Die Treppenanlage in der Unterführung des Holzwickeder Bahnhofs wird seit dieser Woche erneuert. Bis voraussichtlich 21. November dauern die Sanierungsmaßnahmen noch an. (Foto: privat)

„Wasser-Treppe“ im Bahnhof Holzwickede wird erneuert

Die Treppenanlage in der Unterführung des Holzwickeder Bahnhofs wird seit dieser Woche erneuert. Bis voraussichtlich 21. November dauern die Sanierungsmaßnahmen noch an. (Foto: privat)
Die Treppenanlage in der Unterführung des Holzwickeder Bahnhofs wird seit dieser Woche erneuert. Bis voraussichtlich 21. November dauern die Sanierungsmaßnahmen noch an. (Foto: privat)

Das Wasser sprudelt aus den Stufen der Treppe zu den Bahnsteigen im Holzwickeder Bahnhof und auf dem Boden der Unterführung bilden sich immer wieder Pfützen: Seit mehr als zwei Jahren schon bekommt die Bahn das Problem einfach nicht in den Griff. Zuletzt wurde versucht, das Austreten des Grundwassers durch ein kristallines Verfahren zu verhindern. Vergeblich. Jetzt macht die Bahn ernst und geht das Problem an der Wurzel an:

Bauarbeiter haben in dieser Woche damit begonnen, die Treppe von der Unterführung zu den Bahnsteigen abzureißen. „Die komplette Treppe kommt raus und die neue Treppenanlage wird gegen das aufsteigende Grundwasser abgedichtet“, erläutert Till Tellinghausen von der zuständige DB Station und Service in Dortmund. „Unser Ziel ist es, die Treppenanlage so schnell wie möglich wieder freizugeben.“ Bis voraussichtlich 20. November wird die Treppe aber noch gesperrt bleiben müssen.

Nach dieser grundlegenden Sanierung, so hoffen die Verantwortlichen der Bahn, ist das leidige Problem der nassen Treppenanlage endgültig behoben.

Bahnhof, Treppe


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv