Geschäftsführer des KreisSportbundes Unna: Matthias Hartmann ( Foto: KSB)

KreisSportBund Unna informiert über Hilfen für Sportvereine

Geschäftsführer des KreisSportbundes Unna: Matthias Hartmann ( Foto: KSB)
Geschäfts­führer des Kreis­Sport­bundes Unna: Mat­thias Hart­mann ( Foto: KSB)

Die Coro­na­krise hat nun auch die Sport­ver­eine in NRW und im Kreis Unna erreicht und zum Teil hart getroffen. Mit der voll­stän­digen Ein­stel­lung des Sport­be­triebs seit Mitte März stellen sich zahl­reiche Fragen für Ver­eins­vor­stände, einige Ver­eine fürchten gar um ihre Exi­stenz. Feh­lende Zuschau­er­zahlen, abge­setzte Ver­eins­feste und Wett­be­werbe, abge­sagte Tur­niere oder wei­ter­lau­fende Per­so­nal­ko­sten sind für die Finanz­haus­halte der Sport­ver­eine schwerer See­gang und können zu einer exi­stenz­be­dro­henden Schief­lage des Haus­haltes führen. Vor diesem Hin­ter­grund infor­miert der Kreis­Sport­Bund Unna nun über Unter­stüt­zungs­lei­stungen für die Sport­ver­eine.

Der Lan­des­sport­bund NRW setzt sich intensiv dafür ein, dass Sport­ver­eine Zugang zu den ver­schie­denen staat­li­chen Hilfs­pro­grammen erhalten. Dabei arbeitet er eng mit der für den Sport zustän­digen Abtei­lung der Staats­kanzlei NRW zusammen.

In einem gest­rigen Schreiben an alle Sport­ver­eine in Nord­rhein-West­falen hat der LSB dar­über infor­miert. Ein erster Erfolg konnte bereits am ver­gan­genen Freitag erzielt werden: Sport­ver­eine sind im Sofort­hil­fe­pro­gramm des Bundes, das in NRW über die Bezirks­re­gie­rungen abge­wickelt wird, grund­sätz­lich antrags­be­rech­tigt. Aktu­elle Infor­ma­tionen und Zugang zum Antrags­ver­fahren erhalten die Sport­ver­eine unter: https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020.

Antrag ist nur online möglich


Diese Seite wird im Moment kon­ti­nu­ier­lich über­ar­beitet. Ein Antrag ist nur online mög­lich! Ver­eine können dabei je nach Zahl ihrer Beschäf­tigten Sofort­hilfen von 9.000, 15.000 oder 25.000 Euro bean­tragen. Mat­thias Hart­mann, Geschäfts­führer des Kreis­Sport­Bundes Unna: „Lassen Sie sich nicht durch das für Ver­eine zur Zeit noch wenig pas­sende Online­for­mular irri­tieren. Nicht alle Felder sind Pflicht­felder. Wir wissen, dass bereits ein paar Ver­eine am ver­gan­genen Freitag einen Antrag gestellt und binnen 24 Stunden ihre Hilfs­zu­sage erhalten haben. Bitte lesen Sie die Hin­weise zur Antrags­be­rech­ti­gung sorg­fältig durch. Eine Ori­en­tie­rungs­hilfe, welche Tätig­keiten Ihres Ver­eins als unter­neh­me­risch ein­zu­stufen sind, hat der Lan­des­sport­bund für Sie unter https://www.vibss.de/ hin­ter­legt.“

Grund­sätz­lich haben auch haupt­be­ruf­lich selb­ständig tätige Übungs­leiter und Trainer Zugang zur Sofort­hilfe. Sie sollten eben­falls die Antrags­vor­aus­set­zungen auf der genannten Inter­net­seite sorg­fältig prüfen.

Sportvereine können auch Kurzarbeit nutzen 

Viele Sport­ver­eine sind auch Arbeit­geber. Sie können, wie jeder andere Arbeit­geber, das Instru­ment der Kurz­ar­beit nutzen. Aus­führ­liche Infor­ma­tionen dazu finden Sie eben­falls auf der Inter­net­seite https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ablage-slider/coronavirus-covid-19-sars-cov‑2/faqs-zur-kurzarbeit-im-sportverein/

Sport­ver­eine, die in der Ver­gan­gen­heit grö­ßere Inve­sti­tionen getä­tigt haben und die bei der Til­gung von den Mit­glieds­bei­trägen und Ver­eins­ver­an­stal­tungen abhängig sind, können eben­falls in große Schwie­rig­keiten geraten. Das Pro­blem hat der Lan­des­sport­bund erkannt. Er hält den Kon­takt zur Kre­dit­an­stalt für Wie­der­aufbau und zur NRW.Bank, um auf alle Not­fälle vor­be­reitet zu sein. Ergeb­nisse dazu liegen jedoch aktuell noch nicht vor.

Corona, KreisSportBund Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv