Die Plakate zur Aktion Weihnachtsgeld wurden dieses Jahr von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule gestaltet. Schulleiter Klaus Helmig (li.) und Dennis Herkelmann (re.) übergaben die Plakate heute an die Anne Schule-Altedorneburg vom Verein "Wir für Holzwickede" (M.) (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Trotz Corona-Delle: Verein „Wir für Holzwickede“ startet Aktion Weihnachtsgeld

Die Plakate zur Aktion Weihnachtsgeld wurden dieses Jahr von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule gestaltet. Schulleiter Klaus Helmig (li.) und Dennis Herkelmann (re.) übergaben die Plakate heute an die Anne Schule-Altedorneburg vom Verein "Wir für Holzwickede" (M.) (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Plakate zur Aktion Weihnachtsgeld wurden dieses Jahr von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule gestaltet. Schulleiter Klaus Helmig (li.) und Dennis Herkelmann (re.) übergaben die Plakate heute an die Anne Schule-Altedorneburg vom Verein „Wir für Holzwickede“ (M.) (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

In Zeiten von Kontaktsperren, Veranstaltungsverboten und Abstandsregeln fällt auch die Wohltätigkeit schwer, vor allem wenn sie gegenfinanziert werden muss. Diese bittere Erfahrung machen auch die Verantwortlichen des Vereins „Wir für Holzwickede“ gerade. Mindestens 20.000 Euro benötigt der Verein, um auch in diesem Jahr wieder seine Aktion Weihnachtsgeld erfolgreich durchführen zu können. Das Problem: „Wir konnten in diesem Jahr noch keine Veranstaltungen durchführen, um eigene Spenden zu sammeln“, sagt Vorstandmitglied Birgit Poller.

Über den Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt und vor allem die Büchertische erzielt der Verein traditionell einen erheblichen Teil der Gelder, mit denen die sozial bedürftigen Senioren und Kinder in Holzwickede unterstützt werden. Allein für die Aktion Weihnachtsgeld, mit der Senioren (40 Euro) und Kinder (30 Euro) aus finanzschwachen Familien zum Weihnachtsfest beschert werden, benötigt der Verein schätzungsweise mindestens 20.000 Euro. „So viel Geld benötigten wir im Vorjahr, um alle Bedürftigen zu bedenken“, bestätigt Birgit Poller. „Wir gehen davon aus, dass es in diesem Jahr nicht weniger, sondern wegen der Corona-Pandemie und den Folgen auf dem Arbeitsmarkt eher noch mehr Bedürftige werden.“

Büchertisch und Kuchenverkauf nicht möglich

Wegen der Corona-Pandemie konnte der Verein aber bisher kaum Präsenz zeigen, was sich auch im Spendenaufkommen bemerkbar macht. „Wir haben zwar auch schon wieder einige Spenden bekommen“, freut sich Birgit Poller. „Aber uns fehlen natürlich die Einnahmen, die wir sonst mit unseren Büchertischen oder über den Kuchenverkauf erzielen.“  

Viele Vereinsmitglieder sind schon etwas älter und gehören zur Risikogruppe. „Aber selbst wenn wir es wollten, könnten wir etwa für den Kuchenverkauf, der normalerweise jetzt stattfände, gar kein Hygienekonzept einhalten“, meint Birgit Poller. „Beim Bücherverkauf haben wir die Erfahrung gemacht, dass unsere ,Kunden‘ an den Büchertischen es lieben, in Ruhe in den Büchern zu stöbern. Das funktioniert nicht online, an einem festen Standort oder in kleineren Zelten.“ Darum hat der Vorstand beschlossen, sich „in diesen Coronazeiten still zu verhalten“, meint Birgit Poller. „Wir hoffen darauf, dass die Holzwickeder sich an uns erinnern und trotzdem Geld spenden.“

„Wir hoffen darauf, dass die Holzwickeder sich an uns
erinnern und trotzdem Geld spenden.“

Birgit Poller

Denn die Aktionen des Vereins laufen ja weiter: Das ganze Jahr über ermöglichte der Verein Kindern aus bedürftigen Familien in der Ganztagsbetreuung oder in den Kitas ein warmes Mittagessen. Und auch die Aktion Weihnachtsgeld soll möglichst wieder erfolgreich durchgeführt werden. Weniger Ausgaben hatte der Verein lediglich bei den Zuschüssen für ausgefallene Ferienfahrten.

Die Werbeplakate, mit denen der Verein für die diesjährige Aktion Weihnachtsgeld wirbt, sind von Jugendlichen der Klasse 9b der Josef-Reding-Schule im Unterricht der Kunstlehrerin Doris Spielfeld gestaltet worden. Überreicht wurden sie heute (4. November) an Anne Schulte-Altedorneburg vom Verein „Wir für Holzwickede“. „Ich finde die Plakate besonders farbenprächtig und gelungen“, freute sich Anne Schulte-Altedorneburg, die früher selbst Lehrerin an der Holzwickeder Hauptschule war.

Spendenkonten

Wer an den Verein „Wir für Holzwickede“ spenden möchte, kann dies unter folgenden Bankverbindungen tun:

  • Sparkasse Unna DE 0444350060000202559
  • Volksbank Unna DE 41441600142202899501

JRS, Wir für Holzwickede


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv