicht der CDU die größte politische Herausforderung der Zukunft dar. „Wir sind schon seit einigen Jahren darauf bedacht, den sich abzeichnenden Folgen des demografischen Wandels mit flankierenden Maßnahmen zu begegnen“, erklärt der CDU-Vorsitzende Frank Lausmann.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv