Schlagwort: Ehrenamt

Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli, v.l. Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier. (Foto: privat)

BBL ehrt Orchideenfreund Werner Hessel als Ehrenamtler des Monats

Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli,  v.l. Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier.  (Foto: privat)
Die Bürgerblock-Vertreter überreichen die mit der Auszeichnung verbundene Spende an den Ehrenamtler des Monats Juli, v.l.: Wilfried Brinkmann, Frank Niehaus mit Werner Hessel und Steffi Meier. (Foto: privat)

Der Unabhängige Holzwickeder Bürgerblock hat den Gärtnermeister Werner Hessel als Ehrenamtler des Monats Juli geehrt. Ohne Hessel, so die Begründung, wäre die Holzwickeder Flora ärmer. Werner Hessel kämpft seit Jahren mit viel persönlichem Einsatz und noch mehr Sachverstand um den Schutz seltener Orchideen in der Gemeinde Holzwickede.

Erst im Juni hatte er sich im Umweltausschuss für einen gefährdeten Orchideenstandort an der Schäferkampstraße eingesetzt und allen Anwesenden die ökologische Bedeutung klargemacht. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für die Natur wurde Werner Hessel jetzt vom unabhängigen Holzwickeder Bürgerblock als „Ehrenamtler des Monats Juli“ ausgezeichnet. Die Spende in Höhe einer monatlichen Aufwandsentschädigung übergab BBL-Umweltexperte Frank Niehaus an den Orchideenfreund.

„Die ehrenamtliche Arbeit von Werner Hessel für die Kartierung und den Schutz der Orchideen zeigt deutlich, dass wir in unserer Gemeinde dringend die noch verbliebenen naturbelassenen Freiflächen erhalten müssen“, betont Niehaus.

Kostenaufstellung der Verwaltung für Vereine verärgert die Politik

Für die von den Behörden vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen bei öffentlichen Veranstaltungen werden gemeinnützige Vereine und die Kirchen künftig nicht mehr von der Gemeinde zur Kasse gebeten: Straßenbarrieren beim Weihnachtsmarkt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Für die von den Behörden vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen bei öffentlichen Veranstaltungen werden gemeinnützige Vereine und die Kirchen künftig nicht mehr von der Gemeinde zur Kasse gebeten: Straßensperren beim Weihnachtsmarkt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Auf Antrag der SPD werden gemeinnützige Vereine und die Kirchen künftig nicht durch behördliche vorgeschriebene Sicherheitsauflagen wie Straßenbarrieren finanziell belastet. Mit diesem Beschluss setzten sich die Fraktionen am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss einhellig über die Bedenken der Verwaltung hinweg, die Vereine und Kirchen in die finanzielle Pflicht nehmen wollte.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv