Schlagwort: Fahren ohne Führerschein

(Foto: Gerhard Gellinger - Pixabay)

Mit dem Roller zu schnell auf dem Oelpfad – Amtsrichter: „Schätzen allein reicht mir nicht“

Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, aber sehr fein. Dies musste heute auch ein 38 Jahre alter Dortmunder erfahren, der am 11. August des Jahres gegen 12.45 Uhr mit seinem Motorroller auf der Straße Am Oelpfad ohne Führerschein erwischt wurde und sich deshalb heute vor dem Amtsgericht wiederfand.

Weiterlesen

Führerschein eingezogen – Senior fährt trotzdem weiter: 1.400 Euro Geldstrafe

Im kommenden Monat wird der Holzwickeder 80 Jahre alt. Doch Alter schützt vor Strafe nicht, wie der Angeklagte heute vor dem Amtsgericht erfahren musste. Dort hatte sich der Senior, dem die Fahrerlaubnis aus gesundheitlichen Gründen entzogen worden ist, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Weiterlesen

Fahren ohne Führerschein: Holzwickeder hat offensichtlich nichts dazu gelernt

Eigentlich hätte sich der 31jährige Holzwickeder heute (11. Oktober) wegen Fahrens ohne Führerschein auf der Anklagebank des Amtsgerichtes Unna verantworten sollen. Eigentlich. Doch der Angeklagte zog es vor, gar nicht erst vor dem Richter zu erscheinen.

Übrigens nicht zum ersten Mal. Schon einmal, am 23. August, hatte sich der Holzwickeder wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten sollen. Und auch da war er vor Gericht nicht erschienen. In Abwesenheit wurde der Holzwickeder deshalb per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt und mit einer Sperre von acht Monaten belegt worden, bevor er wieder eine Fahrerlaubnis erlangen kann.

Unabhängig davon war der offenbar unverbesserliche 31jährige Angeklagte auch am 8. März dieses Jahres morgens um 6.10 Uhr am Steuer eines Pkw auf der Ruhrtalstraße in Richtung Geisecke von der Polizei erwischt worden.

Mit einem Strafbefehl wurde sein Fernbleiben vor Gericht heute allerdings nicht mehr „belohnt“. Vielmehr wird ein neuer Verhandlungstermin angesetzt, zu dem der 31jährige Angeklagte dann polizeilich vorgeführt wird.

Holzwickeder mit „chaotischer Ader“ überliest Fahrverbot: 450 Euro Geldstrafe

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: Vielleicht hätte der 49-jährige Holzwickeder etwas genauer hinsehen sollen, als er im Sommer 2014 seine Anzeige wegen zu schnellen Fahrens bekommen hatte. Dann wäre ihm wohl die Anklage wegen Fahrens ohne Führerschein heute vor dem Amtsgericht Unna erspart geblieben.

Weiterlesen

Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein nur Retourkutsche?

alter Krieg“ herrscht nicht nur auf der politischen Bühne, sondern offenbar auch zwischen einem 34 Jahre und einem 41 Jahre alten Holzwickeder. Beide Streithähne haben sich solange gut nachbarschaftlich verstanden, bis sie sich über die Gegenleistung für eine Wohnungsrenovierung heillos zerstritten und der jüngere der beiden den älteren bei der Polizei anzeigte

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv