Das Sturmtief Sabine sorgte für einen Dauereinsatz der Holzwickeder Freiwillige Feuerwehr. Insgesamt fielen die Schäden aber geringer aus als zu befürchten stand. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Langescheder Straße: Feuerwehr befreit Unfallopfer – da kracht es erneut

Gleich mit zwei Ver­kehrs­un­fällen bekam es die Holzwickeder Feu­er­wehr am heu­tigen Abend (6.Januar) zu tun: Kurz nach 18 Uhr wurden die Ein­satz­kräfte zunächst zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der Lang­scheder Straße gerufen.

Dort war aus bis­lang noch unge­klärter Ursache ein Pkw in Rich­tung Alten­dorf von der Fahr­bahn abge­kommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer des Fahr­zeuges konnte sich selbst aus dem Fahr­zeug befreien, sein Bei­fahrer war dagegen im Fuß­raum ein­ge­klemmt, wie Feu­er­wehr-Spre­cher Marco Schäfer dazu mit­teilt: „Wir haben eine tech­ni­sche Ret­tung ein­ge­leitet und den Mann befreien können.“ Der ver­letzte Bei­fahrer wurde mit einem, Ret­tungs­wagen in ein Kran­ken­haus ver­bracht. Der Pkw wurde durch den Unfall und die Ber­gungs­maß­nahmen kom­plett zer­stört.

Pkw fährt auf Schwerter Straße gegen Telefonmast

Noch wäh­rend die Ein­satz­kräfte mit der Ber­gung des Unfall­op­fers bei dem ersten Unfall beschäf­tigt waren, wurden sie um 18.45 Uhr zu einem wei­teren Ver­kehrs­un­fall auf der Schwerter Straße alar­miert. „Wir haben uns dar­aufhin auf­ge­teilt und sind mit drei Fahr­zeugen zu dem zweiten Unfall gefahren“, so Marco Schäfer. Auf der Schwerter Straße war ein Pkw VW Golf aus eben­falls noch unge­klärter Ursache in einer Kurve des Stra­ßen­ver­laufs gera­deaus gefahren und an einem Tele­fon­mast gelandet. Der Fahrer, ein älterer Herr, war nach Angaben des Feu­er­wehr­spre­chers dem Anschein nach unver­letzt. „Aller­dings machte der ältere Herr einen ver­wirrten Ein­druck, wes­halb er sicher­heits­halber einem Kran­ken­haus zuge­führt wurde.“

Der Blech­schaden am Pkw hielt sich in Grenzen, jedoch wurde der Tele­fon­mast so stark beschä­digt, dass die Feu­er­wehr den Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bieter infor­mierten, der sich nun­mehr um die Repa­ratur küm­mert. 

Feuerwehr, Unfalol


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv