Schlagwort: JRK

Das Modellprojekt "JRK & Schule" ist für ein weiteres Jahr gesichert. Damit können am CSG und anderen Schulen im Kreis weiterhin Schulsanitäter ausgebildet werden. (Foto: DRK)

JRK im Kreis Unna bietet spannende Mitmach-Aktionen für Kinder und Jugendliche

Nachdem das Jugendrotkreuz im Kreis Unna in den letzten Monaten, wie so viele andere Vereine und Organisationen, seine Angebote zurückfahren und auf digitale Ersatzprogramme – wie z.B. interaktive Spieleabende oder Notfalldarstellungs-Workshops – ausweichen musste, starten nun endlich wieder erste Präsenzaktivitäten. Denn, auch wenn Spieleabende vor dem Bildschirm in der Lockdown-Phase sicherlich eine willkommene Alternative waren, können sie am Ende doch nicht den persönlichen Kontakt und das soziale Miteinander in den Jugendrotkreuzgruppen ersetzen. Deshalb soll es nun mit voller Motivation, aber selbstverständlich mit einem umfassenden Schutzkonzept, unter verantwortungsvoller Beachtung aller Vorschriften und Empfehlungen, wieder losgehen.

Weiterlesen

Das Schminken von Wunden und Tipps zur realistischen Darstellung schauspielerischen Darstellung von Verletzungen erlernten Schüler aus Holzwickede, Schwerte und Bergkamen in einem Workshop des JRK. (Foto: JRK)

Wochenend-Workshop „Notfalldarstellung“ begeistert Schüler fürs Jugendrotkreuz

Das Schminken von Wunden und Tipps zur realistischen Darstellung schauspielerischen Darstellung von Verletzungen erlernten Schüler aus Holzwickede, Schwerte und Bergkamen in einem Workshop des JRK. (Foto: JRK)
Das Schminken von Wunden und Tipps zur realistischen Darstellung schauspielerischen Darstellung von Verletzungen erlernten Schüler aus Holzwickede, Schwerte und Bergkamen in einem Workshop des JRK. (Foto: JRK)

Schreien, wimmern, oder doch lieber stumm leiden – Wie stellt man einen Verwundeten denn wirklich realistisch dar? Und wie sieht eine starke Brandwunde eigentlich aus der Nähe aus?

Genau diese Fragen standen beim ersten Notfalldarstellungs-Workshop für die Schulsanitäter im Kreis Unna Ende November im Mittelpunkt. Neben einigen theoretischen Grundlagen zum Einstieg erlebten die 10 Schülerinnen und Schüler aus Schwerte, Bergkamen und Holzwickede mit ihren Lehrerinnen zwei Tage lang ein abwechslungsreiches Mitmach-Programm. Vom Schminken kleiner und größerer Wunden – wie Verbrennungen oder Schnittverletzungen – bis zu Tipp und Tricks für eine realistische schauspielerische Darstellung, gab es jede Menge Möglichkeiten, sich praktisch und kreativ auszuleben. Angeleitet wurden sie dabei von Claudia Bolzenius und Martin Niemczyk sowie JRK-Kreisleiterin Regina Klose und der ehrenamtliche Koordinatorin des Schulsanitätsdienstes im Kreis Unna, Alexandra Grund.

Angebot für Schulsanitäter

Den Schulsanitätern machte die realistische Notfalldarstellung erkennbar Spaß. (Foto: JRK)
Den Schulsanitätern machte die realistische Notfalldarstellung erkennbar Spaß. (Foto: JRK)

Erstmals bot das JRK mit diesem Workshop im Rahmen des Modellprojektes „JRK und Schule“ interessierten Schulsanitätern – die ihr Handwerk bislang in schulinternen AGs ausüben – die Gelegenheit, sich auch außerhalb der Schule intensiver mit dem Thema Erste Hilfe zu beschäftigen, Neues dazuzulernen und Kontakte zu Jugendlichen mit ähnlichen Interessen zu knüpfen. Und das mit Erfolg: Nach dem begeisterten Feedback der Schülerinnen und Schüler soll es ab Januar eine regelmäßige kreisweite JRK-Gruppe zum Thema „Notfalldarstellung“ geben.

Interessierte Jugendliche ab 14 Jahren, die ebenfalls gerne in die Kunst des „Verletzungen-Schminken“ eingeweiht werden möchten und gerne einmal ihr schauspielerisches Geschick in der Darstellung von Verletzten testen wollen, sind herzlich willkommen. Sie können sich direkt an Sebastian Bunse, den Koordinator des Modellprojektes „JRK und Schule“ beim DRK-Kreisverband, (Tel. 02303-254 53 27, schularbeit@drk-kv-unna.de) oder bei JRK-Kreisleiterin Regina Klose (reginaklose@rocketmail.com) wenden.

DRK, Kuschekltiere

JRK bietet Klinik für Kuscheltiere auf Weihnachtsmarkt an

Mit einer ganze besonderen Idee übernimmt das örtliche Jugendrotkreuz am Samstag (30. November) das DRK-Zelt auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt. Neben dem traditionellen Verkauf des Grünkohls mit Mettwurst und Bratkartoffeln bietet das Holzwickeder Jugendrotkreuz frittierte Kartoffelblumen mit allerlei Dips sowie Popcorn aus der nostalgischen Popcornmaschine an.

Zusätzlich wird es von 11 bis 18 Uhr eine Sprechstunde für kranke Kuscheltiere in der JRK-Teddyklinik im Zelt des DRK geben. Alle Kinder sind eingeladen mit ihren Eltern zu dem kostenlosen Angebot vorbeizukommen.

  • Termin: Samstag (30. November), 11 bis 18 Uhr, DRK-Zelt auf dem Weihnachtsmarkt

JRK trifft Schule: Modellprojekt entwickelt neue Ideen zur Zusammenarbeit

Die Steuerungsgruppe des JRK, v.l.: Sven Benecken, Nadine Reuter, Alexandra Grund, Anke Benthaus-Reichstein, Andrea Schröder, Anika Knutti, Sebastian Bunse, Regina Klose. (Foto: DRK Kreis Unna)

Das Jugendrotkreuz (JRK) entwickelt neue Ideen zur Zusammenarbeit mit Schulen: Schülerinnen und Schüler haben nun die Möglichkeit, in Kooperation mit dem JRK Erste-Hilfe-Schulungen zu besuchen und danach als Schulsanitäter für die eigenen Mitschüler im Einsatz zu sein. 17 weiterführende Schulen im Kreis Unna sind bereits dabei.

Weiterlesen

Das Modellprojekt "JRK & Schule" ist für ein weiteres Jahr gesichert. Damit können am CSG und anderen Schulen im Kreis weiterhin Schulsanitäter ausgebildet werden. (Foto: DRK)

DRK-Modellprojekt: „Schulsanitäter“ kriegen Verstärkung durch „Juniorhelfer“

Im Notfall schnell und richtig reagieren, Verletzte in die stabile Seitenlage bringen oder einem Bewusstlosem durch die Beatmung das Leben retten – im Modellprojekt „JRK & Schule“ zeigt Koordinator Sebastian Bunse den Schülern der weiterführenden Schulen im Kreis Unna, dass Erste Hilfe und Rotkreuz-Arbeit mehr ist, als Pflaster kleben und Verbände wickeln. Das Projekt ist nun für ein weiteres Jahr gesichert, wie der DRK Kreisverband heute (12. September) mitteilt.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv