Schlagwort: HWK

Der anhaltende Corona-Lockdown ist für viele Handwerksbetriebe eine besondere Herausforderung. Die Friseure sind allerdings noch einmal in in besonderer Weise getroffen, so die Handwerkskammer. (Foto: Pixabay)

Stimmung im Handwerk wird trüber: Immer mehr Betriebe geraten in wirtschaftliche Not

Die Stimmung im Handwerk wird zunehmend schlechter, immer mehr Betriebe geraten in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Darauf verweist die Handwerkskammer Dortmund (HWK) in einer Pressemitteilung. HWK-Präsident Bertold Schröder und auch IHK-Präsident heinz Herbet Dustmann erkennen an, dass kaum ein anderes Land so viel Geld in die Hand nimmt wie Deutschland, um dioe Wirtschaft in der Corona-Pandemie zu unterstützen,. Gleichzeitig äußern beide aber auch Kritik am bürokratischen Verfahren für die Hilfen und der verspäteten Auszahlung.

Weiterlesen

Weil Speed Dating (Foto) und ähnliche Formate in Zeiten von Corona nicht möglich sind, geht die Kammern andere Wege: Die IHK lädt Jugendliche zur ersten virtuellen Ausbildungsmesse "AzuBeYou" ein. (Foto: IHK)" class="wp-image-33168"/>Weil Speed Dating (Foto) und ähnliche Formate in Zeiten von Corona nicht möglich sind, lädt die IHK Jugendliche auch zur zweiten virtuellen Ausbildungsmesse "AzuBeYou" ein. (Foto: IHK)

Azubi-Speed-Dating 2020 unter Corona-Bedingungen

Die drei traditionellen Azubi-Speed-Datings der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund in den Städten Hamm, Unna und Dortmund mussten dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Stattdessen organisierte die IHK zu Dortmund gemeinsam mit der Handwerkskammer (HWK) Dortmund mit dem Azubi-Speed-Dating 2.0 das erste voll digitale Speed-Dating.

Weiterlesen

Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)

Azubi-Speed-Dating 2.0: Beliebte Messe findet einen Monat lang digital statt

"Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)" class="wp-image-23701"/>
Wegen der Corona-Pandemie kann das beliebte Speed-Dating der IHK (Foto) für Auszubildende nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen gibt es einen Monat lang digital Azubi-Speed-Dating 2.0. (Foto: IHK Dortmund)

Wegen der Hygiene- und Abstandsbestimmungen können Veranstaltungen immer noch nicht wie gewohnt stattfinden. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund und die Handwerkskammer (HWK) Dortmund haben sich deswegen etwas einfallen lassen: das Azubi-Speed-Dating 2.0.

Weiterlesen

Studium läuft nicht? Ausbildung als Chance nutzen

Die Handwerkskammer (HWK) und die Industrie- und Handwerksmammer (IHK) zu Dortmund laden zur ersten „FuckUp Night“ in Dortmund ein. Junge Menschen, die an ihrem Studium (ver)zweifeln, für eine duale Berufsausbildung als eine attraktive Alternative begeistern – das wollen die HWK und IHK zu Dortmund mit einem neuen Format erreichen: der ersten sogenannten FuckUp Night (engl. für versagen, scheitern).

Am Dienstag, 24. März, in der Szenegastronomie Subrosa in Dortmund werden vier Speaker kurz und knapp berichten, warum sie ihr Studium aufgegeben haben und wie sie mit einer dualen Berufsausbildung beruflich erfolgreich wurden. Die FuckUp Night beginnt um 18 Uhr und richtet sich sowohl an Studienabbrecher, als auch an Studierende, die mit dem Gedanken spielen, neue Wege einzuschlagen. Nähere Informationen und Anmeldungen bei Jasmin Azer, Tel. 0231 5 41 74 16, E-Mail: j.azer@dortmund.ihk.de.

  • Termin: Dienstag (24. März), Subrosa, Gneisenaustraße 56 in Dortmund

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv