Kurator Arne Reimann liest "Der Tannenbaum" von Hans Christian Andersen. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna)  

Märchen hören zur Weihnachtszeit: Kultur-Team liest Kurzgeschichten vor

Wenn die Bürger nicht zum Kulturangebot dürfen, dann kommt das Kulturangebot eben zu den Bürgern nach Hause: Der Kulturbereich des Kreises Unna wartet nicht nur sehnsüchtig auf die Wiedereröffnung des Museums Haus Opherdicke, sondern versucht die Übergangszeit gut zu nutzen. Das Kultur-Team vertont besinnliche Märchen des nordischen Schriftstellers Hans Christian Andersen und stellt diese in der Vorweihnachtszeit online zur Verfügung.

Weiterlesen

Wolfgang Nowak, Ratsmitglied des Bürgerblocks (li.), überreicht dem Saxophonisten Peter Sagunra (M.) eine Spende für seine schöne Initiative, die Nachbarschaft während der Corona-Pandemie mit kleinen Rasenkonzerten aufzumuntern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Aktion „Kleinkunst statt Böller“: Auf vielversprechenden Auftakt folgt Rote Karte

Der Vorschlag von Friedhelm Klemp, Ratsmitglied der Grünen, hatte etwas Bestechendes: Kleinkunst statt Böller zum Ausklang dieses verseuchten Corona-Jahres – und das beim Feuerwerk eingesparte Geld für gebeutelte Kulturschaffende spenden. Doch daraus wird wohl nichts: Das Ordnungsamt der Gemeinde hat sein Veto eingelegt.

Weiterlesen

Das Liturgieteam, unterstützt von zwei Syrern, bauten rechtzeitig zum 1. Advent die Krippenlandschaft in der St. Stephanuskirche auf. Das Foto zeigt die Frauen, die die Krippenlandschaft gestalteten. (Foto: privat)

Liturgiekreis baut Krippenlandschaft in St. Stephanuskirche auf

Fleißige Hände rührten sich am Freitag (27.11. in der St. Stephanuskirche in Opherdicke. Wie in jedem Jahr wurde schon jetzt die große Krippenlandschaft aufgebaut und thematisch gestaltet. Unterstützung beim Transport und Aufbau der schweren Unterkonstruktion erhielt das Liturgieteam religionsübergreifend von zwei Syrern. Um sicheren Abstand zu wahren, wechselte dann das Team sich ab mit den Frauen, die die Krippenlandschaft gestalteten.

Weiterlesen

Lockdown auf Haus Opherdicke: Kreiseigenes Gut vorerst geschlossen

So gerne der Kreis gerade in Krisenzeiten sein kulturelles Angebot aufrecht erhalten würde, so sehr genießt der Infektionsschutz der Bürger und die Eindämmung der Ausbreitung der Pandemie oberste Priorität. Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, hat die Verwaltung des Kreises Unna die vorübergehende Schließung des Haus Opherdicke beschlossen.

Weiterlesen

Sein Verlag Edition Memoria erhält den Literaturtaler 2020: Der Kunstsammler und Verleger Thomas B. Schumann vor einem seiner Bilder in der Ausstellung NACH NORDEN auf Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Literaturtaler 2020 an Thomas B. Schumann: Haus Opherdicke zeigt seine Sammlung

Künstlerinnen und Künstler, die während des 2. Weltkriegs vor den Nazis ins Exil flüchteten. Darum dreht sich nicht nur die aktuelle Ausstellung NACH NORDEN im Museum Haus Opherdicke, es ist ein Thema, dem sich Kunstsammler und Verleger Thomas B. Schumann vor 25 Jahren unter dem Namen "Memoria" angenommen hat. Neben Malereien, gehören auch literarische Texte zu seiner Sammlung, für die Schumann nun den Literaturtaler 2020 verliehen bekommt.

Weiterlesen

Gastiert in der Scheune auf Haus Opherdicke: das Delian Quartett (Foto: Delian Quartett)

Opherdicker Herbstbühne: Delian Quartett spielt Kammermusik

"Eine Neugeburt aus dem Geist der Musik" titelt die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, von "atemberaubenden Interpretationen" schreibt die Osttühringer Zeitung. Gemeint ist das Delian Quartett und seine kammermusikalischen Darbietungen. Am Mittwoch, 21. Oktober gastieren die vier Musiker auf der Opherdicker Herbstbühne. Los geht es um 20 Uhr in der Scheune auf Haus Opherdicke – alles unter Beachtung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben durch die Corona-Schutzverordnung.

Weiterlesen

Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! (Foto: Yunus Roy Imer/Port au Prince Pictures)

Reihe „Kirche und Kino“ zeigt „Systemsprenger“ zum Start

Die ökumenische Filmreihe "Kirchen und Kino" startet am Mittwoch, 14. Oktober im Kinorama in Unna . Kirchen und Kino: ein Verhältnis zwischen heftiger Ablehnung und gesuchter Nähe. Dabei sind die Berührungspunkte größer als angenommen, denn zentrale Momente eines jeden Lebens – Liebe, Hoffnung, Treue, Hingabe, Vertrauen, Leiden, Sterben, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Lebens- und Liebessehnsucht sind die Themen des Films, zugleich aber auch Kernthemen christlichen Glaubens.

Weiterlesen

Der Künstler Gunter Demnig verlegte heute wieder vier Stolpersteine - hier in der Lessingstraße 4 - zur Erinnerung an Holzwickeder Opfer der NS-Gewaltherrschaft. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Vier Stolpersteine wider das Vergessen: Erinnerung an Holzwickeder NS-Opfer

Der Künstler Gunter Demnig hat heute (9. Oktober) vier weitere Stolpersteine verlegt, die an Holzwickeder Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen. Ursprünglich sollte sogar noch ein fünfter Stein Im Ostendorf 3 an das NS-Opfer Wilhelm Nissel erinnern. Es wäre der erste Stolperstein überhaupt im Ortsteil Opherdicke gewesen. Doch eine Anwohnerin hatte sich gegen die Verlegung ausgesprochen, weshalb darauf zunächst verzichtet wurde.

Weiterlesen

Kuratorin Sally Müller (l.) und Kurator Arne Reimann (r.) haben Inhalte für das Internet aufbereitet. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna)

Museum Haus Opherdicke bietet digitale Info für Besucher

Kunstwerke sind mehr als nur hübsch anzusehen. Hinter den Bildern stecken Geschichten, teils berührende, teils dramatische. Wer ein Bild in der derzeitigen Ausstellung NACH NORDEN betrachtet, ahnt es, weiß aber dennoch mitunter wenig. Das will die Stabsstelle Kultur ändern und bietet in Zeiten von Corona, in denen keine Führungen stattfinden können, neue Wege an.

Weiterlesen

Die Verlegung fünf weiterer Stolpersteine in Holzwickede findet im Februar 2019 statt: Stolperstein für den Holzwickeder Friedrich Ellerkmann. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Stolpersteinverlegung und Abschlusstreffen unter Corona-Bedingungen

Zum Gedenken an die Holzwickeder Opfer des Nationalsozialismus findet die dritte Stolpersteinverlegung am Freitag (9. Oktober) statt. Die Verlegung erfolgt durch den Künstler Gunter Demnig und beginnt um 13.30 Uhr in der Lessingstraße 4. Mit diesem Stein wird dem politisch Verfolgten Karl Weil gedacht. Es folgen weitere Stolpersteinverlegungen für Kaspar Lügger (Dürerstraße 18), Heinrich Dulle (Massener Straße 23), Josef Kiel (Landweg 8) und Wilhelm Nissel (Im Ostendorf 3 in Opherdicke). Zwischen den einzelnen Verlegungen werden voraussichtlich jeweils etwa 20 Minuten liegen.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv