Currently browsing category

Kultur

Tour-Guides für Kreisrundfahrt Demokratiejahr

Es kann eine Straße, ein Gebäude oder ein Platz auf dem Weg nach Hause sein. Nicht immer kennt der Betrach­tende dessen Bedeu­tung oder gar die Geschichte. Im Kreis gibt es viele histo­ri­sche Orte, die zu den Spuren der Geschichte der Demo­kratie gehören. Für die Kreis­rund­fahrten am Mitt­woch, 10. Juli sucht das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) noch enga­gierte Städte-Guides.

Gastieren im Spiegelsaal auf Haus Opherdicke: die Gruppe An Erminig. (Foto: Agentur)

WeltMusik MusikWelt: Folk aus der Bretagne mit „An Erminig“

Eine kel­ti­sche Harfe, ein Dudel­sack, eine Bom­barde und ein Akkor­deon sind ein­zeln betrachtet bereits fas­zi­nie­rende Musik­in­stru­mente. Von begabten Musi­kern in Ein­klang gebracht sorgen sie für mit­rei­ßende Melo­dien, die den Zuhörer auf eine Reise in die Bre­tagne mit­nehmen. So auch, wenn „An Erminig“ am Don­nerstag, 11. April mit ihrem bre­to­ni­schen Büh­nen­pro­gramm …

Ioana Cristina Goicea mit ihrer Violine. (Foto: privat)

Kammermusik auf Haus Opherdicke: Gefördert, gefeiert, ausgezeichnet

Ioana Cri­stina Goicea – der Name ist klang­voll, und sie ist es auch. Das wissen auch ver­schie­denste Stif­tungen, die die 27-Jäh­rige för­dern. Preise hat die Musi­kerin auch gewonnen. Sie zählt zu den her­aus­ra­genden Vio­li­ni­stinnen der jün­geren Genera­tion. Am 28. März spielt sie gemeinsam mit Aaron Pilsan auf Haus Opher­dicke ein Kam­mer­kon­zert.

Frank Roberscheuten und Musiker der Band Three Wise Men. (Foto: frankroberscheuten.com)

Reihe WeltMusik MusikWelt bietet ausgezeichneten Jazz mit Three Wise Men

Mit 15 Jahren die erste Dixie­land-Band gegründet, Band­leader und dann auch noch ein Auf­tritt auf dem Mon­treux Jazz Festival – Frank Rober­scheuten hat früh mit Jazz ange­fangen und viele Bühnen gesehen. Jetzt kommt eine wei­tere erst­klas­sige Loca­tion dazu: Haus Opher­dicke. Denn dort tritt der aus­ge­zeich­nete Musiker am Don­nerstag, 21. März im Rahmen der Reihe Welt­Musik Musik­Welt auf.

Die Holzwickeder Designerin Elke Strauch (l.), der Präsident der Auslandsgesellschaft.de, Klaus Wegener und der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß (r.) freuen sich über die Leihgabe aus Dortmund und Holzwickede für die Allianz-Arena.

Einjahresvertrag für Holzwickeder Hahn beim FC Bayern

Ein wasch­echter Holzwickeder hat einen Ein­jah­res­ver­trag beim FC Bayern Mün­chen bekommen. Am gest­rigen Tag (26.2.) trat er seinen Dienst an. Der „Fighting Cock“, eine Replik der Skulptur von Benno Elkan, geschaffen von der Holzwickeder Desi­gnerin Elke Strauch, trat seinen Dienst in Mün­chen an. Der am 27. Februar 1900 gegrün­dete FC Bayern ver­schaffte dem Kampf­hahn einen Ehren­platz in der neuen Aus­stel­lung in der Erleb­nis­welt der Mün­chener Allianz-Arena „Zwi­schen Ate­lier und Fuß­ball­platz“.

Wilhelm Hochgräber mahnte in seiner Rede, den Rechtsstaat und die Demokratie zu wahren. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

VHS-Gruppe „Spurensuche NS-Opfer Holzwickede“ trifft sich wieder

Die Mit­glieder der VHS-Gruppe „Spu­ren­suche NS-Opfer Holzwickede“ treffen sich wieder am Don­nerstag (28. Februar), von 18.30 bis 20 Uhr in der Senioren-Bege­g­­nungs­­­stätte. Im Mit­tel­punkt des Treffen wird eine Rück­schau auf die Gedenk­ver­an­stal­tung die Stol­per­stein­ver­le­gung und das Abschluss­treffen in der ersten Febru­ar­woche stehen. An der Gedenk­ver­an­stal­tung im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke …

Literaturlesung „Frühlingserwachen“ mit Wolfgang Patzkowsky

Die Gemeinde Holzwickede lädt alle inter­es­sierten Bürger zu einem Lite­ra­tur­nach­mittag mit Wolf­gang Patz­kowsky am Sonntag, 31. März, in die Senioren-Bege­g­­nungs­­­stätte ein. „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche – durch des Früh­lings holden, bele­benden Blick“ Mit diesem Zitat von Johann Wolf­gang von Goethe beginnt der Rezi­tator an diesem Nach­mittag seine …

Buchpremiere im VIVO: Thomas Matiszik liest aus „Totkehlchen“ – Modrichs dritter Fall

Wie schon seine beiden Vor­gänger ist auch „Tot­kehl­chen“, der dritte Kri­mi­nal­roman des Holzwickeder Autors Thomas Matiszik, etwas für Hart­ge­sot­tene: Neben dem Giraf­fen­haus im Dort­munder Zoo wird der Zoo­di­rektor geköpft auf­ge­funden. Kom­missar Peer Mod­rich nimmt die Ermitt­lungen auf. Doch ein Motiv ist zunächst nicht erkennbar.