Theater AG der Dudenrothschule spielt Musical: „Der zerstreute Weihnachtsmann“

Die Theater AG der Dudenrothschule spielte heute das Musical „Der zerstreute Weihnachtsmann“. Am Enede des Stücks landet der schusselige Weihnachtsmann mit seinen Rentieren doch noch in Holzwickede. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Theater AG der Dudenrothschule hat zum ersten Mal ein Musical inszeniert: „Der zerstreute Weihnachtsmann“ wurde heute (17. Dezember) in der bis auf den letzten Platz gefüllten kleinen Aula der Grundschule öffentlich aufgeführt. Das aus 20 Kindern der Klassen zwei bis vier bestehende Ensemble erhielt am Schluss des Musicals langanhaltenden Beifall für die gelungene Aufführung.

Seit September hatten die Kinder der Theater AG, die Teil des normalen Schulbetriebes ist, unter der Leitung von Carina Horstmann und Jan Günther geprobt. Auch die Kulissen haben die Kinder der Theater AG selbst gestaltet. Ihre engagierte Probenarbeit hat sich gelohnt: Bei der öffentlichen Aufführung klappte heute alles wie am Schnürchen.

Dabei war es nicht die erste Aufführung. Erstmals gab die Theater AG vor Kinder aus zwei Kitas (Löwenzahn und Hokuspokus) jeweils meine Vorstellung. „Den Kindergartenkinder hat es auch sehr gut gefallen“, freut sich Jan Günther. „Denen hat es richtig Spaß gemacht.“ Eine weitere Vorstellung gab es außerdem vor der gesamten Schülerschaft der Dudenrothschule im Rahmen der schulinternen Weihnachtsfeier.

Kinder singen in verschiedenen Landessprachen

Auch die Kulissen für das Musical haben die Kinder selbst gebastelt. Gesungen haben die Kinder in verschiedenen Landessprachen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) .

Zum Inhalt des Musicals:  Der Weihnachtsmann ist in diesem Jahr etwas zerstreut und nicht ganz bei der Sache. Er landet überall auf der Welt, darunter in Mexiko, Frankreich, England und noch weiteren Ländern – nur nicht in Holzwickede.  Am Ende schlägt der zerstreute Weihnachtsmann schließlich doch noch in Holzwickede auf und bekommt hier einen Rap zu hören.

In dem Musical spielen die Kinder nicht nur, sondern singen auch in den verschiedenen Landessprachen der Länder, in denen der Weihnachtsmann landet.

„Für das neue Halbjahr 2020 wird erneut eine Theater AG geben“, verspricht der Leiter Jan Günther.

Dudenrothschule, Theater AG


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns