Pflanzaktion: Insektenfreundliche Blütenträume am Emscherquellhof

Kinder der Natur AG der Dudenrothschule und Senioren des Perthes-Hauses bepflanzen ein Hochbeet am Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Kinder der Natur AG der Dudenrothschule und Senioren des Perthes-Hauses bepflanzen ein Hochbeet am Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Kinder der Garten AG der Dudenrothschule und Senioren des Perthes-Hauses bepflanzen ein Hochbeet am Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Großer Pflanztag am Emscherquellhof:  Im Rahmen einer Mitmach-Aktion gab hatte die Emschergenossenschaft heute am Quellhof dazu eingeladen, einen insektenfreundlichen Blütengarten als Lern- und Begegnungsort anzulegen. Kinder der Garten AG der Dudenrothschule und ihre Lehrerin Britta Schneidereit, Schüler der Bio AG des Clara-Schumann-Gymnasiums und ihre Lehrerin Brigitte Pohlschmidt und auch Senioren des Perthens-Heimes sowie Mitarbeiter des bewirtschaftenden Betriebes Wewole ließen sich nicht zweimal bitten.

Gemeinsam bepflanzten sie die von Matthias Hower, einem der Planer der naturnahen Umgestaltung der Emscher, vorbereiteten Hochbeete. Die Beete und Blütenstreifen sind thematisch zusammengefasst: Es gibt ein Kräuter-, ein Heilpflanzen- und ein Fette-Henne-Beet, eine Bienenweide und sogar einen Sumpfbereich. Letzterer braucht natürlich viel Feuchtigkeit, weshalb dafür kein Hochbeet, sondern eine Ausschachtung vorbereitet wurde.

Projekt „Gemeinsam für das Neue Emschertal“

Ganz wichtig ist: Das Grüne kommt nach oben!“

Matthias Hower, Planer der Emschergenossenschaft

Ansonsten gab es nur eine Vorgabe für die Kinder und Senioren, so Matthias Hower:  „Ganz wichtig ist: Das Grüne kommt nach oben!“

Für die Kinder der Garten AG der Dudenrothschule sowie der Bio AG des CSG war die Aktion Auch gar kein Problem: Sie sind in ihren Schulen bereits sehr aktiv, was die Anlage eines Schulgartens, den Bau von  Insektenhotels angeht, wie auch Moritz Herbst, Projektmitarbeiter der Emschergenossenschaft, weiß: „Darum haben wir diese beiden Schulen auch heute zur dieser Aktion eingeladen.“

Die Pflanzaktion heute an der Emscherquelle war gleichzeitig der Startschuss für das Projekt „Gemeinsam für das Neue Emschertal“, das gemeinsam von der Emschergenossenschaft und dem NRW-Städtebauministerium realisiert und durch städtebauliche Fördermittel kofinanziert wird. Gleichzeitig ist die Emschergenossenschaft mit dieser Aktion Partner im Projekt BienenBlütenReich“ des Netzwerks Blühende Landschaft.

Kinder und Senioren einbezogen

Wie Moritz Herbst erklärt, hat sich die Emschergenossenschaft im Vorfeld des Projektes „Gemeinsam für das Neue Emschertal“ mit den Partnern und anrainenden Kommunen abgestimmt. „Im September vorigen Jahres hat es auch ein großes Forum gegeben, an dem Vertreter der Kommunen teilgenommen haben. Dort wurden dann auch mehrere Projekte vorgestellt und die Gemeinde Vertreter konnten Prioritäten setzten.“ Mit großer Mehrheit entscheiden sich die kommunalen Vertreter für das Projekt „Gemeinsam für das Neue Emschertal“, für das die Pflanzaktion heute in Holzwickede der Startschuss war.  Als zweite Aktion werden im Dortmunder Bereich nun auch Bienengärten entstehen.  „Für uns ist ganz wichtig, dass bei diesem Projekt auch die Menschen aus der jeweiligen Kommunen eingebunden werden.“

[envira-gallery id="37022"]

CSG, Dudenrothschuler, Emschergenossenschaft, Emscherquellhof


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns