Warmer Geldregen“ der UKBS für Gemeindekasse Holzwickede

Auf­sichts­rats­vor­sit­zender Theodor Rieke (l.),hier mit UKBS-Geschäfts­führer Mat­thias Fischer. (Foto: UKBS)

In Zeiten von Null-Pro­zent-Zinsen auf Spar­gut­haben oder sogar Straf­zinsen auf hohe Geld­ein­lagen kommt es gera­dezu wohl­tuend daher, wenn Kom­munen einen „warmen Geld­regen“ erhalten und somit auch die Ein­wohner daran par­ti­zi­pieren. Dafür sorgt einmal mehr die Unnaer Kreis-Bau- und Sied­lungs­ge­sell­schaft (UKBS). Das kom­mu­nale Woh­nungs­un­ter­nehmen schüttet – wie schon in den Vor­jahren – an ihre Gesell­schafter wie­derum eine Divi­dende von 640.000 Euro aus. Der Käm­merer der Gemeinde Holzwickede kann sich jetzt über eine Über­wei­sung der UKBS in Höhe von 12.800 Euro freuen. Zudem flossen rund 120.000 Euro in die San­nie­rung von Woh­nungen in Holzwickede.

Den ent­spre­chenden Beschluss dazu fassten jetzt Auf­sichtsrat und Gesell­schafter in einer gemein­samen Sit­zung unter Lei­tung des Kreis­tags­ab­ge­ord­neten Theodor Rieke (Holzwickede) im Hotel „Katha­ri­nenhof“ in Unna. Daran nahmen aus der Gemeinde ferner stell­ver­tre­tende Bür­ger­mei­sterin Monika Mölle für das Auf­sichts­gre­mium und Wil­fried Brink­mann als Bevoll­mäch­tigter des Gesell­schaf­ters Holzwickede teil. Grund­lage dafür war das erfolg­reiche Geschäfts­jahr 2016, das mit einer Bilanz­summe von 106,6 Mio. Euro abge­schlossen werden konnte. Die Wirt­schafts­prüfer testierten, dass es sich bei der UKBS um ein „wirt­schaft­lich potentes Unter­nehmen“ han­delt und beschei­nigten den „unein­ge­schränkten Bestä­ti­gungs­ver­merk“.

184 Wohnungseinheiten in Holzwickede

Das Unter­nehmen ver­füge über eine gesunde Basis, habe keine Risiken im Bestand und sei für die Zukunft gut auf­ge­stellt, erklärte Wirt­schafts­prüfer Richard Eng­bert vom Ver­band der Woh­nungs­wirt­schaft Rhein­land und West­falen. Diese Aner­ken­nung toppte er noch mit der Fest­stel­lung, dass die UKBS deut­lich besser als ver­gleich­bare Unter­nehmen auf­ge­stellt sei. Dafür spreche auch die in den letzten Jahren kon­stant geblie­bene Eigen­ka­pi­tal­quote von der­zeit 20,7 Pro­zent.

Holzwickede ist mit zwei Pro­zent an dem kom­mu­nalen Woh­nungs­un­ter­nehmen betei­ligt, das in der Gemeinde über 184 Woh­nungs­ein­heiten ver­fügt. In die Instand­hal­tung dieser Woh­nungen inve­stierte die UKBS nach Angaben von Geschäfts­füh­rers Mat­thias Fischer im abge­lau­fenen Geschäfts­jahr rund 120.000 Euro.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.