Kreis Unna sucht Auszubildende: Viele Berufe im Angebot

Com­puter hoch­fahren, klicken, lesen und bewerben. So könnte der Weg von der Schule in die Aus­bil­dung ver­laufen – und in der Kreis­ver­wal­tung münden. Wer den Schul­ab­schluss in der Tasche hat und sich die Arbeit in einer großen Ver­wal­tung mit unter­schied­lich­sten Auf­gaben vor­stellen kann, wird mög­li­cher­weise beim Kreis Unna fündig. Seit dem 1. Juni ist das Aus­bil­dungs­portal geöffnet. 

Die Kreis­ver­wal­tung ist mit mehr als 1.400 Beschäf­tigten einer der größten Arbeit­geber der Region. Durch den demo­gra­fi­schen Wandel ver­ab­schieden sich auch hier in den näch­sten Jahren viele Mit­ar­beiter in den Ruhe­stand. Nach­wuchs wird also gesucht und ist herz­lich will­kommen. 

Breites Angebot

Im Angebot für 2021 sind nicht nur „klas­si­sche“ Berufe zu finden wie der Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stellte, auch Plätze für Ver­mes­sungs­tech­niker, Stra­ßen­wärter oder Infor­ma­tiker sind aus­ge­schrieben. Auch werden drei duale Stu­di­en­gänge ange­boten, sodass der Traum vom Stu­dium direkt mit einer prak­ti­schen Aus­bil­dung kom­bi­niert werden kann. In diesem Jahr sucht eben­falls die Stabs­stelle Presse und Kom­mu­ni­ka­tion eine Volon­tärin bzw. einen Volontär. Auch die Toch­ter­ge­sell­schaften des Kreises haben Plätze im Angebot. 

Genaue Infor­ma­tionen zu den Berufen, zu den schu­li­schen Vor­aus­set­zungen oder der Bezah­lung finden sich im Internet unter http://www.kreis-unna.de/ausbildung. Die Bewer­bungs­frist läuft bis zum 30. Sep­tember 2020. PK | PKU

Ausbildung, Kreis Unna


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv