Die Mitglieder des Seniorenbeirates, hier mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel (3.v.r.) bei der Präsentation der von ihnen erstellten Notfallmappe. (Foto: privat)

Rundes Jubiläum des Seniorenbeirates: Feier zum zehnjährigen Bestehen vertagt

Die Mitglieder des Seniorenbeirates, hier mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel (3.v.r.) bei der Präsentation der von ihnen erstellten Notfallmappe. (Foto: privat)
Die Mitglieder des Seniorenbeirates, hier mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel (3.v.r.) bei der Präsentation der von ihnen erstellten Notfallmappe. Im Herbst wird ein neuer Seniorenbeirat gewählt. Es werden noch Ü 50-Aktive gesucht. (Foto: privat)

Auf den Tag genau morgen vor zehn Jahren, am 20. April 2010, wurde der Seniorenbeirat der Gemeinde Holzwickede zum ersten Mal gewählt. Dieses Jubiläum sollte morgen eigentlich mit einer Festveranstaltung gefeiert werden, wie die Gemeinde mitteilt. Doch aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Krise wurde diese abgesagt und soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

In den bisherigen drei Wahlperioden war der Seniorenbeirat sehr aktiv und führte ganz unterschiedliche Aktionen und Projekte durch. So organisierte er schon im Anfangsjahr eine Tagung zum Thema „Forum 60+ – ins Internet mit Sicherheit“ mit rund 170 Teilnehmern. Es folgten unter anderem zwei Verkehrssicherheitstage, die Einführung der „Mobilen Fahrradwerkstatt“, die Restaurierung von alten Bänken und die Erstellung einer „Notfallmappe“ mit einer Auflage von 350 Exemplaren.

Neuwahl im Herbst: Noch Ü 50-Aktive gesucht

Im vergangenen Jahr organisierte der Seniorenbeirat dann die Aktion „Sauberes Holzwickede“, an der rund 50 Personen unterschiedlichen Alters gemeinsam im Ortskern Müll sammelten. Regelmäßig nahmen seine Mitglieder bei Veranstaltungen an Infoständen und Besuchen in unterschiedlichen Gruppen die Anregungen und Wünsche der älteren Bevölkerung auf und setzten sich gegenüber der Politik für die Umsetzung ein. So wurden beispielsweise Bordsteine an verschiedenen Straßenübergängen im Gemeindegebiet abgesenkt, Friedhofkarren angeschafft oder Seniorenparkplätze hinter dem Edeka eingerichtet wurden.

Im Laufe der vergangenen zehn Jahre hat sich somit der Seniorenbeirat zu einem festen Bestandteil des Gemeindelebens entwickelt. In diesem Jahr wird nun wieder ein neuer Seniorenbeirat gewählt, erstmals zusammen mit der Kommunalwahl am 13. September 2020. Wer das 50. Lebensjahr überschritten hat und sich aktiv für die Interessen der älteren Generation einsetzten möchte, kann sich gerne über eine mögliche Kandidatur im Büro der Seniorenbegegnungsstätte (Tel. 44 66) informieren.

Näheres zu Aufgaben, Funktion und Wahl des Seniorenbeirates finden Sie hier in der Satzung des Seniorenbeirates hier.

Seniorenbeirat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv