Landtagsabgeordneter der Grünen macht Station bei Urlaubsguru.de

Der Sprecher der Landtagsfraktion der Grünen für Digitalisierung und Innovation, bei seinem besuch der UNIQ GmbH im Eco Port, v.l. Daniel Krahn (Urlaubsguru-Gründer), Friedhelm Klemp , Matthi Bolte-Richter, Daniel Marx ( Urlaubsguru-Gründer) sowie Hans-Ulrich Bangert und Susanne Werbinsky. (Foto: privat)

Der Spre­cher der Land­tags­frak­tion der Grünen für Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­tion bei seinem Besuch der UNIQ GmbH im Eco Port, v.l. Daniel Krahn (Urlaubs­guru-Gründer), Fried­helm Klemp, Matthi Bolte-Richter, Daniel Marx (Urlaubs­guru-Gründer) sowie Hans-Ulrich Ban­gert und Susanne Wer­binsky. (Foto: privat)

Der Spre­cher der Land­tags­frak­tion der Grünen für Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­tion, Matthi Bolte-Richter, hat am Montag (8. Januar) die UNIQ GmbH im Holzwickeder Eco Port im Rahmen seiner #welt­be­wegen-Tour besucht.

Von Stol­berg, über den Düs­sel­dorfer Medi­en­hafen, nach Ost­west­falen und auch Holzwickede, vom 3D-Drucker, über eine Online­platt­form für Pflege oder hoch­mo­derne, digi­tale Stahl­ver­ar­bei­tung – an vielen Stellen sind wir in NRW schon auf dem Weg in die digi­tale Zukunft. Wie müssen opti­male Rah­men­be­din­gungen für Gründer und Inno­va­toren aus­sehen, damit digi­tale Ideen das Land weiter bewegen? Dieser Frage geht Matthi Bolte-Richter bei seiner #welt­be­wegen-Tour auf den Grund.

In knapp drei Monaten tauscht er sich bei mehr als 40 Ter­minen mit Ver­tre­tern von Start-ups, Acce­le­ra­toren, Inku­ba­toren, For­schungs­ein­rich­tungen, Hoch­schulen und digi­talen Mit­tel­ständ­lern aus ganz NRW aus. Gestern nun machte Bolte-Richter Sta­tion in Holzwickede und war gemeinsam mit Fried­helm Klemp, Hans-Ulrich Ban­gert und Susanne Wer­binsky von den Holzwickeder Grünen bei der UNIQ GmbH zu Gast. Im Mit­tel­punkt des Aus­tau­sches stand dabei ins­be­son­dere die Ent­ste­hungs­ge­schichte des Rei­se­portal urlaubsguru.de.

Grüne wollen Rahmen für digitale Zukunft mitgestalten

Im Anschluss an seinen besuch erklärte der Land­tags­ab­ge­ord­nete: „Wir Grünen wollen den rich­tigen Rahmen für NRW’s digi­tale Zukunft ent­wickeln – mit den­je­nigen, die heute schon Digi­ta­li­sie­rung gestalten.“ Matthi Bolte-Richter zeigte sich über­zeugt, „dass digi­tale und inno­va­tive Tech­no­lo­gien uns helfen, die Wirt­schaft nach­haltig zu gestalten – zugun­sten der Umwelt und zukunfts­fä­higer Arbeits­plätze. Denn viele smarte Tech­no­lo­gien redu­zieren zugleich den Ver­brauch von Res­sourcen und Energie und tragen so zum Kli­ma­schutz bei.“

NRW biete gute Grün­dungs­be­din­gungen, etwa mit der dich­te­sten Hoch­schul­land­schaft Europas. Dafür sei Urlaubsguru.de ein gutes Bei­spiel, denn anstatt abzu­wan­dern blieben die beiden Gründer in ihrer Heimat im Kreis Unna. „Das Unter­nehmen zeichnet sich durch viel­fäl­tige Maß­nahmen für Mit­ar­bei­ter­zu­frie­den­heit aus und hat sich auch mit 180 Mit­ar­bei­tern die Start-up-Kultur mit fla­chen Hier­ar­chien erhalten“. lobte der Land­tags­ab­ge­ord­nete.

Wir Grünen in Holzwickede wollen auch unseren kom­mu­nal­po­li­ti­schen Bei­trag zur Digi­ta­li­sie­rung lei­sten und unter anderen den Breit­band­ausbau for­cieren, damit sich mehr Betriebe wie die UNIQ GmbH bei uns ansie­deln.

Fried­helm Klemp, Rats­mit­glied der Grünen in Holzwickede

Mit der UNIQ GmbH haben wir hier bei uns in Holzwickede einen echten Inno­va­ti­ons­treiber“, ergänzt Rats­mit­glied Fried­helm Klemp: „Wir Grünen in Holzwickede wollen auch unseren kom­mu­nal­po­li­ti­schen Bei­trag zur Digi­ta­li­sie­rung lei­sten und unter anderen den Breit­band­ausbau for­cieren, damit sich mehr Betriebe wie die UNIQ GmbH bei uns ansie­deln.“ Dar­über hinaus wichtig halten die Holzwickeder Grünen einen Pen­delbus zwi­schen Bahnhof und Eco­port, eine Car­sha­ring-Sta­tion sowie eine Auf­la­de­sta­tion für Fahr­räder und E‑Autos für wei­tere wich­tige kom­mu­nal­po­li­ti­sche Anreize.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.